Hauspokalsieger: Slytherin.

Rettet die Alraumen - Demo

veröffentlicht am 30.11.2008

geschrieben von sasyan(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 70 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Im Foyer des Zauberministeriums kam es gestern zu einer Demonstration der „Rettet-die Alraunen"-Bewegung.

Mit zahlreichen Transparenten waren einige hundert Zauberer und Hexen vor Ort, um auf das Schicksal der Alraunen aufmerksam zu machen.

Alraunen werden bekanntlich eingesetzt, um Verwandelten oder Verfluchten ihren normalen Zustand zurückzugeben. Dazu müssen sie, sobald sie geschlechtsreif sind, zerschnitten und geschmort werden.

Die Redaktion erinnert an den bekanntesten Fall der jüngsten Vergangenheit, als Alraunen in Hogwarts die Opfer eines Basilisken wieder rückverwandelten. Ohne dieses spezielle Gegenmittel, das aus den, in Hogwarts eigenen Gewächshäusern gezüchteten, Alraunen hergestellt wurde, wären die Opfer versteinert geblieben.

„Oftmals werden die Alraunen nur aus diesem Grund gezüchtet", sagte uns ein Mitglied der

Organisation. „Wir wehren uns dagegen, dass Alraunen dermaßen gequält werden, ohne Chance auf eine eigene, selbstbestimmte Zukunft."

Man fordere das Ministerium auf, die Entwicklung von Zaubertränken voranzutreiben, die ohne Alraunen die gleiche Wirkung erzielen. Hier müsse in die Forschung investiert werden.

Das Zaubereiministerium wollte die Sachlage prüfen. Allerdings, so ein Ministeriumssprecher gegenüber unserer Zeitung, müsste jedem klar sein, dass eine Entwicklung von neuen Zaubertränken nicht von jetzt auf gleich erfolgen könne. Bis eine wirkliche Alternative zur Verwendung von Alraunen zur Verfügung stehe, könnte man nicht auf den Einsatz dieser Pflanzen verzichten.

 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne