Harry Potter Personenspiel | #25 | 01. - 03. April

  • Laura

    *Auf dem Weg zum Schloss und zum KF bin*
    *Kaum glauben kann, dass Vicky tats├Ąchlich zur├╝ck sein soll*
    *Es wohl erst ganz realisieren werde, wenn sie vor mir sehe*
    *Die letzten Wochen kaum zur Ruhe gekommen bin, mir so viele Sorgen um sie gemacht habe*
    *Mich immer noch frage, was wohl passiert sein muss*
    *Meine Gedanken nach wie vor zu dem Vorfall mit den Todessern im vergangenen Jahr schweifen*
    *Selbst zwar nicht dabei gewesen bin, aber dennoch in gewisser Weise ein D├ęja-Vu habe*
    *Wirklich inst├Ąndig hoffe, dass ihr und den anderen beiden Sch├╝lern nichts dergleichen passiert ist*
    *Aber sowieso erst einmal Vickys Wohlergehen im Vordergrund steht und sie damit sicher nicht bedr├Ąngen werde*
    *Den KF betrete und mich im Raum umblicke*
    *Mit Madame Pomfrey einen Blick tausche und sie sogleich verst├Ąndnisvoll auf eines der Betten weiter hinten deutet*
    *Nur knapp nicke, ehe schon direkt darauf zu eile und den Vorhang zur Seite schiebe*
    *Erleichtert aufatme, als tats├Ąchlich Vicky darin liegen sehe, die mich ├╝berrascht anblickt*
    Bei Merlin, dir geht es gut!
    *Ihr um den Hals falle und bemerke, wie meine Anspannung langsam von mir abf├Ąllt*

    Flora Scamander <3

  • Vicky

    *Von Emma Paige und Sophie Mali am Sonntag noch in den KF gebracht wurde*
    *davon zwar nur wenig begeistert war, es aber wohl die richtige Entscheidung der beiden war*
    *Von Pomfrey darauf am n├Ąchsten Tag erstmal einiges an Untersuchungen ├╝ber mich ergehen lassen musste*
    *Madame Pomfrey allerdings leider den Verdacht, das mich tats├Ąchlich nicht mehr an die Monate nach Weihnachten erinnert best├Ątigt, was dann doch ein kleiner Schock in mir ausgel├Âst hat*
    *es mich aber wohl im Vergleich zu dem Ravenclaw Sch├╝ler deutlich weniger erwischt hat, wor├╝ber doch auch froh bin*
    *laut Pomfrey mir wohl nichts anderes ├╝brig bleibt als zuwarten, bis sich in meinem Ged├Ąchtnis, was regt*
    *mich frage wie lange das wohl dauern mag und deswegen gerade doch ganz froh bin, dass wohl ein paar Tage hier bleiben muss*
    *mich zwar bereits jetzt schon wieder langweile und die ganze Zeit versuche mich an irgendetwas zu erinnern*
    *es teilweise wohl auch klappt, zumindest Pomfrey best├Ątigt hat, das dieses Jahr bereits einmal kurz hier war wegen meines Arms*
    *als den Arm von mir dann genauer unter die Lupe genommen hab, tats├Ąchlich die Brandnarbe ausfindig gemacht hab, die wohl von einem Babydrachen abbekommen habe*
    *die Erinnerung seit dem langsam wieder zur├╝ckkommt, wenn auch nur Schemenhaft*
    *h├Âre, dass die T├╝r aufgeht, wohl wer den Raum betreten hat*
    *als dann jedoch pl├Âtzlich der Vorhang weggeschoben wird, ├╝berrascht in Lauras Gesicht blicke*
    Hey.
    *hervorbringe und mich dann bereits in einer Umarmung mit ihr befinde und sie festdr├╝cke*
    *bei ihren Worten sie mit einem gequ├Ąlten Grinsen ansehe*

  • Laura

    *Mich nur langsam wieder aus der Umarmung l├Âse*
    *Einfach froh bin, dass Vicky wieder mehr oder weniger wohlbehalten zur├╝ck ist*
    *Mir dahingehend auch gleich ist, dass uns zuletzt mehr wie Fremde als Freunde verhalten haben*
    *Schlie├člich aber dennoch betreten wieder etwas Abstand zwischen uns bringe und mich auf einen herumstehenden Hocker setze*
    *Sie sorgevoll mustere, w├Ąhrend beide einen Moment lang schweigen*
    Was ist passiert...?
    *Dann dennoch den Mut fasse, sie zu fragen, was mir schon seit Wochen im Kopf herumgeht*
    *Madame Pomfrey mir zuletzt nicht viel ├╝ber ihren Zustand verraten wollte*
    *Sie ├Ąu├čerlich aber maximal etwas durch den Wind zu sein scheint, zumindest keine gr├Âberen Verletzungen entdecken kann*

  • Vicky

    *uns nur langsam aus der Umarmung l├Âsen*
    *nun auch Laura etwas genauer mustern kann, ihr die Erleichterung praktisch im Gesicht zustehen scheint*
    *sie dann allerdings etwas betreten, mehr Abstand zwischen uns bringt und sich auf den Hocker setzt, was mit einem kurzen Stirnrunzeln wahrnehme*
    *kurz ein Schweigen eingekehrt ist und sp├╝re wie irgendwas in mir arbeitet*
    *bei ihrer Frage seufze*
    Wenn du w├╝sstest, wie oft ich diese Frage in den letzten beiden Tagen schon h├Âren musste.
    *sage und das Gesicht leicht verziehe*
    *dann aber seufze*
    Ich weiss es selbst nicht.
    *dann allerdings leiser hervorbringe*
    Das Wissen hier, soweit ich mitbekommen habe, alle nicht.
    *noch hinzuf├╝ge und mit dem Kopf kurz zu den anderen beiden Betten nicke, wo die anderen zwei liegen*
    Irgendwie be├Ąngstigend...
    *sage und kurz etwas auflache, da das Wort "Angst" einfach nicht mit mir in Zusammenhang bekommen m├Âchte*
    Emma und Sophie meinten, ich war zwei Wochen weg...
    *dann nachdenklich sage und kurz fragend zu Laura blicke, in der Hoffnung das sie irgendeine Erkl├Ąrung hat*
    *das zwar bereits stark bezweifel, bis jetzt schliesslich niemand irgendeinen Plan davon hat, was wohl passiert ist*

  • Laura

    *Die Lippen aufeinander presse und seufze*
    *Mir schon denken kann, wie oft sie diese Frage hat h├Âren m├╝ssen*
    *Aber mir dennoch ebenso eine Antwort erhoffe, wie alle vor mir*
    *Mir fast w├╝nschte, schon eher vorbei gekommen zu sein*
    *Aber Madame Pomfrey ziemlich deutlich gewesen ist, dass Vicky Ruhe brauchte*
    *Bei ihrer Antwort schlie├člich seufze*
    Du erinnerst dich nicht?
    *Noch einmal nachfrage, da mir kaum vorstellen kann, dass sie gar nichts mehr wei├č*
    *Sie vielleicht nur nicht dar├╝ber reden will oder kann, was auch verstehen kann*
    *Ihrem Blick zu den Betten der anderen beiden Sch├╝ler folge, die sich ebenfalls hinter einem Vorhang verstecken*
    *Vermute, dass auch hier schon mehr als genug Besucher waren, die Antworten verlangt haben*
    *Es ein Wunder sein muss, dass Madame Pomfrey noch niemanden in hohem Bogen herausgeworfen hat*
    Ja, zwei ganze Wochen
    *Ihre Worte schlie├člich wiederhole und mich wieder Vicky zuwende*
    Vorletzten Sonntag, denke ich. Du bist nicht zuhause gewesen, ich hab mir echt Sorgen gemacht
    *Betreten zu Boden blicke*
    Vor allem, weil dein Bett gemacht war, das passte ├╝berhaupt nicht zu dir
    *Dennoch mit einem leichten Schmunzeln noch hinzuf├╝ge*
    *Das immerhin das erste war, das mir gesagt hat, dass irgendetwas nicht stimmen konnte*
    *Sich dieses Gef├╝hl am Nachmittag auch best├Ątigt hatte, als mit Professor McGonagall geredet haben*

    *ZS* <3

  • Vicky

    *bei Lauras Nachfrage seufze und mich nach hinten in die Kissen fallen lasse*
    Nein.
    *sage und die Lippen verziehe*
    Gar nichts.
    *noch hinterher setze und zu Laura blicke*
    Ich weiss nicht mal, wie ich am Sonntag zum Quidditchfeld kam.
    *sage und versuche mich an irgendein Detail zu erinnern, es aber ausbleibt*
    Pomfrey scheint sich auch keinen Reim daraus zu machen.
    *noch leise hinzuf├╝ge und kurz am Vorhang vorbeischaue, die Krankenschwester allerdings nicht sehen kann*
    *Lauras Blick folge, sie dann aber wieder nachdenklich anschaue*
    *als sie weiterspricht, die Stirn runzel*
    War ich nicht?
    *ihre Worte wiederhole und langsam nicke, um das irgendwie zuverarbeiten*
    *bei ihren n├Ąchsten Worten, allerdings nicht anders kann als kurz aufzulachen*
    Stimmt, das h├Ârt sich definitiv nicht nach mir an.
    *mit schiefem Grinsen anmerke*
    *mein Hirn sich aber einfach nicht erinnern m├Âchte*

  • Laura

    *Seufze und meine H├Ąnde zwischen meinen Knien verschr├Ąnke*
    Was ist denn das letzte, an das du dich erinnerst?
    *Sie vorsichtig frage*
    *Hoffe, dass ihr mit der Fragerei nicht zu nahe trete, da mir vorstellen kann, wie sie das nervt*
    *Immerhin sicher nicht die erste bin, die diese Fragen alle stellt*
    *Aber auch von sonst niemanden irgendwelche Informationen bekomme, weshalb Vicky schlussendlich die einzige ist, die mir meine Fragen beantworten kann*
    *Vicky sich aber scheinbar nicht einmal mehr an die Tage um ihr Verschwinden herum zu erinnern scheint*
    Nein, ich dachte, du w├Ąrst Samstag vielleicht aus gewesen. Aber als du Sonntag Mittag immer noch nicht da warst..
    *Den Mund verziehe, da immer noch glaube, dass eher etwas h├Ątte unternehmen sollen*
    *Ja nicht ahnen konnte, dass sie wirklich verschwunden sein sollte*
    *Froh bin, dass sie zumindest wieder etwas zum Lachen bringen konnte*
    *So auch meine Stimmung ein wenig besser wird und ihr ein leichtes L├Ącheln zuwerfe*
    Wei├čt du schon, wann dich Madame Pomfrey wieder gehen l├Ąsst?
    *Das Thema galant wechsel, auch da sie gerne wieder in unserer WG h├Ątte*
    Annabeth und Atropos vermissen dich schon ganz furchtbar
    *Schmunzelnd hinzuf├╝ge, wenngleich das nicht einmal ├╝bertrieben ist*
    *Man den beiden Katzen Vickys Fehlen durchaus angemerkt hat*

  • Vicky

    *Laura beobachte und bei ihrer Frage mir etwas verlegen ├╝ber den Nacken streiche*
    Also so richtig erinnern... Weisst du, irgendwie w├Ąre es ja lustig... aber dann doch eher be├Ąngstigend.
    *etwas rumdruckse, da es selbst einfach nicht glauben m├Âchte, dass mich an die letzten drei Monate kein bisschen erinnern kann*
    Ich war ├╝berrascht, dass kein Schnee mehr auf den L├Ąndereien lag... In meinem Kopf war noch das Bild von den geschm├╝ckten B├Ąumen in der grossen Halle.
    *einfach nur den Kopf sch├╝tteln kann*
    *selbst immerhin ziemlich schnell darauf gekommen bin, dass es kaum noch Weihnachten sein kann*
    Also um die Frage zu beantworten, so richtig erinnere ich mich nur noch an Weihnachten. Pomfrey scheint es sich auch nicht erkl├Ąren zu k├Ânnen oder sie sagt es uns nicht.
    *dann sage und nachdenklich zu Laura blicke*
    *mich frage was wohl in all diesen Monaten passiert ist*
    Kann sein, vielleicht war ich das.... Ich weiss es nicht.
    *seufzend sage und mir am Kopf kratze in der Hoffnung das sich da irgendwas regt*
    *sich zwar ein paar Erinnerungen langsam wieder anschleichen und daf├╝r auch froh bin, allerdings das Gef├╝hl hab das sehr viel Wichtiges einfach vergessen hab oder besser gesagt mein Kopf diese Sachen nicht aufrufen m├Âchte*
    *bei ihrer Frage den Kopf sch├╝ttel*
    Nein, leider nicht. Aber ich hoffe bald. Es ist so langweilig hier, das glaubst du nicht.
    *meine Katzen schliesslich auch vermisse und Lauras Gesellschaft mir eindeutig lieber ist als die, die hier hab*
    Die Armen. Ich sie auch.
    *sofort sage*
    Sie haben sich sicherlich auch sorgen gemacht.
    *dann mit einem leichten L├Ącheln sage und zu Laura blicke*
    *Laura sich bestimmt gut um die beiden gek├╝mmert hat, sowie sie kenne*

  • Laura

    *Sie sich ein wenig vor der Frage zu dr├╝cken scheint*
    *Nicht sicher bin, ob das ein gutes Zeichen ist*
    *Dann aber bei ihrer Antwort schnell realisiere, weshalb*
    *Vicky ├╝berrascht anblicke*
    Weihnachten?
    *Kaum glauben kann, dass ihr die letzten drei Monate fehlen sollen*
    Aber inzwischen ist es April!
    *Mich frage, was passiert sein muss, dass sie so viel von ihrer Erinnerung verloren hat*
    *Es h├Ątte verstehen k├Ânnen, dass sie sich nicht mehr an die Zeit ihres Verschwindens erinnert*
    *Aber so viel mehr einfach fort ist*
    *Was allerdings auch bedeutet, dass sie sich an unser Gespr├Ąch ebenfalls nicht mehr erinnert*
    *Mir auf die Zunge bei├če*
    *Das erkl├Ąrt, warum mit ihr gerade so ein lockeres Gespr├Ąch f├╝hre*
    *Die Anspannung, die zwischen uns in der letzten Zeit geherrscht hat, gerade ├╝berhaupt nicht anzufinden ist*
    *Vicky einen mitleidigen Blick zuwerfe*
    Wir bekommen deine Erinnerungen sicher zur├╝ck. Alle
    *Zuversichtlich meine und erneut l├Ąchel*
    *Zwar noch nicht wei├č, ob wirklich m├Âchte, dass alles zur├╝ckkommt, aber ihr zumindest dabei helfen will, sich an das wichtigste zu erinnern*
    *Es furchtbar sein muss, wenn einfach drei Monate vergangen sind, an die man sich nicht erinnern kann*
    *Schon das bisschen vom Weihnachtsball, das mir selbst fehlt, als zu viel erachte*
    *Meinen Blick im Raum umherwandern lasse, aber Madame Pomfrey nirgendwo entdecken kann*
    *Mir vornehme, sie sp├Ąter noch einmal nach Vickys Entlassung zu fragen*
    *Aber wenn sie selbst Vicky nichts genaues sagt, sie wohl noch einige Zeit bleiben muss*
    Das kann ich mir vorstellen, hier gibt es ja auch gar nichts zu tun
    *Den Kopf sch├╝ttel*
    *Finde, dass man wenigstens ein paar B├╝cher oder Spiele im Krankenfl├╝gel haben sollte, um sich zu besch├Ąftigen*
    Soll ich dir etwas holen? Ein paar B├╝cher? Unizeug?
    *Deshalb auch direkt vorschlage*
    *Nicke bei ihrer Vermutung ├╝ber die Katzen*
    Das denke ich auch. Wir haben uns alle Sorgen gemacht
    *Einfach froh bin, dass Vicky wieder da ist*
    *Und es Annabeth und Atropos sicherlich genauso gehen wird, sobald Vicky wieder aus dem KF raus kann*

  • Vicky

    *Lauras ├╝berraschtes Gesicht sehe und zur Best├Ątigung nochmals nicke*
    Jap, Weihnachten.
    *sage und mir auf die Lippe beisse*
    Wurde mir auch schmerzlich klar, letztens.
    *mit einem gequ├Ąlten lachen hervorbringe und Laura anblicke*
    Ich dachte zuerst ja noch das mich irgendwer verarscht hat, erster April und so, weisst du?
    *mit schiefem Grinsen sage*
    *Lauras Reaktion darauf beobachtet habe und sie sichtlich geschockt wirkt, wie so ziemlich jeder der davon erfahren hat*
    *es mir selbst ja nicht wirklich anders ging*
    *als Laura dann sagt das wir meine Erinnerungen schon wieder zur├╝ckholen k├Ânnen nicke*
    Ich hoffe es doch!
    *da v├Âllig die Wahrheit aus mir spricht*
    Was ist den alles so passiert in diesen Monaten?
    *sie fragend anschaue und einfach hoffe, dass sie mir etwas Auskunft gibt*
    Ich glaube ich frage Pomfrey deswegen mal. Die Untersuchungen scheinen durch zusein.
    *sage und kurz das Gesicht verziehe*
    Und verletzt bin ich schliesslich auch nicht, ich weiss nicht, weshalb sie mich dann noch hier behalten wollen.
    *es zwar durchaus verstehe, aber den Sinn dahinter nicht wirklich sehe, wenn mich sowieso an nichts erinnern kann*
    *die Stirn runzel als Laura fragt ob sie mir ein paar B├╝cher oder Unizeug bringen soll*
    Mir ist zwar langweilig, aber soooo langweilig, dass ich freiwillig ein Buch in die Hand nehme ist mir jetzt doch auch nicht. Da sterbe ich dann doch lieber an Langeweile.
    *mit schiefem grinsen hinzuf├╝ge*
    *das ja aber zum Gl├╝ck nicht passieren wird, da gerade die beste Unterhaltung bei mir hab*
    Tut mir leid, war nicht beabsichtig euch einen so grossen Schock zumachen.
    *sage und sie mitleidig anblicke*
    *mir gar nicht vorstellen m├Âchte, wie viel Sorgen sie sich wohl gemacht hat*
    *es mir selbst ja nicht anders gegangen w├Ąre an ihrer Stelle*

  • Laura

    *Mir ein Kichern entf├Ąhrt, das wirklich ein eigenartiger Aprilscherz gewesen w├Ąre*
    *Es aber durchaus den ein oder anderen g├Ąbe, dem so etwas zutrauen w├╝rde*
    *Vicky aber ebenfalls sehr zuversichtlich ist, dass ihre Erinnerungen zur├╝ckholen k├Ânnen*
    *Auf ihre Frage hin erst einmal nachdenken muss*
    *Den Teil mit der Neujahrsfeier und dem Gespr├Ąch erst einmal weglasse*
    *Aber ihr die restlichen Geschehnisse dennoch erz├Ąhlen m├Âchte*
    *Nur hoffe, dass nichts wichtiges vergesse, da selbst gerne einmal ein Ged├Ąchtnis wie ein Sieb habe*
    Hm, also Anfang Januar warst du mit deinem Unikurs auf Exkursion in Norwegen
    *Einfach mal mit dem beginne, was mir zuerst in den Sinn kommt*
    *Noch genau wei├č, wie geschockt war, als Vicky ein paar Tage eher zur├╝ckgekommen ist, vor allem, da sie verletzt war*
    Du bist ganz nach Vicky-Manier zu nah an einen der Babydrachen und hast eine nette Brandnarbe davon getragen
    *Schmunzelnd erz├Ąhle*
    *Die Wunde inzwischen wirklich gut verheilt ist, sodass dar├╝ber inzwischen sogar lachen kann*
    *So eine Aktion wirklich typisch Vicky ist*
    *├ťberlege, was als n├Ąchstes passiert ist, damit die Reihenfolge richtig habe*
    Dann ist Atropos verschwunden
    *Hoffe, dass zwischendrin nichts vergessen habe*
    Wir haben lange nach ihr gesucht, ich habe sie am Ende leicht verletzt beim See gefunden
    *Ein leichtes L├Ącheln aufsetze*
    *Froh bin, dass auch das glimpflich ausgegangen ist, da durchaus auch mehr h├Ątte passieren k├Ânnen*
    *Noch gut wei├č, wie erleichtert gewesen sind, als sie wieder aufgetaucht ist*
    *Auch wenn das kein Vergleich zu meiner Sorge und Erleichterung Vicky betreffend gewesen ist*
    Und dann warst du im Februar nochmal im Krankenfl├╝gel nach einem Duell im Duellierclub. Aber zum Gl├╝ck auch nicht lange
    *Noch weiter erz├Ąhle, allerdings den Teil mit der Rose lieber auslasse*
    *Es schlimm genug finde, dass Alexis sich dort eingemischt hat*
    *Die negativen Gef├╝hle nicht wieder hervorholen muss und au├čerdem das ganze Thema lieber unausgesprochen lasse*
    *Es gerade zwischen uns wieder so entspannt ist, wie schon lange nicht mehr*
    *Das nicht schon wieder kaputt machen will*
    Du hattest zwischendrin immer mal wieder Strafarbeiten, aber ich glaube, das sollte es im Gro├čen und Ganzen gewesen sein
    *Schlie├člich nach kurzem ├ťberlegen meine Ausf├╝hrungen beende*
    *Zuversichtlich bin, dass das wichtigste im ├ťberblick zusammengefasst habe*
    *Mich frage, wie lange es wohl dauern wird, bis ihre Erinnerungen wieder zur├╝ckkehren*
    *Einfach hoffe, dass sie mir verzeiht, dass ihr nichts von dem Gespr├Ąch erz├Ąhlt habe, sollte sie sich wieder daran erinnern*
    *Vicky das sicherlich verstehen wird, das zumindest wirklich hoffe*
    *Aber die Chance bekommen habe, die Zeit doch zur├╝ckzudrehen, und sie auch nutzen werde, so lange das kann*
    *Auch wenn dennoch einen Stich im Magen sp├╝re, wenn nur dar├╝ber nachdenke*
    *Nicke bei ihrer Vermutung*
    Ich hoffe wirklich, Madame Pomfrey l├Ąsst dich dann bald gehen
    *Wenn Vicky wirklich keine Verletzungen hat, auch keinen Grund sehe, dass sie l├Ąnger im KF bleiben muss, als n├Âtig*
    *Sie mein Angebot mit den B├╝chern dann auch sogleich ausschl├Ągt, was mich zum Lachen bringt*
    Ich rede nachher nochmal mit Madame Pomfrey, damit du nicht vor Langeweile sterben musst. Wenn du dich schon weigerst, ein Buch in die Hand zu nehmen
    *Schmunzelnd den Kopf sch├╝ttel*
    *Zumindest damit bewiesen w├Ąre, dass Vicky nach wie vor die Alte geblieben ist*
    *Ihren mitleidigen Blick mit einem beruhigenden L├Ącheln quittiere*
    Jetzt bist du ja wieder hier
    *Mir zwar wirklich viele Sorgen gemacht habe, aber das gar nicht mehr wichtig ist*
    *Immerhin Vicky wieder aufgetaucht ist und sie scheinbar bis auf ihre Erinnerungsl├╝cken bei bester Gesundheit ist*
    *Sie sich also deswegen auch ├╝berhaupt nicht schlecht f├╝hlen muss*
    *Zumal sie sich das ja sicherlich auch nicht ausgesucht hat*

  • Oscar

    *echt erleichtert bin, dass Natalie zur├╝ck ist*
    *mich die Tage vorher nicht getraut habe sie zu besuchen, weil nicht Roxane oder noch schlimmer Stephen ├╝ber den Weg laufen will*
    *es f├╝r mich selbstverst├Ąndlich ist mich mit eigenen Augen zu ├╝berzeugen, dass es ihr gut geht*
    *mich also auf den Weg zum Krankenfl├╝gel mache*
    *erst vorsichtig schaue ob Natalie bereits besucht hat, das aber nicht der Fall ist, weswegen den Krankenfl├╝gel betrete*
    *langsam zu ihr hin gehe und mich vergewissere dass sie wach ist*
    Hey, Natalie.
    *sie schief anl├Ąchle*
    Wie geht es dir?
    *sie frage*
    *ihr den Schokofrosch den ihr mitgebracht habe, auf den Schreibtisch lege*
    Schokolade schadet nie.
    *meine*
    Hanna Taylor <3

    Es ist nicht schlimm wenn du dein Herz auf der Zunge tr├Ągst. Pass nur blo├č auf das du es nicht verschluckst!

    Laurent Mulot

    Oscar Triggs

    Tracey Davis

  • Nate

    *Eben in die GH hinunter zum Essen gehe*
    *Die letzten Wochen ein ziemliches Durcheinander war und alle in heller Aufregung sind*
    *Aber froh bin, dass die vermissten Sch├╝ler doch noch gefunden wurden*
    *Mir gar nicht vorstellen kann, was da passiert sein muss*
    *Eigentlich immer dachte, dass Hogwarts der sicherste Ort ist, den es gibt*
    *Da nicht einfach so Sch├╝ler verschwinden*
    *Aber damit wohl falsch gelegen habe*
    *Die Treppen hinunter zur GH h├╝pfe und durch die gro├če T├╝r trete*
    *Meinen Blick einen Moment lang schweifen lasse und nach bekannten Gesichtern suche*
    *Sich meine Miene augenblicklich erhellt, als Mac am GT sitzen sehe*
    *Ein breites L├Ącheln auf dem Gesicht direkt zu ihr hin├╝ber gehe und mich ihr gegen├╝ber am Tisch fallen lasse*
    Hey Mac!
    *Sie sofort begr├╝├če und beginne, mir Essen auf den Teller zu laden*
    Wie geht's? Ist der Walkman noch heile?
    *Zwinkernd frage, w├Ąhrend mir Kartoffeln auflade*
    *Sie einige Zeit lang nur im Vorbeigehen oder kurz im GR gesehen habe*
    *Das aber als gutes Zeichen sehe, dass sie zumindest keine Probleme mit dem Walkman haben m├╝sste*
    *Schmunzeln muss, als daran denke, wie aufgel├Âst sie war, als die Batterien leer gegangen sind*
    Ist das ein Grind auf deinem Arm?
    *Dann meine, als mein Blick darauf f├Ąllt*
    *Die Verletzung wohl schon einige Zeit her ist, mich aber dennoch frage, wo sie her stammt*
    *Mac nicht als tollpatschig einsch├Ątze, sodass nicht glaube, dass sie einfach hingefallen ist*
    *Bei ihr so eine Verletzung eher von einem kleinen Abenteuer stammen m├╝sste, von dem nur zu gerne h├Âren w├╝rde*

    Danica Talos :)

  • Vicky

    *Laura ├╝ber meine Worte kichern muss und selbst nun auch grinse*
    *sie kurz zu ├╝berlegen scheint bei der Frage die ihr gestellt hab, dann allerdings anf├Ąngt zuerz├Ąhlen*
    *mich etwas aufrichte und ihr nachdenklich zuh├Âre w├Ąhrend sp├╝re das sich langsam was regt als sie von der Exkursion spricht*
    Stimmt! Pomfrey meinte bereits das ich deswegen-
    *kurz den Arm hochhalte, wo es mich erwischt hat*
    kurz bei ihr war.
    *sage und etwas grinsen muss*
    *als sie dann meint, dass nach Vicky-Manier angekokelt wurde auflachen muss*
    *sich dabei aber tats├Ąchlich etwas regt in mir und kurz in Schweigen verfalle, w├Ąhrend dar├╝ber nachdenke wie es genau passiert ist*
    Ich glaube, ich sollte ihn f├╝ttern und er wollte nicht nur das Essen anbraten.
    *sage und den Kopf schieflege*
    *mich zumindest daran jetzt wieder einigermassen erinnern kann und unglaublich froh ├╝ber Lauras Hilfe bin*
    Die Exkursion war dann abgebrochen f├╝r mich, oder?
    *sage und seufzen muss*
    *als sie sagt das Atropos verschwunden ist grosse Augen mache und sp├╝re wie leicht bleich werde*
    Was? Wirklich?
    *besorgt Frage und Laura alarmiert anschaue*
    *als sie dann allerdings sagt, sie habe sie am See gefunden, erleichtert ausatme*
    *sie dann noch meint das nach einem Duell vom Duellierklub aus, nachher im KF gelandet bin*
    *dieses Jahr wohl ziemlich oft Besucherin hier war, f├╝r dass das es erst April ist*
    *mein Kopf rattert, aber zu den erz├Ąhlten Ereignissen keinen weiteren Hinweis geben m├Âchte*
    Danke Laura.
    *dann ehrlich sage*
    Wird Pomfrey bestimmt. Sp├Ątestens wenn ich sie in den Wahnsinn nerve, wird sie froh sein, wenn ich weg bin.
    *scherzend sage*
    *Laura lachen muss bei meiner sofortigen Ablehnung wegen den B├╝chern, selbst auch grinsen muss*
    *sie dann meint, dass sie mit Pomfrey deswegen noch sprechen wird und erneut dankbar nicke*
    Ich denke, ich bin in ein paar Tagen sp├Ątestens draussen, am liebsten ja jetzt schon.
    *seufzend sage*

  • Kendra

    *am GT sitze und gen├╝sslich von einem W├╝rstchen abbei├če*
    *meine Blessuren weitestgehend abgeheilt sind, nur noch wenige Stellen am Jucken sind*
    *den meisten Schorf bereits abgepiddelt habe, was der endg├╝ltigen Heilung nicht gerade zutr├Ąglich war*
    *meine Gedanken an Nell immer seltener werden, aber wenn doch an sie denke, wieder anfangen muss zu zittern*
    *diese Slyth mich so aufgeregt hat mit ihrer offensichtlichen Bosheit*
    *Schule heute wieder Spa├č gemacht hat und so gut gelaunt am Essen bin*
    *in meiner Umh├Ąngetasche wieder den Walkman drin habe, heute sogar mit frischen Batterien*
    *mich freuen w├╝rde Nate wieder zu sehen und mit ihm Musik zu h├Âren*
    *Nate das absolute Gegenst├╝ck von dieser Nell ist, n├Ąmlich h├Âflich, lieb und zuvorkommend*
    *Nate und Jason in mein Herz geschlossen habe und dankbar f├╝r diese Freundschaften bin*
    *insbesondere f├╝r Nate mir ein kleines Dankesch├Ân ausgedacht habe wegen des Walkmans*
    *sogar etwas Aufregung versp├╝re ob ihm die kleine ├ťberraschung gefallen wird*
    *Mum und Dad eulenweise in den Ohren gelegen habe bis sie gerafft hatten, was von ihn wollte*
    *als dann letzte Woche die Eule mit dem P├Ąckchen kam fast ausgeflippt bin*
    *seitdem alles in meiner Umh├Ąngetasche mit mir trage um es ihm zu schenken, falls Nate antreffe*
    *mir ein neues W├╝rstchen nehme und in Gedanken es langsam aufesse*
    *sosehr vertieft bin in meinen Gedanken, dass gar nicht mitbekommen habe, wie sich jemand mir gegen├╝ber hingesetzt hat*
    *aus meinen Gedanken aufschrecke als Nate erkenne und mit den Augen blinzeln muss*
    Was machst du denn hier?
    *total verdattert sage und im n├Ąchsten Moment mich f├╝r meine Worte sch├Ąme*
    ├ä├Ą├Ąhhh.... hey Nate... sorry... ich... du.. ich... ich meine... ich...
    *vor mich hin stammle*
    Ich war gerade in Gedanken... und... ich... na ja... ich... du...
    *ihm eigentlich sagen m├Âchte, dass an ihn gedacht hab, aber nicht wei├č, wie es ihm sagen soll*
    Ich freu mich dich zu sehen, ehrlich!
    *dann noch rauskriege*
    *als er auf meine Arm deutet, kurz schlucken muss*
    Willst du nicht wissen...
    *kleinlaut sage*

    Ella271

    P.S. noch was angef├╝gt :)

  • Laura

    *Sich meine Augen weiten und augenblicklich zu l├Ącheln beginne*
    *Es so scheint, als ob sie sich zumindest ein wenig bereits an die Exkursion zu erinnern scheint*
    Das kann ich mir gut vorstellen
    *Schmunzelnd meine, da Vicky sicher nicht nein dazu gesagt h├Ątte, wenn sie einen Babydrachen f├╝ttern sollte*
    *Auf ihre Frage hin dann nicke*
    Genau, du bist ein paar Tage eher zur├╝ckgeschickt worden
    *Ihre Vermutung best├Ątige*
    Erst hat dich Madame Pomfrey etwas zusammengeflickt und ich habe mir die Verletzung auch noch einmal angesehen
    *Auch wenn sich Vicky dagegen sehr gestr├Ąubt hatte*
    *Meine beste Freundin aber nach wie vor nicht einfach so leichtsinnig mit einer Brandverletzung herumlaufen lassen w├╝rde*
    *Mir auf die Unterlippe bei├če, als sie so blass wird, aber nicke*
    Ja, sie war ein paar Tage lang weg
    *Vorsichtig erz├Ąhle*
    *Auch wenn verstehen kann, dass sie sich Sorgen macht, die Aufregung ihr gerade vielleicht gar nicht gut tut*
    *Zumindest Madame Pomfrey mir sicherlich den Kopf abrei├čen w├╝rde, wenn sie Vicky hier so blass und erschrocken sehen w├╝rde*
    *Ganz froh bin, dass sie gerade nicht in der N├Ąhe ist*
    Gerne
    *L├Ąchelnd meine und hoffe, dass ihr zumindest ein bisschen geholfen habe*
    *Auch wenn sie gerade zum Ende meiner Erz├Ąhlung hin immer noch sehr nachdenklich gewirkt hat*
    *Aber die Erinnerung an die Exkursion als gutes Zeichen sehe, dass ihre Erinnerungen doch irgendwie wieder zur├╝ckholen k├Ânnen*
    *Lachen muss, da mir gut vorstellen kann, wie sich Vicky ihren Weg hier heraus "erk├Ąmpft"*
    Dann erwarte ich dich sp├Ątestens zum Ende der Woche wieder bei uns in der WG. Sonst komme ich doch noch mit einem Buch vorbei
    *Zwinkernd androhe*
    *Wirklich hoffe, dass sie bald wieder ganz zur├╝ck ist*
    *Es ohne sie auch einfach viel zu ruhig und langweilig in der WG ist*
    *Diese lockeren Gespr├Ąche mit ihr echt vermisst habe, selbst vor den Geschehnissen der letzten zwei Wochen*
    *Hoffe, dass diese Unbeschwertheit noch eine Weile beibehalten k├Ânnen*

  • Nate

    *Mac nicht gleich reagiert und schon vermute, dass sie mich gar nicht wahrgenommen hat*
    *Schon etwas sagen will, als sie mich auf einmal anf├Ąhrt*
    *Sie genauso verwirrt anblicke, wie sie gerade dreinblickt*
    *Den Kopf schief lege und sie einen Moment lang mustere*
    Ich gehe hier zur Schule. Was machst du denn hier?
    *Dann zwinkernd scherze, da nicht glaube, dass sie es b├Âse gemeint hat*
    *Nicht w├╝sste, was f├╝r einen Groll Kendra auf einmal auf mich hegen sollte*
    *Schmunzeln muss, als sie so stottert*
    *Das echt niedlich finde und schnell den Kopf sch├╝ttel um abzuwinken*
    Ich freue mich auch, dich zu sehen
    *Ehrlich erwidere, ehe mir etwas KS einschenke*
    Also, was habe ich verpasst? Was gibt es neues bei dir?
    *Dann noch einmal meine Frage von vorhin wiederhole*
    *Dass sie so in Gedanken war, mir gleich noch einmal best├Ątigt, dass sie irgendetwas zu erz├Ąhlen hat*
    *Das ja vielleicht sogar der Grund f├╝r ihr kleines Abenteuer war, das sie unweigerlich gehabt haben muss*
    *Sie sonst ja nicht diverse Verletzungen davongetragen h├Ątte*

  • Vicky

    *ihr weiter zuh├Âre, als sie best├Ątigt, dass fr├╝her zur├╝ckgeschickt wurde*
    *das damals wohl definitiv nicht so toll fand*
    *Laura meint, dass sie die Verletzung damals auch nochmals genauer angeschaut hat und leicht grinsen muss*
    Und jetzt ist sie wohl gut verheilt, dank euch.
    *munter hinzusetzte und kurz auf den Arm blicke, ehe wieder zu Laura schaue*
    Zum Gl├╝ck hast du sie da wiedergefunden.
    *sage und Laura dankbar ansehe*
    *wirklich froh bin, dass so eine tolle Freundin wie sie hab*
    Wird erledigt sein Chef.
    *sage und lachend salutiere, als sie meint, dass sie mich bis sp├Ątestens Ende Woche in der WG erwartet*
    Oh bloss nicht! Komm lieber sonst vorbei! Ohne Buch. Mit dir zuquatschen ist viel spannender als ein Buch.
    *dann noch hinter hersetzte und hoffe, dass Laura damit ├╝berzeugen k├Ânnte*
    *nicht w├╝sste, was freiwillig mit einem Buch anfangen soll*
    *einfach hoffe das Pomfrey nicht bald angelaufen kommt und Laura rauswirft*
    *das der Krankenschwester n├Ąmlich sehr gut zutrauen kann*
    *die ja total von der Meinung ├╝berzeugt zu sein soll, dass alle Patienten Ruhe ben├Âtigen*
    Ich hoffe, wir haben dann Butterbier in der WG.
    *mit einem zwinkern sage und Laura leicht angrinse*
    *sowie es ausschaut schliesslich ganz sch├Ân auf Entzug war, was dieses Gebr├Ąu angeht*

  • Natalie.

    *Alessa Alexa mich gestern noch in den Krankenfl├╝gel gebracht hat und tats├Ąchlich keine Ahnung habe wieso*

    *nicht glauben kann, dass ich 2 Wochen verschwunden war, da mir alles so normal vorkam*

    *das einzige an was mich nicht erinnern kann ist, wie ich wieder hierhergekommen bin*

    *vor eine Weile aufgewacht bin*

    *als auf die Uhr schaue, erst realisiere, dass es einfach schon fast 20 Uhr ist und dass ich den ganzen Tag geschlafen habe*

    *pl├Âtzlich besuch bekomme und ein bekanntes Gesicht in der T├╝r sehe, das weiter auf mich zukommt*

    Oscar!?

    *entsetzt, aber zus├Ątzlich auch erfreut rufe*

    *nicht gedacht h├Ątte, dass er mich besuchen kommt, da er mir beim letzten Gespr├Ąch definitiv klar gemacht hat, dass er das zwischen uns beenden will*

    *es aber unglaublich nett finde, dass er mich besuchen kommt*

    *mich noch mehr freue, als er mir den Schokofrosch auf den Tisch legt*

    Danke, dass du mich extra besuchen kommst...mir geht es eigentlich sehr gut...

    *zu ihm meine und mich im Krankenfl├╝gel umschaue*

    *selbst nicht verstehe, warum ich hier gelandet bin*

    Danke, dass ist echt lieb von dir...

    *freundlich zu ihm sage*

    Willst du dich setzen?

    *ihn frage und im Bett etwas zur Seite rutsche, sodass er neben mir Platz finden kann*

    ­ŁôŽ­Łô▒­Łô«­ŁôĚ ­ŁôŻ­Łô▒­Łô« ­Łô╝­Łôż­ŁôĚ ­Łô╝­Łô▒­Łô▓­ŁôĚ­Łô«­Łô╝, ­ŁöÇ­Łô«'­ŁôÁ­ŁôÁ ­Łô╝­Łô▒­Łô▓­ŁôĚ­Łô« ­ŁôŻ­ŁôŞ­Łô░­Łô«­ŁôŻ­Łô▒­Łô«­Łô╗. ­čĺÖ­čĺÖ­čĺÖ

    Personenspiel:

    ­čĺÜ Bella Jackson

    ÔŁĄ´ŞĆ Elena Sophie Wagner

    ­čę Tyler Vega

    ­čľĄ Natalie Rose Mulciber

    ­čží Derek Christian Williams

    Bei Fragen/Vorschl├Ąge f├╝r PS Plots: Schreib mir gerne eine PN­čĄŚ

    WWS-Legacy: Robert Poorman

    Ivory-Tower (1961)

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!