Neue Quidditchhalle in Betrieb genommen

veröffentlicht am 18.05.2009

geschrieben von Beate(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 75 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Eine alte Turnhalle, die in der Nähe Southamptons leer stand und bald abgerissen werden sollte, wurde von der Abteilung für Spiele und Sportarten des Zaubereiministeriums wieder hergerichtet und, mit der aktuellsten Technik vor den Muggeln verborgen, als neue Quidditchhalle eröffnet. Durch magische Vergrößerung können dort nun Quidditchvereine aus aller Welt für Turniere trainieren, ohne Probleme mit dem Wetter zu bekommen. Selbstverständlich können auch Spiele bei schlechtem Wetter simuliert werden, um Spieler auch auf diese Wetterbedingungen vorzubereiten.
Doch das besondere an der Halle ist der spezielle Zugang. Nachdem sich der Verantwortliche des Trainings beim Ministerium angemeldet hat, welches die Nutzung der Halle überwacht, erhalten alle Trainierenden der Mannschaft über veränderte Galleonen ein Signal, dass die Halle für sie geöffnet ist. Über zahlreiche Eingänge ist das Reisen direkt in die Halle möglich. Davon befindet sich jeweils einer im Ministerium, im Sankt Mungo, in der Winkelgasse und an besonderen Stellen in den wichtigsten Quidditchländern. Dabei liegt der Eingang in Toiletten, in welchen eine bestimmte Kabine bereits seit Ewigkeiten als defekt gekennzeichnet ist und über welche man direkt in die Halle apparieren kann. Der Ort ist streng geheim, weswegen nach dem Apparieren der Mechanismus wieder abgeschaltet wird. Die Ankunft ist in einer Herrendusche, neben einem roten Knopf. Im Duschraum befindet sich ebenfalls ein breites Rohr, durch das die Besen vom Spielfeld herabgelassen werden können und dort während des Umkleidens gelagert werden können.
Durch diese zusätzliche, professionelle Möglichkeit zum Trainieren wird es bei der nächsten Quidditch-Weltmeisterschaft noch spannender zugehen, worüber sich die Fans, wie immer, freuen werden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne