Leprechans in Aufruhr

veröffentlicht am 17.06.2007

geschrieben von DarkSoul16(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 34 >> In letzter Minute >>

Katastrophe in der Muggelwelt

Wie zu uns durchdrang, ereignete sich vor kurzem eine Dreistigkeit der Leprechans in der Muggelwelt.
Der Anführer einer zwei Dutzend großen Gruppe wollte sich einen kleinen Spaß erlauben und hat große Mengen ihres falschen Goldes in Form von Gold-Dublonen erzeugen lassen.
Auf dem Weg in die Muggelwelt haben sich immer zwei von ihnen aufeinander gestellt, sodass sie größer wirkten. Als sie in verschiedenen Muggelbanken waren, gaben sie sich als Schatzsucher, Taucher und Erbschaftsempfänger aus. Sie erbeuteten mehre Millionen englische Pfund und machten sich zurück auf den Weg in die Zaubererwelt.
Als die Leprechans das Geld in Galleonen bei Gringotts tauschen wollten, wurden die Kobolde misstrauisch und informierten das Zaubereiministerium. Die Zauberer nahmen die Leprechans ins Verhör und fanden heraus, was passiert war.
Sofort beauftragte das Ministerium Angestellte, um das Geld zurückzubringen und einige Gedächtniszauber zu verteilen. Inzwischen hatten die Muggel den Schwindel bemerkt, und ein Aufruhr ging durch die Regionen. Aber durch die disziplinierte Arbeit des Ministeriums und der Zauberer konnte das Schlimmste verhindert werden, und alles war wieder wie vorher.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne