Harry Potter Personenspiel | #25 | 01. - 03. April

  • Lynn

    *rasch eine abwinkende Geste mache als sie sich entschuldigt*
    Alles gut. N├Ąchstes Mal achte ich ein bisschen mehr auf meine Umgebung.
    *zugegebenerma├čen sehr in die Zeitung vertieft war und quasi vergessen habe, wo gerade sitze*
    *nicke, als sie meint es g├Ąbe nicht viel neues und auch nur mit den Schultern zucke*
    Auch nichts besonderes spannendes bei mir.
    *ehrlich zugebe, da mir auf der Stelle zumindest nichts einf├Ąllt womit sie updaten k├Ânnte*
    *dann aber enthusiastisch nicke, als sie nach meiner Ausbildung fragt*
    Wir haben n├Ąchste Woche unsere ersten Praxiseinblicke. Bis jetzt waren es nur Theorie und ├ťbungen und so.
    *um einen Mundvoll Kartoffeln erz├Ąhle und meine Aufregung dar├╝ber hochkommen sp├╝re*
    *die Theorie zwar auch nicht uninteressant ist, mir die Ausbildung aber definitiv nicht daf├╝r ausgesucht habe um weiter in einem Klassenzimmer zu hocken und alten M├Ąnnern beim reden zu zuh├Âren*
    Und du - Heilkunst oder?
    *nach einem kurzen Moment ├ťberlegung dann meine, mich zu erinnern*
    Wie l├Ąufts? Schon jemanden gerettet?
    *spielerisch die Augenbrauen anhebe*

    "Everything's possible if you've got enough nerve."



    Nick Vaisey | Lynn Capper


    a.m. | a.l. | t.d.

  • Malcolm.

    *ein lautes St├Âhnen von mir gebe, als jemand lautstark gegen unsere Wohnungst├╝r h├Ąmmert*
    *Shane Noire scheinbar auch keinerlei Anstalten macht, sich aus seinem Zimmer zu bewegen und sich somit zu erbarmen - auch mein verschw├Ârerischer Blick auf seine Zimmert├╝r nichts daran ├Ąndert, dass sie verschlossen bleibt*
    *mich dann zwangsweise selbst m├╝hsam vom Sofa hieve und mir durch die zerstrubbelten Haare fahre, als l├Ąssig nach dem Knauf greife*
    *kurz darauf in Alys Gesicht blicke, das wenig von der Freude zeigt, die sie sonst so ausstrahlt*
    *mich dabei das kleine Gef├╝hl beschleicht, dass heute wohl meine Abreibung verpasst bekomme und klammheimlich bef├╝rchte, dass die deutlich intensiver ausfallen wird, als das kurze, unangenehme Auflehnen ihres Labradors Bletchley Mali*
    *mir die ersten dummen Spr├╝che zu dem Thema jedoch mit M├╝h und Not hinunterschlucke und die T├╝r betont entspannt ein wenig weiter ├Âffne*
    Willst du ein Butterbier oder einen Feuerwhiskey, w├Ąhrend du mir den Kopf w├Ąscht?
    *es trotz ihres nicht wirklich erfreuten Gesichtsausdrucks mit einem typischen Malcolm-Grinsen versuche, weil aus der Misere gerade eh nicht mehr rauskomme*

    Hab mein Gl├╝ck in der Hand, lass die Welt sich dreh'n
    Von hier kann man den Ozean seh'n

    Schlie├č meine Augen, die Zeit bleibt steh'n
    K├Ânnte f├╝r immer so weitergeh'n

    ­čîŹ

    PS

    Daria Fawcett Heilerin | Emma Vane Muggelkunde
    Malcolm Baddock Zaubertr├Ąnke | Maisie Malkin 5R

    paige@hp-fc.de

    Einmal editiert, zuletzt von Paige (2. April 2024 um 21:28)

  • Nate

    *Sie mit einem unschuldigen L├Ącheln anblicke*
    Ich w├╝rde doch niemals ├╝ber dich lachen, Mac!
    *Ihr verspreche, auch wenn sich das wohl schwieriger gestaltet als gedacht*
    *Allein die Voraussetzung, dass nicht lachen darf, mich zum kichern bringen will*
    *Das Lachen allerdings noch herunterschlucke und ihr stattdessen zuh├Âre*
    *Mir auf ihre Erz├Ąhlungen hin allerdings gar nicht mehr nach Lachen zumute ist*
    *Es eher echt niedlich finde, dass sie an mich gedacht hat*
    *Bemerke, wie mir nun selbst das Blut in die Wangen f├Ąhrt*
    *Mir durch die Haare fahre, ehe ihr Grinsen erwidere*
    Da hab ich ja perfektes Timing bewiesen
    *Schlie├člich meine, das in letzter Zeit viel zu selten vorkommt*
    *Immer h├Ąufiger das Gef├╝hl, habe, dass eher zur falschen Zeit am falschen Ort bin*
    *Umso erfreuter dar├╝ber bin, dass mal f├╝r so ein lustiges Ereignis gesorgt habe*
    Hey, nicht dran rum knibbeln
    *Schnell meine und ihre Hand kurz anstupse, als sehe, wie sie ihren Grind abpult*
    Sonst heilt das nie! Eigene Erfahrung
    *Zwinkernd noch hinzuf├╝ge*
    *Selbst viel zu lange an meinen Verletzungen herumspiele, das aber tats├Ąchlich nicht wirklich hilfreich ist, wenn sie heilen sollen*
    *Ihrem Blick zum ST folge, aber nicht genau ausmachen kann, wen sie dort sucht*
    *Wirklich inst├Ąndig hoffe, dass es nicht Stephen Mulciber ist*
    *Es schon gen├╝gt, dass Lamia mit ihm Probleme hat und ihm selbst auch ungern noch einmal ├╝ber den Weg laufen w├╝rde*
    *Zumal immer noch keinen Plan habe, wie ├╝berhaupt gegen ihn ankommen sollte*
    *Es dann nicht sonderlich hilfreich w├Ąre, wenn Kendra auch noch irgendwie mit ihm verwickelt ist*
    *Allerdings nicke und nicht weiter nachfrage, bis wir das Schloss verlassen haben*
    *Einfach hoffe, dass es irgendeinen anderen Grund gibt, weshalb sie nicht in der GH reden will*
    *Nicke und kurz lachen muss*
    *Mich manchmal echt nicht zur├╝ckhalten kann*
    *Aber mir vornehme, mit meinen neugierigen Fragen zu warten, bis wir wirklich drau├čen sind*
    *Auch wenn sie gerne alle gleich stellen w├╝rde*
    *Bei der Erw├Ąhnung von Muclibers Namen mir auf die Unterlippe bei├če*
    *Kendra aber recht hat, sie Stephens kleine Schwester sein muss*
    Gut m├Âglich, ich habe die Namen nur nach Bekannten ├╝berflogen
    *Zugebe, da mir die drei Namen kaum gemerkt habe*
    *F├╝r mich nur wichtig war, dass es niemand ist, den selbst kenne*
    *Aus dem Schloss treten und noch ganz von der frischen Luft vereinnahmt werde, die uns entgegen weht*
    *├ťberrascht zu Mac blicke, als sie den Walkman aus der Tasche holt, f├╝r den sie offenbar ein kleines Upgrade vorgenommen hat*
    *Wir nun mit zwei Ohrh├Ârern an einem Walkman h├Âren k├Ânnen, was absolut fantastisch finde*
    Das ist ja toll! Jetzt m├╝ssen wir uns nicht mehr abwechseln!
    *Freudig meine und ihr einen der Ohrh├Ârer abnehme*
    *Ihn schon aufsetzen und die Musik starten will, als mich Mac allerdings noch einmal zur├╝ckh├Ąlt*
    *Den Ohrh├Ârer wieder sinken lasse und ihr neugierig zuh├Âre, als sie zu erz├Ąhlen beginnt*
    *Meine Brauen zusammenschiebe und sie nachdenklich anblicke*
    *Das nicht gerade nach "kein Ärger" klingt, aber sie erst einmal ausreden lasse*
    *Sie dann ├╝berrascht anblicke, das nach einer richtigen Streiterei klingt*
    Ihr habt euch gepr├╝gelt?
    *Schon fragen will, sie allerdings bereits wortlos den Startknopf am Walkman bet├Ątigt*
    *Das als Zeichen verstehe, dass sie nicht weiter dar├╝ber reden will und ebenfalls meine Ohrh├Ârer aufsetze*
    *Ihr einen Arm um die Schultern lege und sie n├Ąher zu mir ziehe*
    *Das auf jeden Fall die Verletzungen erkl├Ąrt, an denen sie die ganze Zeit herumspielt*
    *Und auch, warum sie in der GH nicht dar├╝ber reden wollte*
    *Sie unbedingt nach dem Namen des M├Ądchens fragen muss, das sie so ge├Ąrgert hat*
    *Das aber auf sp├Ąter verschiebe, da ihr nicht zu nahe treten will*
    *Gemeinsam am See entlang spazieren und Musik h├Âren*
    *Hoffe, dass Kendra in ihrer d├╝nnen Jacke nicht zu kalt ist und ihr immer mal wieder einen sorgevollen Seitenblick zuwerfe*

  • Aly.

    *wenige Minuten sp├Ąter Schritte im Flur h├Âre und abwartend die Haust├╝r im Blick behalte*
    *der ├ťbelt├Ąter h├Âchstpers├Ânlich dann auch die T├╝r ├Âffnet*
    *bei seinem Blick eine Sekunde lang bef├╝rchte, dass er mir die T├╝r direkt wieder vor der Nase zuschl├Ągt*
    *so unverfroren aber scheinbar nicht mal Malcom ist*
    *trotzig das Kinn recke, w├Ąhrend meinen Blick fest und unnachgiebig auf ihn hefte*
    Ach, schau her - gibt es dich also auch noch?
    *als Begr├╝├čung sage, weil er mir immerhin in den letzten Wochen sehr effektiv aus dem Weg gegangen ist*
    *diese Schonfrist aber nun wirklich vor├╝ber ist*
    Du brauchst gar nicht denken, dass mich Alkohol davon abhalten wird, dir geh├Ârig den Marsch zu blasen.
    Aber gut, ich nehme ein Butterbier.
    *dann das Kinn recke und an ihm vorbei in die Wohnung stolziere*
    *dabei nat├╝rlich davon ausgehe, dass er mir umgehend folgen wird*

  • Alexis:

    *ein paar Sekunden im Eingang stehen bleibe, um mir einen ├ťberblick zu verschaffen*
    *der KF ungew├Âhnlich voll ist, was zum Hauptteil nat├╝rlich an den wiedergefundenen Sch├╝lern liegt*
    *Madame Pomfrey nicht direkt entdecke, weshalb ein paar Schritte in den Raum mache*
    *mir sogleich Frobisher in den Blick f├Ąllt, worauf mein Herz einen nerv├Âsen Stolperer hinlegt und sich etwas W├Ąrme in mein einen Oberk├Ârper, Hals und Gesicht schleicht*
    *sie im Gesamtbild zwar irgendwie neben der Spur wirkt, aber ansonsten wohlbehalten zu sein scheint*
    *absolut keinen Schimmer habe, wie schlimm Frobishers Anmesie wohl sein mag und wie sie auf mich reagiert*
    *im Stillen Salazar anflehe, dass sie sich nicht mehr an unsere letzte Begegnung erinnern kann - uns ansonsten wohl beide geh├Ârig oblivieren muss*
    *das aber bei einer ohnehin schon diagnostizierten Amnesie immerhin nicht mehr so doll auffallen w├╝rde, wie nebenbei bemerke*
    Hey Frobisher.
    *etwas verhalten zu ihr sage, aber mir M├╝he gebe, neutral zu klingen*
    Wie geht es dir?
    *mich das immerhin ehrlich interessiert*
    *sehr gespannt auf ihre Reaktion bin und mich einfach auf alles gefasst mache*
    *sie mich zuletzt immerhin erst unter Einfluss des Tranks gek├╝sst, dann wie wild angeschrien hat und dann spurlos verschwunden ist*

  • Nora

    *Nicke und es dabei belasse*
    *Nicht mehr Drama drum machen muss als n├Âtig*
    *Es selbst ja auch zu gut kenne, wenn mal wieder in Gedanken vertieft bin und meine Umgebung nicht richtig wahrnehme*
    *In meinem Salat herumstochere, w├Ąhrend ihr zuh├Âre*
    Das klingt echt spannend!
    *Direkt meine, als sie von ihren anstehenden Projekten erz├Ąhlt*
    Also gibt es doch etwas zu erz├Ąhlen
    *Mit einem Zwinkern meine, generell die Ausbildung zum Fluchbrecher wirklich interessant sein muss*
    *Mir zumindest vorstellen kann, dass dort immerhin immer etwas anderes passiert*
    *Im Gegensatz zu magischem Recht, wo ich Daniel durchaus glauben kann, wenn er mal wochenlang nichts neues zu erz├Ąhlen hat*
    Wei├čt du schon, wie das aussieht? D├╝rft ihr euch direkt selbst dran versuchen oder nur zuschauen, wie es die Profis machen?
    *Direkt neugierig nachhake und mir w├╝nschte, dass selbst auch bald in die Praxis k├Ânnten*
    *Das aber wohl noch etwas auf sich warten l├Ąsst, da mit den Grundlagen noch immer nicht ganz durch sind*
    Ja, magische Heilkunst und Medizin. Aber die Praxiseinblicke dauern noch, f├╝rchte ich
    *Mit den Schultern zucke*
    *Die Theorie zwar auch ganz spannend finde, aber so langsam wirklich gerne selbst loslegen w├╝rde*
    Noch nicht. Aber eher, weil wir uns noch nicht ausprobieren durften. Nicht weil ich's nicht k├Ânnte
    *Mit einem leicht ├╝berheblichen Schmunzelnd antworte*
    Vielleicht sollte ich Madame Pomfrey meine Hilfe anbieten, da ist ja gerade einiges im KF los
    *Mir der Gedanke kommt, auch da so zumindest ein wenig Praxiserfahrung sammeln k├Ânnte*
    *Aber irgendwie auch bezweifle, dass sie gerne Anf├Ąnger um sich herum h├Ątte*

  • Maisie.

    *ein undamliches Aufschnauben kaum unterdr├╝cken kann, als sie mir mit der schlechtesten Ausrede des Jahrhunderts kommt*
    Und wer soll dir das jetzt bitte glauben?
    *unbeeindruckt von mir gebe und mich von ihrem Engelsblick definitiv nicht t├Ąuschen lasse, wobei mir sehr sicher bin, dass sie mit der Masche sicher auch den ein oder anderen Professor bes├Ąnftigen kann*
    *dieser Blick in Kombination mit ihrer Kindlichkeit und vorallem ihrem hellblonden Haar einem tats├Ąchlich das Gef├╝hl vermittelt, dass sie keiner Fliege etwas zu Leide tun kann*
    *jedoch selbst schon Zeuge davon wurde, dass sie es faustdick hinter den Ohren hat und die Regeln und Schulordnung auf Hogwarts schlie├člich nicht umsonst herrschen*
    *auch gerne dazu beitragen werde, die Sch├╝lerschaft vor diesen dubiosen magischen S├╝├čigkeiten zu bewahren - und am Ende noch Schlimmeres vermeiden zu k├Ânnen*
    *mir gar nicht ausmalen will, was passieren w├╝rde, wenn diese Dinge in den ungehinderten Umlauf kommen*
    *gerade dabei bin, mein VS-Abzeichen zurechtzur├╝cken, obwohl es schon perfekt sa├č, weswegen ihren skeptischen Blick ├╝berhaupt nicht bemerke*
    *meinen Blick auf ihr ruhen lasse, als sie mich tats├Ąchlich mit Ma'am anspricht, obwohl kaum glaube, dass der Respekt in ihrer Stimme wirklich ernst gemeint ist*
    *die Wissbegierigkeit in ihren Augen aber tats├Ąchlich ganz andere B├Ąnde spricht, weswegen mich dann doch dazu hinrei├čen lasse, ihr noch eine tats├Ąchliche Lehrstunde zu verpassen*
    *schlie├člich kaum eine Chance ungenutzt lassen w├╝rde, jemanden bildungstechnisch weiterzubringen*
    *Ehrgeiz und Neugier in lerntechnischer Hinsicht immer unterst├╝tzen w├╝rde - bei dem M├Ądel vielleicht doch Eisenkraut und Wermut noch nicht verloren scheint*
    *meinen Zauberstab z├╝cke, eines der Bonbons mit ausreichend Abstand zu den anderen auf der Fensterbank platziere und meine Schultern straffe*
    Revelio.
    *deutlich und mit bestimmter Stimme meinen Zauberstab auf das Bonbon richte und wie es die Zauberformel bedingt, nur geringwertig schweife*
    *gebannt auf das S├╝├čteil starre und abwartend meine Augenbrauen anhebe, weil die Wirkung l├Ąnger als n├Âtig auf sich warten l├Ąsst - was mich ein wenig beunruhigt, aber zugleich fasziniert*
    *h├Ârbar aufjapse, als sich pl├Âtzlich ein kleines Feuerwerk aus dem Bonbon l├Âst und - nicht bedrohlich, aber dennoch erschreckend - kleine Raketen explosiv in 100 bunte Funken zerspringen*

  • Derek.

    Kein Ding. Ich bin ├╝brigens Derek, und du?

    *ihm freundlich die Hand reiche und mich ihm vorstelle*

    Ja genau, Emma ist die ja die Teamkapit├Ąnin...woher kennst du Emma?

    *ihn interessiert frage, aber mal vermute, dass die beiden sich auch eventuell von fr├╝her kennen oder einfach weil sie ungef├Ąhr im gleichen Alter sind*

    Na dann...kann man es verstehen

    *ebenfalls lachend sage und es viele gibt, f├╝r die Quidditch ├╝berhaupt nichts ist*

    *mit Quidditch ja schon im fr├╝hen Kindesalter begonnen habe und es schon immer geliebt habe*


    Natalie.

    *l├Ącheln muss, als er best├Ątigt, dass auch wirklich DER Oscar mich besucht*

    Mhm...ja...es schockt mich auch, dass ich anscheinend 2 Wochen verschwunden war...laut Alessa...aber ich dachte, ich bin die ganze Zeit hier an der Schule...nur wie ich wieder hierhergekommen bin...daran kann ich mich nicht mehr erinnern...

    *Oscar nachdenklich erz├Ąhle und den Schokofrosch den er mir geschenkt hat nehme und ihn mir in dem Mund schiebe, so als ob schon l├Ąnger nichts mehr gegessen h├Ątte*

    Nat├╝rlich...

    *leise murmle, als er das mit dem Freund erw├Ąhnt*

    Keine Sorge...Stephen Danica Talos war noch nicht hier...ich denke er wird derweil auch nicht kommen...es werde glaube ich nur eine Person pro Besucher reingelassen...

    *ihn direkt wegen Stephen beruhige, da er nat├╝rlich ein Risiko eingeht, um mich zu sehen*

    *jetzt genau wei├č, dass Stephen Oscar alles antun w├╝rde, auch wenn nicht genau wei├č wieso*

    *es deshalb umso mehr sch├Ątze, dass Oscar dieses Risiko wegen mir auf sich nimmt*

    Wie meinst du...das war ich doch schon immer...

    *etwas verwirrt meine, dann aber seinen Scherz verstehe*

    Ach Oscar...ich mag deine Scherze manchmal echt gerne...

    *lachend sage*

    ­ŁôŽ­Łô▒­Łô«­ŁôĚ ­ŁôŻ­Łô▒­Łô« ­Łô╝­Łôż­ŁôĚ ­Łô╝­Łô▒­Łô▓­ŁôĚ­Łô«­Łô╝, ­ŁöÇ­Łô«'­ŁôÁ­ŁôÁ ­Łô╝­Łô▒­Łô▓­ŁôĚ­Łô« ­ŁôŻ­ŁôŞ­Łô░­Łô«­ŁôŻ­Łô▒­Łô«­Łô╗. ­čĺÖ­čĺÖ­čĺÖ

    Personenspiel:

    ­čĺÜ Bella Jackson

    ÔŁĄ´ŞĆ Elena Sophie Wagner

    ­čę Tyler Vega

    ­čľĄ Natalie Rose Mulciber

    ­čží Derek Christian Williams

    Bei Fragen/Vorschl├Ąge f├╝r PS Plots: Schreib mir gerne eine PN­čĄŚ

    WWS-Legacy: Robert Poorman

  • Malcolm.

    *es f├╝r einen kurzen Moment bereue, meinen faulen Abend daf├╝r unterbrochen zu haben, von Aly h├Âchstpers├Ânlich angekackt zu werden*
    *innerlich einen kleinen, ganz pers├Ânlichen Gru├č an Salazar schicke und mich wirklich frage, wie ich das nur verdient habe - die Sache mit dem Valentinstag ja gef├╝hlt schon fast verj├Ąhrt ist*
    *nat├╝rlich selbst mittlerweile ├╝berissen habe, dass es nicht meine schlauste Idee war, weswegen einen klitzekleinen Funken Schuld empfinde - aber ausschlie├člich Aly gegen├╝ber*
    *mich von ihrem Blick nicht unterkriegen lasse und es gerade noch fehlt, dass sie die H├Ąnde in die H├╝ften stemmt, um das Bild perfekt zu machen*
    *sie ebenfalls fokussiere und auf ihren vorschnellen Vorwurf direkt mit einem Schulterzucken reagiere*
    Dazu geh├Âren immer zwei, Greengras. Du wei├čt, wo ich wohne, wie man gerade sieht. Niemand hat dich aufgehalten, auch schon fr├╝her vorbeizugucken.
    *eher vers├Âhnlich, als angefressen in den Raum stelle, obwohl ihr - wenn auch unbewusst - sehr wohl aus dem Weg gegangen bin*
    *einfach nur meine Ruhe und meinen Frieden vor dem ganzen Drama m├Âchte und mir eine fuchsteufelswilde Aly dabei eher weniger f├Ârderlich scheint*
    Das bef├╝rchte ich. Aber es wird f├╝r mich besser ertr├Ąglich, wenn ich mich dabei an eine Flasche klammern kann.
    *dabei kurz grinse, weil sowas wie einen Funken Humor aus ihr herauskitzeln konnte, w├Ąhrend die T├╝r schwungvoll hinter mir ins Schloss werfe*
    *es mich auch ├╝berhaupt nicht wundert, dass sie komplett unverfroren direkt durch unsere Wohnung stolziert und einfach nur hoffe, dass Shane mit seinem Hintern in seinem Zimmer bleibt*
    *nicht auch noch einen Mitbewohner brauchen kann, der sich ├╝ber meine gef├╝hlte Hinrichtung am├╝siert und Aly am Besten noch Popcorn reicht*
    *mit zwei k├╝hlen Flaschen Butterbier in den H├Ąnden dann schlie├člich auch ins Wohnzimmer trete und ihr eine ge├Âffnete Flasche friedensstiftend entgegenreiche, bevor mich auf dem Sofa fallen lasse*
    *unbeschwert auch meine Flasche ├Âffne und schon zum Trinken ansetze, bevor sie ├╝ber den Rand meiner Flasche be├Ąuge*

  • Vicky

    *erst auf den zweiten Blick Moon erkenne und sie ein Augenblick l├Ąnger als geplant anstarre, ehe mein Kopf schnell wieder zur├╝ckziehe*
    *mir vorstellen kann, dass sie vielleicht wegen dieser Slytherin, die wohl auch verschwunden war, hier ist*
    *sie zumindest einen gesunden Eindruck macht und ein anderer Grund mein Kopf mir gerade nicht hergeben m├Âchte*
    *in Gedanken wieder abgleite zu Lauras Erz├Ąhlungen wegen Atropos und mich versuche an irgendein Detail davon zuerinnern, mich aber nicht mal mehr grob daran erinnern kann, weshalb es bald wieder aufgebe und seufzen muss*
    *Pomfrey meinte, dass es l├Ąnger dauern k├Ânnte, bis all die Monate wieder present vor mir habe, es aber einfach nicht so lange aushalten m├Âchte*
    *erneut Schritte h├Âre, die komischerweise immer n├Ąher kommen und kurz glaube, dass es sich dabei um Pomfrey handelt*
    *mir die Verwirrtheit dann aber wohl im Gesicht stehen muss, als Moon vor mir erkenne, welche mich anspricht*
    Moon?
    *nur meine und die Augenbraue hochziehe*
    Hast du dich beim Bett geirrt oder wie?
    *dann einfach das naheliegendste ausdr├╝cke und Moon mustere*
    Die Slytherin liegt zwei Betten weiter.
    *dann einfach hinzuf├╝ge und mit dem Kopf in die Richtung deute*
    *als sie dann aber fragt wie es mir geht, glaube, mich verh├Ârt zuhaben*
    *die Stirn leicht in Falten lege und am liebsten gerade einen Konter parat h├Ątte, ihre Ehrlichkeit, die in ihren Worten mitschwingt, mich allerdings deutlich aus dem Konzept bringt*
    Ganz gut.
    *dabei fast die Worte "bis eben" rausgerutscht w├Ąren, mich allerdings noch im Zaum halten kann, nicht glaube das Pomfrey gross begeistert w├Ąre, wenn es hier Stress geben w├╝rde*
    *das nach der letzten (?) Begegnung mit ihr schliesslich durchaus im Rahmen des m├Âglichen w├Ąre*
    *uns ja ziemlich angegiftet hatten, wegen der Sache mit dem verbotenen Wald*

  • Lynn

    *zustimmend nicke, als sie meint meine Ausbildung klingt spannend*
    Das auf jeden Fall. Zumindest von dem, was ich von den ├Ąlteren Leuten in der Ausbildung geh├Ârt habe, wird es noch besser wenn die ganze Theorie mal durch ist.
    *da immerhin vor einer Weile noch mit Alex Noire dr├╝ber geredet ist, die noch ein Jahr weiter ist als ich*
    *ein wenig lachen muss*
    Ja, ich sch├Ątze schon. Aber die Wochen flie├čen sehr ineinander, ich vergesse andauernd was ich ├╝berhaupt gestern gemacht habe.
    *dann zugebe - der ganze neue Stoff auf jeden Fall am Anfang etwas ├╝berw├Ąltigend ist*
    Erstmal sollen wir zuschauen aber ich glaube, wenn es gut l├Ąuft k├Ânnen wir auch schon mit einsteigen. Ich kann ja mal berichten, wenn es soweit ist.
    *dann mutma├če, da da auch noch nicht viel mehr zu wei├č als das*
    *nat├╝rlich aber darauf hoffe, direkt etwas mehr Action zu erleben*
    *zwar nicht bl├Âd bin und mich nicht in Situationen st├╝rzen werde, f├╝r die unqualifiziert bin wie so manche Adrenalinjunkie-Gryffindors in meiner Kohorte, aber dennoch sehr gespannt bin*
    *Nora zuh├Âre, als die letzten Reste der Suppe auf meinen L├Âffel schiebe*
    So ein Studium ist ja eh mehr theoriebelastet, oder? Hattest du ├╝berlegt, die Heilerausbildung stattdessen zu machen?
    *neugierig nachfrage, da die ja wesentlich praktischer ist als das Studium*
    *das aber vielleicht gar nicht so ihr Ding sein mag*
    *schmunzeln muss, als sie meint sie hat noch niemanden gerettet weil sie es noch nicht konnte*
    Vielleicht kannst du ja mich zusammenn├Ąhen nach den ersten Praxiseins├Ątzen.
    *dann scherzend anmerke, auch wenn mal hoffe das es nicht dazu kommt*
    *ein leichtes Lachen aussto├če, als sie meint sie sollte Madam Pomfrey vielleicht ihre Hilfe anbieten*
    Die w├╝rde dich wahrscheinlich eher aus dem KF jagen.
    *trocken anmerke, da mir ebenso wenig vorstellen kann dass Pomfrey eine absolute Anf├Ąngerin, egal wie gro├č der Enthusiasmus ist, gerne an ihrer Seite h├Ątte*
    Aber hast du irgendetwas von der ganzen Geschichte mitbekommen? Ich versteh wirklich nicht, wie denen hier andauernd Leute unter der Nase verschwinden gehen k├Ânnen.
    *kopfsch├╝ttelnd anmerke und das ganze schon ziemlich kurios finde - die Geschichte mit den Todessern immerhin auch noch nicht so lange her ist*
    *wirklich neugierig bin, was da so abging und gerne mal eine der Verschwundenen ausquetschen w├╝rde*
    *leider aber zu niemanden einen besonderen Draht habe*

    "Everything's possible if you've got enough nerve."



    Nick Vaisey | Lynn Capper


    a.m. | a.l. | t.d.

  • Kendra

    *gerade anfange die Musik zu lauschen als sp├╝re wie Nate seinen Arm um meine Schulter legt*
    *kurz erstaunt die Augenbraue hebe, aber nichts dagegen unternehme*
    *in diesem Moment das einfach genie├če nicht alleine zu sein und jemand bei mir ist, dem vertrauen kann*
    *zwar kein Problem habe mich mit anderen zu pr├╝geln, auch nicht nachtragend bin, aber definitiv keinen Spa├č daran habe*
    *zum Gl├╝ck Nate nicht der Typ Junge zu sein scheint, der sich gerne rauft*
    *das so mein Gef├╝hl ist wie er auf meine Geschichte reagiert hat*
    *den Weg zum See weiter entlang gehen und froh bin, dass es nicht regnet oder gar kalt ist*
    *in den Highlands oft ganz anderes raueres Klima herrscht*
    *diese Temperaturen noch eine Weile aushalten kann, zumal Nate ein wahrer Backofen zu sein scheint*
    *in seiner N├Ąhe so viel W├Ąrme abgegeben wird, dass mir sogar angenehm warm ist*
    *gerade der Song von OMD - Maid of Orleans gespielt wird und leise seufzen muss*
    *dieses Lied so sch├Ân finde obwohl es eine traurige Geschichte erz├Ąhlt*
    *die Muggel so tolle Musik machen und Nate dankbar bin, dass er mich diese so oft h├Âren l├Ąsst*
    *mit der einen Hand nach der Tasche nestle und das Geschenk f├╝r ihn sp├╝re*
    *ein L├Ącheln sich in meinem Gesicht breit macht und kurz zu ihm aufschaue*
    *ihn betrachte wie er vertr├Ąumt der Musik lauscht und es sch├Ân finde, dass wir dieses kleine Hobby teilen*
    *mich so gefreut habe, dass die ├ťberraschung mit dem Adapter und dem zweiten Ohrh├Ârer so gut angekommen ist*
    *das gemeinsame H├Âren der Musik richtig cool finde und Dad im Stillen tausend Dankes-K├╝sschen sende*
    *nach einer Weile an den B├Ąnken angekommen sind, wo es passiert war*
    *beim Walkman den Pausenknopf dr├╝cke und zu ihm hochschaue*
    Hier...
    *auf eine der B├Ąnke zeige*
    ... ist es passiert. Ich hatte so┬┤ne Wut Nate... ich verstehe nicht, warum Slytherins so doof sein m├╝ssen! K├Ânnen die nicht auch einfach lieb sein?
    *ihn - vielleicht etwas naiv gedacht - frage*
    Sie h├Ątte h├Ątte doch einfach in einem ruhigen und freundlichen Ton sagen k├Ânnen, dass sie nicht gest├Ârt werden m├Âchte....
    *sp├╝re wie es in mir wieder hochkocht*
    Habe ich falsch reagiert?
    *sp├╝re, das schon ein schlechtes Gewissen habe*
    *schlie├člich hier auf Hogwarts bin um zu lernen und positive Eindr├╝cke zu sammeln*
    *dazu definitiv der Schabernack mit Lilou Cookie z├Ąhlt auf den auf keinen Fall verzichten m├Âchte*
    *gespannt bin, ob sie meine neue Kreation mit den Bonbons schon probiert hat und wenn ja, wie ihre Erfahrung damit ist*
    *zu Nate schaue und leicht druckse*
    Gehen wir zur├╝ck? Mir wird kalt...
    *tats├Ąchlich sp├╝re wie die immer k├Ąlter werdende Luft durch die d├╝nne Jacke zieht*
    *die Musik wieder starte und wir langsam zur├╝ck gehen zum Schloss*
    *auf halben Weg stehen bleibe und die Musik wieder stoppe*
    Bevor ich es vergesse Nate...
    *in die Tasche greife und eine kleine rechteckige in Papier eingeschlagene Packung hervorhole*
    *mit einem L├Ącheln das Geschenk Nate reiche*
    Ein kleines Dankesch├Ân f├╝r die sch├Âne Musik die ich h├Âren darf...
    *ihn angrinse und sein verdutztes Gesicht genie├če*
    Es hat viele Eulen gebraucht bis meine Eltern verstanden haben, was ich wollte und sie sind r├╝ber zu der Muggelfamilie mit denen sie sich gut verstehen... na ja... jedenfalls hab ich bekommen, was ich wollte und nun... bitte sehr Nate...
    *zusehe wie Nate das Geschenk entgegen nimmt und auspackt*

    - 80er Jahre Hits - Non Stop Best Of Music der 80er -

    *er die Musikkassette anstarrt als w├Ąre es ein Goldklumpen*
    Ich hoffe, sie gef├Ąllt dir...
    *mit aufgeregten Fl├╝stern sage*

  • Aly.

    *seinen Blick genau auf mir sp├╝ren kann und sicher bin, dass er absolut wei├č, wieso hier bin*
    *ihm diese Lektion aber sicherlich nicht ersparen werde*
    *ein leises Grunzen aussto├če, weil seine ausweichenden Worte nat├╝rlich sofort durchschaue*
    *es von seiner Seite aus ein kluger Schachzug ist, den Ball zu mir zu spielen*
    *mir diesen Schuh jedoch nicht anziehen werde*
    Nun, ich habe gewartet, ob du die Eier in der Hose hast, um dich bei mir und Miles zu entschuldigen f├╝r diese wirklich mehr als schwachsinnige Aktion an Valentinstag. Nun, die Antwort kenne ich ja jetzt.
    *seufzend entgegne und leicht mit den Schultern zucke*
    *Malcom zutraue, dass er gehofft hat, die Sache einfach aussitzen zu k├Ânnen*
    *er diese Rechnung aber definitiv ohne mich gemacht hat*
    *die Augen etwas verdrehe, w├Ąhrend an ihm vorbei in die Wohnung stapfe*
    *er ja gerade so tut, als w├╝rde ihm gleich den Cruciatus-Fluch auf den Hals hetzen*
    *das bevorstehende Gespr├Ąch f├╝r ihn aber scheinbar ├Ąhnliche Ausma├če haben muss*
    Vielleicht kann dein Freund Harper ( Noire) dir ja noch das H├Ąndchen halten.
    *ihn aufziehe, weil er sich schon ein klein wenig dramatisch verh├Ąlt*
    *immerhin selbst davon ├╝berzeugt bin, das Recht zu haben, ihn zur Rede zu stellen*
    *entsprechend auch voller Selbstbewusstsein den Weg in sein Wohnzimmer ansteuere und mich ungefragt auf das Sofa setze*
    *die Butterbierflasche, die er mir entgegenh├Ąlt, mit einem leichten Nicken entgegennehme*
    *ebenfalls einen Schluck daraus trinke, ehe meinen Blick auf Malcom hefte*
    *dabei genau sehen kann, dass ihm diese Situation nicht behagt*
    *diese Tatsache nur zu gerne zu meinem Vorteil nutze, da er ruhig ein wenig zappeln kann*
    Also gut, dann erkl├Ąre mir doch mal wie du auf die wahnsinnig bescheuerte Idee gekommen bist, mir einen Liebestrank in Form von Pralinen zu schicken.
    *mit ruhiger, aber durchaus sehr tadelnder Stimme sage und ihn abwartend betrachte*

  • Ariadne:

    *unschl├╝ssig und komplett engelgleich mit den Schultern zucke*
    Glaub es mir oder nicht, es ist die Wahrheit.
    *mit so reiner Stimme wie m├Âglich erwidere*
    Es w├Ąre ja auch ziemlich doof, mit Bonbons, von denen man wei├č, dass sie bestimmt nicht gern gesehen sind, auf einer Fensterbank rumzusitzen, wenn man sie selbst gemacht hat. Ich wollte ja nur wissen, ob da eine Gefahr von ausgeht.
    *sehr unschuldig sage und sie vorsichtig anschaue*
    *dann eigentlich schon damit rechne, dass sie mich abwatschen wird, ohne mir den Zauber zu zeigen*
    *entsprechend ├╝berrascht bin, als sie es dann doch tut*
    *neugierig - aus vielerlei Gr├╝nden - an den Fenstersims herantrete und ihr aufmerksam zuschaue*
    *den Spruch und die Bewegung sofort in meinem Hirn abspeichere*
    *dann aber etwas entt├Ąuscht bin, als erst mal gar nichts passiert*
    Also .. dann sind es doch nur normale-
    *j├Ąh von lautem Feuerwerksgeknall unterbrochen werde*
    *ungl├Ąubig das winzige Bonbon anschaue*
    *zu der Vertrauenssch├╝lerin sehe und ├╝berrascht aufkeuche*
    *vorn an ihrer Bluse die R├╝schen etwas verkohlt aussehen*
    Wow, du hattest echt recht. Die Bonbons scheinen wirklich gef├Ąhrlich zu sein.
    *ein bisschen mitf├╝hlend sage*
    *das ja ehrlicherweise nicht wollte*Ich sch├Ątze, man sieht sich.
    *noch rufe und mich dann so schnell wie m├Âglich aus dem Staub mache*
    *mir sicher bin, dass sie mich wieder bei McGonagall anschw├Ąrzen wird*
    *nur hoffe, mich dieses Mal rausreden zu k├Ânnen*


    Anth:


    Ich bin Anthony, freut mich Derek.
    *er ja wirklich in Ordnung zu sein scheint*
    *bei seiner Antwort mitnicke*
    *das also richtig im Kopf hatte*
    Wir sind Bekannte.
    *mit den Schultern zucke, weil mich zwar gut mit Emma verstehe, da aber jetzt nichts allzu freundschaftliches entstanden ist*
    Danke. Aber cool, dass es dir gef├Ąllt. Ich feuer euch dann an, wenn ihr mal wieder spielt.
    *sage und einen Daumen hochrecke*
    Hat mich gefreut dich kennen zu lernen. Wir sehen uns bestimmt mal.
    *mich dann von ihm schon wieder verabschiede*
    *aber leider noch weiter muss*

    (ich hab mal ein Ende gebastet Hanna Taylor :))

    WWS Legacy: Thadius Heathrow

    Adelaide 2. Klasse | Anth Heilkunde | Ariadne 5. Klasse | Alec Drachenkunde

    Einmal editiert, zuletzt von Cookie (3. April 2024 um 06:27)

  • Alexis:

    *Frobishers Gesichtsausdruck nat├╝rlich genau beobachte, wobei mir M├╝he gebe, nicht zu sehr zu gaffen*
    *ihr erster Impuls einfach nur verwirrt und irrtiert wirkt, aber immerhin nicht wutentbrannt*
    *mich das lustigerweise etwas optimistisch stimmt, weshalb mich durch ihre Worte nicht direkt in die Defensive zur├╝ckziehe oder gar in die Offensive gehe, wie fr├╝her immer*
    *mein Blick kurz zu der Sch├╝lerin aus Slytherin r├╝berschwingt, aber nur unbeteiligt die Schultern zucke*
    Aha. Die kenne ich nicht.
    *damit klar sein sollte, dass nicht zu ihr wollte*
    *mir diese Sch├╝lerin schlicht nichts bedeutet und sicher bin, dass sich der Mulciber-Clan schon um sie k├╝mmern wird*
    *allerdings gerade nat├╝rlich deutlich im Raum steht, warum dann hier bin*
    *und schlecht sagen kann, dass wegen ihr hier bin, weshalb nur auf meine l├Ądierte Hand deute*
    Ich brauche nur eine Verarztung hierf├╝r.
    *meine Ausrede vorbringe und einfach mal hoff, dass sie diese nicht weiter hinterfragt*
    *meine Erkundigung nach ihrem Befinden eine nachvollziehbare Irritation nach sich zieht*
    *allerdings nicht gleich locker lasse, da gern mehr Informationen h├Ątte, wenn immerhin schon mal hier bin*
    Das freut mich. Wirklich.
    *auch hierbei nicht l├╝ge und es mir egal ist, wenn das f├╝r sie gerade offenbar komplett unverst├Ąndlich klingt*
    Die Frage h├Ârst du bestimmt oft, aber: Hast du irgendeine Ahnung, was passiert ist?
    *mir diese Frage immerhin bereits zig mal gestellt habe, da dieses ganze Verschwinden einfach keinen Sinn ergibt*

  • Malcolm.

    *Aly nat├╝rlich dann wortw├Ârtlich direkt mit der T├╝r ins Haus f├Ąllt und ohne Umschweife zum Thema kommt*
    *meine Augenbrauen dann ├Ąu├čerst verst├Ąndnislos zusammenschiebe, als sie davon spricht, dass mich bei Bletchley h├Ątte entschuldigen soll*
    *sie hierauf noch unendlich viele Mondzyklen warten muss, aber mich eines Besseren besinne, ihr das unter die Nase zu reiben, dass es ihr Trottel von Freund nicht anders verdient hat - zumal selbst eine ordentliche Schmach verpasst bekommen habe, nachdem er sich sabbernd so an mich geschmiegt hat*
    Oh, dir gegen├╝ber h├Ątte ich sicher noch entschuldigende Worte gefunden. Und ich bin gerne bereit, das heute nachzuholen.
    *sicher aber nicht der Typ bin, der auf allen Vieren angekrochen kommt und um Gnade winselt - zumal wirklich die kleine, sehr unwahrscheinliche Hoffnung hatte, dass das Thema einfach totgeschwiegen wird und Bletchley auch Aly einen Maulkorb in dem Thema verpasst hat*
    *das allerdings bedingen w├╝rde, dass er sowas wie Eier besitzt - und das bis heute bezweifle*
    Mit dir werde ich auch ohne Shane fertig.
    *tats├Ąchlich belustigt entgegne, als sie mich so aufzieht und nicht davon ausgehe, dass sie mir den Kopf abrei├čt*
    *im schlimmsten Fall auf Durchzug stellen, mich abschlie├čend bei ihr entschuldigen und damit die Aly-Welt wieder in geordnete Bahnen bringen werde*
    *mich seufzend in die Kissen sinken lasse und mir noch einen ausgiebigen Schluck g├Ânne, w├Ąhrend sie mich mit ihrem tadelnden Blick durchbohrt*
    Dir wird als Antwort nicht ausreichen, dass Bletchley einfach ein Trottel ist und ich ihm eins auswischen wollte?
    *mit einem leichten Brummen in der Stimme vernehmen lasse und kurz beschwichtigend die Hand hebe, um sie sofort am Zetern zu hindern, weil genau wei├č, dass sie sonst nur in die Luft geht, wenn ihr die M├Âglichkeit dazu gebe*
    Ich fand's witzig. Nachdem er sich beim letzten Training vor dem Valentinstag wieder aufgef├╝hrt hat wie ein Hippogreif im Porzellanladen dachte ich, ich k├Ânnte es ihm heimzahlen, wenn du mich einen Tag lang ein wenig anschmachtest. Harmlos.
    *nochmal betonend hinterherschiebe, da tats├Ąchlich ├╝berhaupt nichts anderes im Sinn hatte*
    Du wei├čt genau, dass ich dir nie irgendeinen Schaden zuf├╝gen w├╝rde. Das war als Witz gemeint, der lediglich ihn auf die Palme bringt - und ich h├Ątte dich wohlbehalten wieder zuhause abgeliefert, ohne die Situation auszunutzen.
    *noch voller Ehrlichkeit und unverhohlen offen hinzuf├╝ge, weil Alys Freundschaft wahnsinnig sch├Ątze und das auch nicht mehr missen m├Âchte*
    Mittlerweile hab' ich auch gerafft, dass es sein Ziel verfehlt hat. Glaub mir, das war mir eine Lehre.
    *sich mein Blick dabei deutlich verfinstert und mich unwillk├╝rlich sch├╝ttle, als mich daran zur├╝ckerinnere, wo Bletchleys H├Ąnde meinen K├Ârper ├╝berall ber├╝hrt haben*

    Hab mein Gl├╝ck in der Hand, lass die Welt sich dreh'n
    Von hier kann man den Ozean seh'n

    Schlie├č meine Augen, die Zeit bleibt steh'n
    K├Ânnte f├╝r immer so weitergeh'n

    ­čîŹ

    PS

    Daria Fawcett Heilerin | Emma Vane Muggelkunde
    Malcolm Baddock Zaubertr├Ąnke | Maisie Malkin 5R

    paige@hp-fc.de

    Einmal editiert, zuletzt von Paige (2. April 2024 um 21:53)

  • Vicky

    *Moons Blick, mit dem sie mich wohl beinahe auszuquetschen scheint, mir nicht entgeht*
    *meine Irritation deswegen wohl deutlich zum vor schein, kommt, da absolut keinen Plan davon habe, weshalb sie vor meinem Bett steht*
    *als sie wegen der Slysch├╝lerin anspreche, ├╝berrascht feststelle, dass sie nur die Schultern zuckt*
    *meine Augenbraue in die H├Âhe wandert und Moon nachdenklich mustere*
    Und was tust du dann hier, Moon?
    *frage und den Kopf leicht schief lege, w├Ąhrend auf ihre Reaktion warte*
    *sie daraufhin ihre Hand etwas anhebt und nicht umhin komm, das Gesicht ein wenig zu verziehen*
    *es zwar nicht arg schlimm aussieht, aber dennoch genug ramponiert ausschaut*
    Pomfrey ist in ihrem Zimmer.
    *daher sage*
    *mir absolut keinen Grund einfallen m├Âchte, weshalb sie dann genau vor meinem Bett steht*
    Oder war sie dort nicht?
    *dann einfach hinterhersetzte, um Moons Reaktion darauf mitzubekommen*
    *es durchaus sein k├Ânnte das Pomfrey weg ist, sie in den letzten beiden Tagen ├Âfters auf ein Gespr├Ąch mit McGonagall, weg ging*
    *Moon ihre Frage wegen meines Befindens, wohl wirklich ernst gemeint hat, was mich nur noch mehr verwirrt*
    *sie mir schliesslich am A*** vorbeigehen w├╝rde*
    *mich ein wenig aufsetzte und Moon nochmals mustere*
    *sich dabei etwas in mir regt, es aber weder zuteilen kann, noch genau sagen kann, was sich dabei geregt hat*
    *ihre Ehrlichkeit bei den n├Ąchsten Worten mich dann allerdings doch wieder ins Gr├╝beln bringt, aber versuche, dass vor ihr zu verstecken*
    *Moon schliesslich definitiv kein Grund liefern werde, irgendwelche dummen Spr├╝che zu reissen*
    *als ihre Frage h├Âre, seufze und genervt kurz die Augen schliesse, ehe sie wieder ├Âffne*
    Nein. Und selbst wenn ich es w├╝sste, Moon, fragÔÇÖ ich mich, warum ich es ausgerechnet dir sagen soll.

  • Nora

    *Lachen muss, da das Gef├╝hl gerade nur zu gut kenne*
    Ja, mir geht es ├Ąhnlich. Und doch geht die Zeit irgendwie echt schnell herum
    *Kaum fassen kann, dass tats├Ąchlich schon April sein soll*
    *Es mir ein wenig graut, da mir sicher bin, dass bald schlechtere Tage folgen werden*
    *Einfach hoffe, dass auch weiterhin die Zeit so schnell verrinnt, wie sie es gerade tut*
    *Und vor allem hoffe, dass sich Sera Claire Lilith Lestrange nichts bl├Âdes einfallen l├Ąsst, um mich zu nerven*
    *Darauf die n├Ąchsten Wochen wirklich getrost verzichten kann*
    *Nicke bei ihrem Vorschlag*
    Ja gern, ich bin gespannt, was du so erz├Ąhlst
    *Zwar von Alexis schon ein wenig ├╝ber die Ausbildung geh├Ârt habe, aber Lynns Einblick sicher noch einmal ein anderer ist*
    *Nachdenklich mir eine Gabel Salat in den Mund schiebe*
    Schon, aber ich glaube ein Studium bringt mich insgesamt weiter
    *Nach kurzer Pause erkl├Ąre*
    Wenn ich mal in die Forschung m├Âchte, brauche ich vermutlich mehr als eine Ausbildung
    *Mir eine verirrte Str├Ąhne aus dem Gesicht streiche*
    *Zwar gerne die Praxisn├Ąhe h├Ątte, aber das leider langfristig nicht der Weg ist, den einschlagen w├╝rde*
    *Selbst wenn das sehr interessant finde, immerhin sp├Ąter nicht direkt am Patienten arbeiten will*
    *Lachen muss, als sie vorschl├Ągt, dass sie doch zusammenflicken k├Ânnte*
    *Mich daran erinnere, dass Alexis Noire etwas ganz ├Ąhnliches gemeint hatte*
    *Wenn das so weitergeht, allein f├╝r die Fluchbrecher eine eigene Praxis aufmachen k├Ânnte*
    Ich sollte zwar nicht hoffen, dass es soweit kommt, aber f├╝r den Fall der F├Ąlle flicke ich dich gerne zusammen
    *Schmunzelnd verspreche, was auch Alexis schon gesagt habe*
    *Zwar hoffe, dass sich die beiden nicht arg verletzen, aber gegen ein wenig praktische Erfahrung durchaus nichts einzuwenden h├Ątte*
    *Am├╝siert mit den Schultern zucke*
    Ich f├╝rchte auch. Aber versuchen kann man es ja mal, nicht?
    *Meine, auch wenn meine Chancen wohl nach wie vor nicht gut stehen*
    *Selbst ja auch keinen blutigen Anf├Ąnger an meiner Seite haben w├Âllte, wenn mich gerade um Verletzte k├╝mmern muss*
    *Auf ihre Frage hin allerdings nur mit dem Kopf sch├╝tteln kann*
    Nicht wirklich. Aber es ist schon seltsam, oder?
    *Inzwischen meinen Salat aufgegessen habe und meinen Blick ├╝ber den Tisch schweifen lasse*
    *├ťberlege, ob mir noch etwas vom Pudding nehmen soll*
    Alle sagen immer, wie sicher Hogwarts doch ist, und dann verschwinden hier andauernd Sch├╝ler
    *Die Geschichte mit den Todessern zum Gl├╝ck auch nur am Rande mitbekommen habe, aber selbst das ja noch nicht sonderlich lange her ist*
    *Mich echt frage, was da passiert ist, dass schon wieder welche verschwinden*
    War nicht auch eine Studentin dabei? So eine Gryffindor, oder?
    *Versuche, in meinem Ged├Ąchtnis zu kramen, aber nicht auf ihren Namen komme*
    *Sie vermutlich eh nur ein paar Mal auf den G├Ąngen gesehen habe, wenn ├╝berhaupt*
    *Zu Gryffindors nie einen sonderlich guten Draht hatte und es mich ehrlich gesagt auch nicht wundert, dass es einen davon erwischt hat*
    *Sie der Gefahr doch direkt kopflos hinterher rennen, sobald sich die Gelegenheit bietet*

  • Oscar


    Was hast du denn in der Zeit gemacht? Dein ganz normalen Alltag gelebt?
    *sie frage*
    *es ja auch sein k├Ânnte, dass sie bet├Ąubt oder sowas war*
    *mich freue, dass die Schokolade so gut ankommt, aber auch nichts anderes erwartet habe*
    Oh, macht er sich denn keine Sorgen?
    *sie etwas irritiert frage*
    *sie immerhin seine Schwester hat und ich als potenzielle Bedrohung von ihr ja echt Ärger bekommen habe*
    Stephen w├╝rde jeden fadenscheinigen Grund nutzen um mir wehzutun, deswegen sollte dieses Treffen hier selbstverst├Ąndlich unter uns bleiben, okay?
    *ihr nochmal klar mache*
    Zu mir ja, aber auch zu anderen?
    *schulterzuckend meine*
    *es halb Scherz halb Ernst war weswegen auf ihren letzten Satz nicht eingehe*

    Es ist nicht schlimm wenn du dein Herz auf der Zunge tr├Ągst. Pass nur blo├č auf das du es nicht verschluckst!

    Laurent Mulot

    Oscar Triggs

    Tracey Davis

  • Aly.

    *Miles' Gesichtsausdruck ziemlich deutlich zeigt, was er davon h├Ąlt, sich f├╝r seine Taten zu entschuldigen*
    *dabei am liebsten ganz offensichtlich die Augen verdrehen w├╝rde, weil mir wirklich nicht erkl├Ąren kann, in welchem Universum so eine Aktion lustig w├Ąre*
    *mir gar nicht ausmalen mag, was wom├Âglich zwischen Miles und mir passiert w├Ąre, wenn diesen Liebestrank tats├Ąchlich selbst zu mir genommen h├Ątte*
    *Miles immerhin sowieso schon ziemlich eifers├╝chtig und skeptisch gegen├╝ber Malcom ist*
    Dann bin ich sehr gespannt, was f├╝r Worte du findest, um diese Schmach wiedergutzumachen.
    *ein wenig herausfordernd sage und das Kinn recke, auch wenn wahrscheinlich nicht allzu viel erwarten kann*
    *insgeheim n├Ąmlich kaum glaube, dass er wirklich bereut, den Liebestrank geschickt zu haben*
    *Malcom einfach zu gut kenne um zu wissen, dass er diese Aktion ziemlich unterhaltsam gefunden h├Ątte*
    *ein lautes Grunzen aussto├če, seinen Kommentar zu Harper jedoch nicht weiter kommentiere*
    *stattdessen nur die Lippen verziehe und unschuldig mit den Schultern zucke*
    *zwar durchaus in Malcom immer noch so etwas wie meinen besten Freund sehe, das dennoch nichts daran ├Ąndert, dass diese Liebestrank-Geschichte wirklich weit unter der G├╝rtellinie war*
    *ihm dieses Gespr├Ąch deshalb auch nicht ersparen werde*
    *die Finger fest um den Flaschenhals schlinge und Malcom tadelnd ansehe*
    Ich dachte, das hier soll sowas wie eine Entschuldigung werden?
    *kritisierend entgegne, weil es immerhin eher das Gegenteil darstellt, wenn er meinen Freund beleidigt*
    *zwar wahrscheinlich am allerbesten wei├č, wie wenig Malcom und Miles sich leiden k├Ânnen*
    *das dennoch nicht bedeutet, dass diese Abneigung einfach so hinnehme*
    *Malcoms nachfolgende Erkl├Ąrungen die Sache zwar nicht unbedingt besser machen, ihm jedoch tats├Ąchlich glaube, dass er niemals wirklich ernsthaftes Unheil damit anrichten wollte*
    *Malcom zwar manchmal ├╝bers Ziel hinausschie├čt, speziell wenn es um Miles geht*
    *dennoch wei├č, dass mich auf ihn und seine Freundschaft verlassen kann*
    Du wei├čt, dass Miles das niemals so gesehen h├Ątte, oder? Wenn dieser Liebestrank wirklich bei mir angekommen w├Ąre, h├Ątte das ├╝bel f├╝r ihn und mich ausgehen k├Ânnen. Und in diesem Zuge auch f├╝r dich.
    *n├Ąmlich nicht eine Sekunde daran zweifel, dass Miles sich zuallererst Malcom vorgekn├Âpft h├Ątte*
    *es mich, nach dem Aufeinandertreffen auf dem Weihnachtsball, wundern w├╝rde, wenn Malcom dabei nur mit einem blauen Auge davongekommen w├Ąre*
    *dann erstmal in den ZS gehe*

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!