Neuigkeiten und Gerüchte

  • Allerdings find ich es krass, dass Amber Heard, obwohl ihr ja ebenfalls viele Misshandlungsvorwürfe gemacht werden/wurden, ihre Rolle in Aquaman 2 aber scheinbar behalten darf.

    Echt? Das letzte, was ich gehört hatte, war, dass sie ihre Rolle verloren hat. Aber das war noch zu Beginn des Prozesses als Depps gegenteilige Anschuldigungen public wurden, also hat sich da vll schon wieder was geändert. Das fände ich moralisch dann aber schon fragwürdig vorallem in Bezug auf Doppelstandards.


    Einen "richtigen" Tierwesen-Film, wo Newt einfach nur durch den Urwald oder sonst wo strolcht auf der Suche nach verschiedenen Wesen, um diese in ihrem natürlichen Habitat zu beobachten, würde ich mir sofort ansehen. ^^ Aber ist für Hollywood vermutlich nicht spannend/action-lastig genug.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Kea-Feder 09-11-12/2020 - 02/2021


    Hier sitze ich, geschickt getarnt als verantwortungsbewusster Erwachsener.

  • zähle es für mich nur ganz indirekt zum Kanon

    Genau wie Cursed Child: Das, was zu HP passt wird übernommen, der Rest ignoriert (McG)

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Tanzt! Tanzt! Ich führe euch zum Tanz.

    Ich bin der Meister, ich trag den Kranz,

    bis die ganze Welt sich dreht in meinem Glanz.

    Tanzt mir nach, ich lehr euch den Lebenstanz.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


  • Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz ...


    Was letztlich wahr ist, wenn jemand von einem Verbrechen berichtet, bleibt doch immer ungeklärt, solange es nicht stichhaltige oder sogar unwiderlegbare Beweise gibt. Gerichtsverfahren klären im besten Fall die Wahrheit, aber es ist nur ihre Aufgabe, ein Urteil auf Basis von Gesetzen festzulegen. Gerichtsurteile haben weder mit Wahrheit noch mit Gerechtigkeit zu tun. Sie sind einfach das Ergebnis eines juristischen Verfahrens, das je nach Gesetz, Gericht, Richter*in und Anwält*innen Stärken und Schwächen hat. Ich hab keine Ahnung, wie die Rechtslage in Amerika ist, aber wenn Firmen wie Warner Bros. beschließen, dass sie mit Menschen nicht mehr zusammenarbeiten wollen, die Teil juristischer Auseinandersetzungen waren oder sind, und das rechtlich in dem Land okay ist, dann ist das allein die Entscheidung der Firma.


    Die von Nepi verlinkte Webseite und andere Medien wie derstandard.at verweisen darauf, dass weder Warner Bros. noch Jonny Depp die genauen Gründe für den Rauswurf/Rücktritt genannt haben, und dass Depp gerade seine Klage gegen die britische Zeitung The Sun verloren hat, die ihn einen Ehefrauenverprügler nannte. Eine zeitliche oder kausale Verbindung zu den verschiedenen Misshandlungsvorwürfen ziehen die Medien nicht.


    Ich kann verstehen, dass die Fans traurig sind und die Entscheidungen von Warner Bros. nicht nachvollziehen können, aber die Fans wissen nicht, was zwischen Depp und Heard wirklich passiert ist und welche Beweggründe Warner Bros. hat. Ich vermute, dass die Fans von Depp und Heard hier vor allem emotional reagieren und zu ihren jeweiligen persönlichen Stars halten, egal was die Medien schreiben und wie viele Aspekte dieser Geschichte bisher Spekulationen bzw. Behauptungen sind.

    Ich will weder Depp noch Heard noch das Gericht oder Warner Bros. in Schutz nehmen. Ich glaube nur, dass sehr emotionale Fans nicht zufriedengestellt werden können, egal, was die Gerichte urteilen und wie die Filmproduzenten entscheiden.


    ______________________________________


    Ich hätte mir auch so sehr gewünscht, dass die Tierwesen und vielleicht auch die diesbezügliche Forschung viel Raum in den Filmen bekommen hätten. Es hätte so grandiose Möglichkeiten gegeben, die Magie in anderen Kulturen zu zeigen, weil Newt bestimmt alle Kontinente bereist hat. Hätte ich persönlich spannender gefunden als die nächste Gut-gegen-Böse-Story. Letztlich ist es keine Entscheidung von Hollywood gewesen, dass Newt und Grindelwald so eine große Rolle spielen, sondern die von Rowling.

    "Rechte sind keine Privilegien!"
    Rita in Made in Dagenham

  • Also ich bin kein sonderlicher Fan von Johnny Depp. Ich finde, dass er ein grandioser und sehr vielfältiger Schauspieler ist, aber ich habe ihn noch nie sonderlich gehyped oder angehimmelt. Dennoch finde ich das, was in den Medien berichtet wird, einfach nicht richtig. Ich muss auch gestehen dass ich es absolut krank finde, dass diese Zeitung recht bekommen hat und Depp nun weiterhin einen "Ehefrauen-Schläger" nennen darf, obwohl der eigentliche Rechtsstreit über genau dieses Thema zwischen Amber Heard und Johnny Depp noch längst nicht abgeschlossen ist.


    Man mag von Depps Privatleben halten was man will, aber diese öffentliche Schlammschlacht ist für mich persönlich (meine Meinung!) eigentlich nur ein weiteres Zeichen dafür, dass das alles von Heard inszeniert wurde. Ja, man hat sicherlich auch schon zuvor die ein oder andere Schlagzeile von Johnny Depp gehört, aber niemals ging es dabei so zur Sache wie jetzt seit Amber Heard. Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich durchaus auch schon sehr viele Dinge gelesen habe, die Amber Heard gemacht haben soll, bei denen mir echt schlecht wurde.


    Was mich aber wirklich auch ein bisschen an diesem ganzen Prozess um die Sun Zweifeln lässt ist die Frage, ob die Thematik häusliche Gewalt tatsächlich anders behandelt wird, wenn ein Mann vorgibt, das Opfer zu sein. Denn genau das tut Johnny Depp ja - und zumimdest in dem Verleumdungsverfahren wurde er als Opfer nicht ernst genommen, obwohl es durchaus auch schon vorgelegte Argumente dafür gibt.

    Manchmal nachts fällt Gold von den Sternen

    Du kannst es finden,

    Da draußen wo noch keiner war.


    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 6G | Harper Williams 4R | Louana Perrier


    Pfiffikus 2021

  • Was mich aber wirklich auch ein bisschen an diesem ganzen Prozess um die Sun Zweifeln lässt ist die Frage, ob die Thematik häusliche Gewalt tatsächlich anders behandelt wird, wenn ein Mann vorgibt, das Opfer zu sein.

    Die Frage, durch welche Motive sich Medien und Gerichte leiten lassen könnten, kam mir in dem Zusammenhang auch in den Sinn. Es ist eine Tatsache, dass Männer in Deutschland weniger Hilfsangebote und mehr Angst haben, nicht ernstgenommen zu werden, wenn sie Opfer häuslicher bzw. weiblicher Gewalt geworden sind. Wie das in Großbritannien oder Amerika ist, weiß ich nicht, aber ich vermute, dass es nicht viel anders ist. Andererseits muss man sagen, dass Boulevardblätter immer eine schräge Agenda verfolgen und dass mir eh schleierhaft ist, wie die entscheiden, welchen Promi sie jetzt wie finden.


    Das Thema, dass männliche und weibliche (häusliche) Gewalt oft unterschiedlich gehandhabt werden, ist wichtig! Ob das hier der Fall war, bleibt allerdings wiederum Spekulation. Daher finde ich es einfacher, eine Situation nicht zu bewerten, für die mir selbst die Bewertungsgrundlage (also Beweise) fehlt. Aber das Thema des unterschiedlichen Umgangs mit Gewaltthemen je nach Geschlecht von Tätern und Opfern kann man hier definitiv auf dem Schirm haben.

    "Rechte sind keine Privilegien!"
    Rita in Made in Dagenham

  • Johnny war mit Winona Ryder und viele Jahre mit Vanessa Paradis zusammen und solche Behauptungen sind von keiner von beiden jemals erhoben worden. Beide haben sogar für ihn ausgesagt. Heißt das jetzt, dass beide (aus welchen Gründen auch immer) gelogen haben oder dass Johnny sich quasi von jetzt auf gleich zu einem "Frauenschläger" entwickelt hat (vor allem erst, seit er mit Amber zusammen ist)? Man könnte jetzt auch behaupten, dass Vanessa sauer auf Amber ist, weil Johnny sich von ihr wegen Amber getrennt hat, aber dann hätte sie eher gegen Amber aussagen müssen, aber das hat sie scheinbar auch nicht.


    Was man so mitbekommen hat, war Johnny schon immer etwas schwierig bzgl dem Dreh und dem drumherum (zu den FdK-Reihe musste die Umgebung nach Insekten abgesucht und diese entfernt werden).


    Ich finde das ganze schon etwas merkwürdig.


    Ob ich WBs Entscheidung verstehen kann? Ein Stück weit vielleicht, aber es heißt noch immer "Im Zweifel für den Angeklagten."

    Theoretisch ist es jetzt eigentlich egal, wenn Johnny vor Gericht nun freigesprochen wird: seine Karriere dürfte vorbei sein, denn es wird ihm immer anhaften.

    "Boah Leute, das ist ernst." - "Hi Ernst"


    Ich habe es wirlich versucht mit den Menschen. Kann ich zurück auf meinen Heimatplaneten?

  • aber es heißt noch immer "Im Zweifel für den Angeklagten."

    Vor Gericht vielleicht. Eine Produktionsfirma, die Vertragspartner (= Schauspieler*innen) nicht (mehr) für akzeptabel hält, kann in ihre Verträge legal alles Mögliche reinschreiben oder beschließen, keinen weiteren Vertrag mehr anzubieten. Das dürfte Gang und Gäbe sein in einer Branche, die sehr viel mit Öffentlichkeit und Image zu tun hat, vermute ich.

    "Rechte sind keine Privilegien!"
    Rita in Made in Dagenham

  • Es wurde wohl von Warner Bros. bestätigt, dass es am Set von Phantastische Tierwesen einen positiven Corona-Fall gab, weshalb die Produktion nun erstmal pausiert. Scheinbar stand die Produktion bereits kurz vor dem Ende der Aufnahmen.


    "Fantastic Beasts" 3 Production Halted Due to Positive COVID Test Among Cast | MuggleNet

    Manchmal nachts fällt Gold von den Sternen

    Du kannst es finden,

    Da draußen wo noch keiner war.


    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 6G | Harper Williams 4R | Louana Perrier


    Pfiffikus 2021

  • Ich pack das einfach mal hierhin:


    Eine Sendung im BR heißt *Phantastische Rierwesen und wo sie in der Alten Musik zu finden sind.
    Wens interessiert: BR KLassik am samstag den 27. März um 19,05

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Sind Drachen traurig, weil sie keine Kerzen ausblasen können? (Wolfgang Trepper)


    Ravenclaw - you'll never fly alone


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    Keafeder Juni 2020

  • Zitat

    Inzwischen gibt es Gerüchte, dass Warner die Reihe nach Teil 3 vorzeitig beenden wird, statt noch „Phantastische Tierwesen 4“ und „Phantastische Tierwesen 5“ rauszubringen. Argumentiert wird damit, dass bei Warner bereits andere „Potter“-Projekte entwickelt werden, von denen man sich mehr verspreche – unter anderem eine „Harry Potter“-Serie. Und auch über einen wie auch immer gearteten „Harry Potter 8“ wird immer wieder gemunkelt.

    Quelle: "Phantastische Tierwesen 3": So geht es nach Johnny Depps Rauswurf mit Grindelwald weiter - Kino News - FILMSTARTS.de


    Auch wenn ich jetzt kein riesen Fan von den PT-Filmen (und vorallem einer Ausdehnung auf 5 Teile) bin und jederzeit die normalen HP-Filme vorziehen würde, fände ich es dennoch schade, falls das Gerücht stimmen sollte. Das klingt ein wenig wie "bringt zu wenig Geld ein, deswegen beenden wir das lieber mal und machen etwas anderes". Auf der anderen Seite weiß ich auch nicht, wie viel Stoff sie überhaupt für die 5 Filme gesamt hätten und ob man durch eine Verkürzung nicht vielleicht doch zähe unnötige Längen und Aufgeblähe vermeidet.


    Eine Harry Potter-Serie wäre aber eh der Oberhammer.


    Wie seht ihr das denn? Fändet ihr eine Reduzierung auf weniger Teile gut?

    Das M e e r hat angerufen und gefragt, wo wir bleiben.


    -*-

    Daria Fawcett | Ausbildung Heilerin

    Emma Vane | Studium Muggelkunde

    Malcolm Baddock | 7S

    paige@hp-fc.de


  • Mir ist das ziemlich egal, denn wenn mir auch der erste Teil ganz gut gefallen hat (allerdings nur wegen der Biester), fand ich den zweiten Teil richtig blöd. Von mir aus muss die Serie nicht fortgesetzt werden und auf andere Serien/Filme kann ich auch verzichten. Ich finde, dass die sieben Teile eine runde Sache sind und keiner Fortsetzung/Ergänzung bedürfen.

  • Ich fände es besser, wenn richtige Bücher über die Geschichte raus kämen wie die "normalen" HP-Bücher statt denen, die als Vorlage für Schauspieler dienen

    Dachsgelehrte - 2020

    Flotte Pfote - 2020

    Spürnase - 2020

  • Uff. Ich befürchte dass man dann alles, was man noch erzählen wollte, lieblos einfach aneinanderklatscht. Auch wenn PT nie an die Originalreihe herankommen wird, hat die Reihe das nicht verdient. Eddie Redmayne macht so einen guten Job.


    Ich denke, sie befürchten auch, dass der ganze Skandal um Johnny Depp ein zu schlechtes Licht auf die Produktion wirft. :/


    Und außerdem ist man ja derzeit überall im Serienwahn. Da muss Warner natürlich noch zeitig auf den Zug aufspringen, um was davon zu haben.

    in dreams, we enter a world that is entirely our own

    ~ Rubinlöwe ~

    Alec|Anth|Ari








  • Ein HP-Serie ist eh nur eine Geldmaschine die die eigentliche Geschichte komplett aufweicht und zum Action-BlaBla herabwürdigt.


    Phantastische Tierwesen (als 5 Filme angelegt) würde ich schon gerne bis zum Schluss schauen. Alleine schon der junge Dumbledore (Jud Law) hat es mir angetan ;-)

    -.-.-.-.- Meisterin Hausaufgabentipps -.-.-.-.-

    -.-.-.-.- Sir Nicholas' Stolz -.-.-.-.-

    -.-.-.-.- Löwenmähne -.-.-.-.-

    -.-.-.-.- Denkarium -.-.-.-.-

    -.-.-.-.- Pfiffikus -.-.-.-.-


    -.-.-.-.- Elisa v. Trebenbrock -.-.-.-


  • Also ich muss auch sagen, dass ich sehr traurig wäre, wenn nach Teil 3 Schluss ist. Ich habe die Filme gerne geschaut. Die Umsetzung der Tierwesen fand ich einfach so toll und auch einfach mal wieder in das ganze HP-Universam abzutauchen, ist für mich genial gewesen. Die Geschichte um Grindlewald etc. interessiert mich dabei gar nicht mal so sehr. Ich könnte mir wahrscheinlich ewig viele Filme davon anschauen - einfach für den Vibe. :biggrin: Und ich gebe Cookie Recht: Eddie Redmayne macht wirklich einen tollen Job und ich finde Newt unheimlich erfrischend.


    Naja, abwarten und Tee trinken. :sad:

    if it's meant to be, it's up to me.


    Blaise Zabini - Studium Heilkunde
    Geneviève (Eve) Moreau - Beauxbatons

  • Wie wäre es mit fünf PT-Filmen und dazu noch eine Serie? 😄 Also ich würde mir alles anschauen, hehe.


    Ich muss sagen, dass ich zwar aufgrund des ganzen Dramas um Johnny Depp wenig euphorisch auf den nächsten Phantastische-Tierwesen-Film bin, allerdings find ich die Geschichte, die besonders im zweiten Film aufgebaut wurde, schon sehr interessant und spannend und hätte es eigentlich toll gefunden, wenn das ordentlich und ausführlich weitererzählt werden würde. Ich meine, da haben sie ja schon einen richtigen Cliffhanger zum Ende des zweiten Films eingebaut der quasi danach schreit, ausführlich weitererzählt zu werden.


    Alleine schon der junge Dumbledore (Jud Law) hat es mir angetan ;-)

    Dem stimme ich voll und ganz zu. Ich find Jude Law als Dumbledore so, so toll. 😍


    Eddie Redmayne macht so einen guten Job.

    Das sehe ich ebenfalls genau so. Ich finde, er ist einfach der perfekte Newt Scamander. Generell finde ich den Cast von Phantastische Tierwesen phantastisch - auch Tina und Jacob find ich super besetzt.


    Diese ganze Welt jetzt doch plötzlich noch drei - statt fünf - Filmen wieder verlassen zu wollen, halte ich für ziemlich überstürzt und entsprechend nicht sonderlich toll.

    Manchmal nachts fällt Gold von den Sternen

    Du kannst es finden,

    Da draußen wo noch keiner war.


    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 6G | Harper Williams 4R | Louana Perrier


    Pfiffikus 2021

  • Es sollten aber von Anfang an drei Filme sein. Erst später wurden fünf Filme daraus.

  • Ich befürchte dass man dann alles, was man noch erzählen wollte, lieblos einfach aneinanderklatscht.

    Die Befürchtung hab ich auch. Wäre schade, wenn man dann alles nur so schnell hopp-la-hopp abfertigt, ohne den Charakteren dabei die richtige Tiefe zu geben/geben zu können.

    Das sehe ich ebenfalls genau so. Ich finde, er ist einfach der perfekte Newt Scamander. Generell finde ich den Cast von Phantastische Tierwesen phantastisch - auch Tina und Jacob find ich super besetzt.

    Dito. Die Charaktere sind mir durch die Darstellung der Schauspieler echt alle total sympathisch. Und selbst die Bösewichte sind nicht nur 0-8-15, sondern haben entsprechenden Charakter.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Kea-Feder 09-11-12/2020 - 02/2021


    Hier sitze ich, geschickt getarnt als verantwortungsbewusster Erwachsener.

  • hierzu mag ich jetzt auch mal was sagen...zunächst zu den HP Büchern und Filmen...wir haben hier Romane als Vorlagen...in den Filmen 1 und 2 hielt man sich auch einidermaßen an die Buchvorlagen...war ja auch nicht wirklich schwer, da der Umfang der Bücher unter "nur" 400 Seiten lag...alles was danach in Film umgesetzt wurde, empfand ich als Schrott...ein Zusammengeklatsche von Ereignissen und Weglassungen, daß es mir wehtat...also lese ich nach wie vor sämtliche Bücher immer wieder und kann nicht nachvollziehen, daß unglaublich viele Menschen nur die Filme kennen und noch nie einen Blick in die Bücher geworfen hat...da steht sooo viel mehr drin...

    zu PT gibt es nur Drehbücher...keine Romane wie bei HP...und die Filme gefallen mit...es wäre schade, diesen Zyklus vorzeitig zu beenden...

    es gibt so viele Filme, die auf mehrere Teile ausgelegt waren und einfach nicht eingehalten werden...der goldene Kompass...1. Buch verfilmt und nix weiter...oder die Unfaßbaren...ich warte auf Teil 3...kommt aber wohl nicht...also bitte nicht auch noch hier...

    Es sollten aber von Anfang an drei Filme sein. Erst später wurden fünf Filme daraus.

    das mag so sein...nur wenn aus ursprünglich 3 geplanten Filmen 5 werden heißt es nicht, daß man dann wieder zu 3 zurückkehren kann, denn 1 und 2 sind auf dem Markt und auf 5 Teile ausgerichtet...sie wäre inhaltlich völlig anders verlaufen, wenn nur 3 zugrunde gelegen hätten...so einfach gehts ja nicht...von daher will ich mir gar nicht vorstellen, daß der 3. Film evtl 60% des Gesamtinhalts aumachen würden...

    was die Planung einer HP Serie angeht hab ich darüber gelesen...wo weiß ich nicht mehr...aber es ging wohl darum, daß WB auf den Zug der Streaming Dienste aufspringen will...das hieße dann, daß die Serie dann eher wie PayTV einzuschätzen wäre, denn solche Kanäle wie Netflix oder Prime usw müssen abboniert und extra bezahlt werden...nun...was kostet so ein Abo? monatlich zwischen 7 und 10 Euro und mehr...und das dann kontinuierlich...mit einer wachsenden Zahl an Abonnenten weltweit...klingt doch lukrativ...oder?

    ins Kino geht man 1x und wartet dann auf die DVD....


    Hauspokal 2009 + 10 + 11 + 13 + 14 + 15 + 19



    Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren...aber wie ich sehe, bist Du unbewaffnet...

  • alles was danach in Film umgesetzt wurde, empfand ich als Schrott...ein Zusammengeklatsche von Ereignissen und Weglassungen, daß es mir wehtat

    Harte Aussage.. :ghost:

    Ich empfand die HP-Filme nie als Schrott, auch wenn sie natürlich nicht mit der Buchvorlage mithalten konnten, da die Filme sonst locker 5 Stunden lang geworden wären. Aber das ist ja eigentlich immer so, wenn dicke Bücher verfilmt werden.. ich finde nicht, dass da Dinge weggekürzt wurden, die man zwingend benötigt, um die Geschichte zu verstehen. Aber mal abgesehen davon: die Darsteller waren immer top, es war detaillreich/liebevoll umgesetzt, die Effekte waren phantastisch, der Soundtrack bombastisch. Ich kann das leider absolut nicht unterschreiben.

    if it's meant to be, it's up to me.


    Blaise Zabini - Studium Heilkunde
    Geneviève (Eve) Moreau - Beauxbatons

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!