Neue Technik entwickelt - Zauberbilder nun auch in Farbe

veröffentlicht am 11.07.2009

geschrieben von Ravencla(Ravenclaw)
Bilder von Ravencla(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 76 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Gestern Abend kam es zu einer komischen Entdeckung: Mr John Burton, ein Mitarbeiter in der Abteilung für magische Spiele und Sportarten des Zaubereiministeriums, erfand Zauberbilder in Farbe, wobei es sich nur um ein Missgeschick handelte. Wir gingen sofort, als wir dies hörten, ins Ministerium und befragten Mr Burton, wie es dazu zustande kam.

Tagesprophetredakteur: „Wie ich gehört habe, sind Sie durch ein Missgeschick zu der Entdeckung gekommen. Was genau geschah denn diesen Abend?“
Mr Burton: „Ich saß gerade in meinem Büro und sortierte Bilder von talentierten Quidditchspielern. Die Bilder sollten in der Internationalen Quidditchausstellung ausgestellt werden, müssen Sie wissen. Plötzlich kippte mir mein volles Glas Kürbissaft um. Erst mal war ich geschockt, doch ich überlegte, die Bilder mit etwas Wasser erst mal zu reinigen und dann zu trocknen, damit die Bilder immerhin nicht so stark pappen.
T: „Und was geschah dann?“
B: „Nachdem die Bilder getrocknet waren, schaute ich noch einmal nach, ob ich die Bilder überhaupt noch mal verwenden konnte, doch als ich nachschaute, sah ich auf einmal farbige Bilder!“
T: „Das ist wirklich lustig. Was haben Sie in dem Moment gedacht?“
B: „Ich konnte es erst gar nicht glauben und fragte meinen Kollegen, Mr Croft, ob er auch farbige Bilder sah. Er fragte mich, wie ich das gemacht hätte und war sehr erstaunt.“
T: „Was haben Sie dann getan?“
B: „Ich schaute noch einen Moment auf das Bild, dann ging ich los um die Ecke zum Büro für Patente und ließ mir gleich ein Patent auf die Idee anmelden.“
T: „Ihre Entdeckung wird sicherlich die ganze Zauberergemeinschaft beeindrucken.“
B: „Vielen Dank.“

Wir verabschiedeten uns von Mr Burton und apparierten nach Hogwarts. Dort angekommen, fragten wir Professor Filius Flitwick nach einer logischen Erklärung für diese Entdeckung.

Tagesprophetredakteur: „Können Sie uns vielleicht erklären, warum man Zauberbilder in Kürbissaft tauchen muss, um sie farbig zu bekommen?“
Prof. Flitwick: „Oh, das habe ich mich auch schon gefragt. Leider kann ich es Ihnen nicht genau sagen, da ich es nicht weiß, jedoch glaube ich, dass es nicht am Kürbis lag, sondern an der Mischung von Kürbis und Zucker. Dabei entstehen bestimmte Pigmente, welche viel Farbe enthalten. Ich bin mir aber nicht sicher. Fragen Sie doch mal Professor Slughorn, schließlich ist er Zaubertranklehrer.“

So gingen wir hinab in die Kerker und befragten Professor Horace Slughorn.

Prof. Slughorn: „Das ist eine wirklich schwierige Frage. Äh, vielleicht sollten sie mal Professor Flitwick fragen.“

Wir sahen ein, dass anscheinend niemand eine genaue Antwort darauf kannte. So beschlossen wir, unsere Befragungen zu beenden. Fest steht jedenfalls: Eine neue Technik ist geboren.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne