Eheberatungsstelle im Ministerium

veröffentlicht am 07.05.2007

geschrieben von Ernestine(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 29 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Bekanntgabe des Zaubereiministeriums Für Zaubererjugend, Familien und Soziales

Ab sofort gibt es hier im Zaubereiministerium eine soziale Beratungsstelle für Ehen zwischen Muggeln und Zauberern. Es ist inzwischen bekannt, dass jede dritte Ehe zwischen einem Zauberer/Hexe und einem Muggel scheitert. Das hat viele Ursachen, Muggelehepartner sind häufig nicht ausreichend (oder gar nicht) auf das Leben mit einem Zauberer vorbereitet, noch schwieriger ist dann die Erziehung eines magisch begabten Kindes für einen Muggel.
Um die Situation zu entschärfen und Abhilfe zu schaffen hat das Zaubereiministerium eine Paarberatung geschaffen, eine Erziehungsberatungsstelle und einen zweiteiligen Kurs für Muggel mit den Themen: Leben mit einem Zauberer und Umgang mit magisch begabten Kindern. Außerdem ist eine Krisenstelle eröffnet worden, die Tag und Nacht Ansprechpartner sein wird. Die Überlegungen einen Ehe- TÜV anzubieten wurde verworfen. Bei einer öffentlichen Befragung sprachen sich mehr als 70 % der Zauberer dagegen aus. Auch die Unterstützung von Halbblutfamilien durch Zaubereifamilienhelfer wurde von der Öffentlichkeit abgelehnt.

Sirene Schnöselbröt

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne