Harry Potter und der Stein der Weisen - Das große Harry Potter Quiz

Spieltyp: Brettspiel

Spielmodus: kompetitiv/gegeneinander

Verlag: Mattel Spiele


ab 8 Jahre

für 2 - 6 Spieler


Spieleinhalt:

  • Anleitung
  • 1 Spielbrett
  • 1 Würfel (mit den Zahlen 3, 4, 6, 7, 10 und 11)
  • 4 Sprechender Hut Karten
  • 6 Zauberhüte (Spielfiguren)
  • 8 Doppelseitige Haus-/Kategoriekarten
  • Kästchen mit 168 Fragekarte
  • 50 Magiekarten
  • 50 Fluchkarte
  • 50 Zauberspruchkarten

Spielaufbau:

Das Spielbrett:

In der Mitte des Spielbretts befindet sich die Große Halle; sie dient als Startpunkt und Möglichkeit, um Magiekarten aus der Hand mit dem Stapel zu tauschen. Darum herum läuft man auf den Feldern mit seiner Spielfigur vorwärts. Bei den Feldern mit einem Zauberstab bekommt man eine Zauberspruchkarte. Auf den anderen Feldern muss man eine Frage der entsprechenden Kategorie beantworten.

In den Ecken befinden sich die Gemeinschaftsräume der jeweiligen Häuser. Hierhin muss man zum Ende des Spieles, um eine abschließende Frage zu beantworten.

An den Seitenflächen sind vier unterschiedliche Strafarbeitsräume verteilt. Um diese verlassen zu können, muss man die dort aufgeführte Voraussetzung erfüllen, z. B. eine höhere Zahl würfeln als der Vorgänger.


Hauskarten:

Zu Beginn des Spiels wählt sich jeder Spieler ein Haus aus, für welches er spielen möchte. Dabei ist jedes Haus zweimal vertreten. Einige der Fluchkarten beziehen sich nur auf Spieler in bestimmten Häusern.


Fragekarten:

Die Fragen sind in fünf verschiedene Kategorien eingeteilt: Magische Geschöpfe, Muggel, Zauberer, Zauber und Orte. Auf jeder Fragekarte gibt es zu jeder Kategorie jeweils eine Frage mit drei Antwortmöglichkeiten auf der Rückseite. Die Fragen können dabei von leicht (Wie heißt der Kobold, der Hagrid und Harry in die Verliese von Gringotts führt?) bis schwierig (Welche Eigenschaften hat Lily Potters Zauberstab?) gehen.


Magiekarten:

Es gibt 10 unterschiedliche Motive, die gemischt und verdeckt im Stapel stecken. Ziel des Spiel ist es, als erstes sechs unterschiedliche Motive zu sammeln, indem man Fragen richtig beantwortet. Anschließend muss noch eine Schlussfrage im Gemeinschaftsraum beantwortet werden.


Fluchkarten:

Diese Karten zieht man aus dem verdeckten Stapel, wenn man eine Frage falsch beanwortet. Sie beschreiben negative Ereignisse, die entweder einen selbst betreffen können oder mit denen man anderen Spielern schaden kann, z. B. durch das Stehlen oder Weitergeben von Magiekarten oder das Versetzen der Figur in einen der Strafarbeitsräume.


Zauberspruchkarten:

Diese Karten bekommt man vom verdeckten Stapel, wenn man auf das entsprechende Feld auf dem Spielbrett kommt oder es überquert. Diese Karten helfen einem Spieler, indem sie ihn vor Strafarbeiten bewahren, bei der Beantwortung der Fragen unterstützen oder zu mehr Magiekarten verhelfen.


Besonderheiten:

Das Spiel bezieht sich ausschließlich auf das erste Buch. Nur den Film gesehen zu haben reicht nicht, da die Fragen durchaus ins Detail gehen können.