Harry Potter Personenspiel | 01/2019

  • Joe


    *um den See jogge*
    *plötzlich Schneeflocken fallen*
    *mich beeile und zurück zum Schloss renne*
    *froh bin, wieder im Warmen zu sein*


    Vik


    *in der Küche hin und her laufe*
    *einen selbstgebackenen Kuchen im Ofen hab*
    *er sicher scheußlich schmecken wird*
    *meine Backkünste nicht die größten sind*

  • Josh.


    *mit einem großen Butterbier in den Drei Besen sitze*
    *mich ursprünglich mit ehemaligen Klassenkameraden hier treffen wollte*
    *allerdings irgendwie das Gefühl habe, dass sie das Treffen vergessen haben*
    *mich dennoch immer mal wieder umsehe, ob vielleicht jemand bekanntes hereinkommt*



    Aly.


    *in der Großen Halle gerade zu Abend esse*
    *nebenbei mit Draco plauder, der sich kurz darauf dann aber verabschiedet*
    *ihm kurz hinterherlächle, ehe mich schließlich einem Schälchen Pudding widme*



    Brianna.


    *höchst konzentriert in der Großen Halle am Tisch sitz*
    *vor mir einige Bastelutensilien für ein neues Armband habe*
    *immer mal wieder eine Perle auffädel und einen Stopper zusammendrücke*
    *dabei regelmäßig nachprüfe, ob alles an seinem Platz sitzt*



    [Ich bin wäre so gegen 21:15 Uhr da - falls jemand Lust hat :)]

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *ziemlich abgekämpft vom QF komme*
    *die Uni-freie Zeit ordentlich zum Trainieren nutze*
    *da allerdings noch was anderes ist, das in letzter Zeit zu kurz kam*
    *mich deswegen in die GH begebe und einigen Erstklässlern, die mich fast umrennen, böse Blicke zuwerfe*
    *mir die vom Duschen noch nassen Haare aus der Stirn streiche und mich mit einem breiten Grinsen über Brianna am HT beuge*
    Das ist echt schön, aber wenn das für mich ist, muss ich dir leider sagen, dass das eindeutig zu viel glitzert.
    *mit leicht rauer Stimme über ihre Arbeit sage*

  • Brianna.


    *so vertieft in meine Arbeit bin, dass gar nicht mitbekomme, wie Alec sich mir nähert*
    *daher auch wirklich heftig erschrecke, als seine Stimme höre*
    *den Kopf ungünstigerweise so zurückreiße, dass mit dem Hinterkopf gegen seine Stirn stoße*
    Ah, mist!
    *leise stöhnend ausstoße und mich irritiert herumdrehe*
    Alec. Ich hab dich gar nicht bemerkt.
    *überflüssigerweise sag und schließlich grinse*
    *mich trotz dieses Zwischensfalls nämlich sehr darüber freue, ihn zu sehen*
    *seinem Blick auf das Armband folge und leise lachen muss*
    Ach wirklich? Und ich dachte, dir gefällt Rosa mit extra viel Glitzer.
    *gespielt enttäuscht sag, ehe schließlich grinsend den Kopf schüttel*
    Es ist für die Enkelin der Nachbarin meiner Großmutter. Sie ist vier.
    *ihn aufkläre und neben mich klopfe*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *auf jeden Fall eine andere Reaktion auf meine Überraschung erwartet hätte*
    *eine Kopfnuss aber nicht in meinem Erwartungsrahmen lag*
    Uh!
    *mache und mir die Hand an die Stirn presse*
    *das aber nichts gegen den Schmerz an meiner Nase ist*
    Ja, danke, das hab ich gemerkt.
    *ein bisschen unter meiner Hand hinweg nuschle*
    *einen kurzen Blick in meine Hand riskiere und merke, dass sie begonnen hat zu bluten*
    Ach, beim verdammten dritten Hauself meiner Urgroßmutter.
    *etwas fluche*
    Kannst du mir die Nase reparieren?
    *Brianna dann bitte, damit meine gebrochene Nase nicht alles vollblutet*
    *etwas auflache*
    Ich sehe, du kennst mich wirklich extrem gut.
    *den Kopf schüttle und mich neben sie auf die Bank setze*
    Und warum machst du ihr so ein Armband?
    *nachhake*
    *nie auf die Idee kommen würde, jemandem so etwas auch nur zum Geburtstag zu basteln*

  • Brianna.


    *im ersten Moment denke, dass Alec nur ein bisschen schauspielert*
    *beim Blut in seiner Hand jedoch erschrocken die Augen aufreiße*
    Oh Merlin! Alec, es tut mir Leid. Das war keine Absicht!
    *besorgt sag und ein bisschen von der Bank aufstehe*
    *eine Hand an seine Wange leg und sein Gesicht so drehe, dass seine Nase besser betrachten kann*
    Natürlich. Setz dich am besten hin, ich mache das.
    *meinen Zauberstab sofort zücke und ihn direkt auf seine Nase richte*
    *ein leises "Episkey" murmle und dabei die benötigte Bewegung mit dem Zauberstab vollführe*
    *im nächsten Moment dann auch erkennen kann, dass die Nase sich richtet*
    *dennoch gerade ein ziemlich schlechtes Gewissen habe*
    *mich das nächste Mal wohl besser in den Schlafsaal zurückziehen sollte*
    *dort immerhin die Gefahr, so erschreckt zu werden, gering ist*
    *Alec noch einmal kurz näher betrachte, als er sich neben mich auf die Bank setzt*
    *scheinbar aber das Gröbste wirklich behebt habe*
    *ein Stück näher an Alec heranrutsche und sanft eine Hand auf seinen Oberschenkel lege*
    Sie hat bald Geburtstag und meine Grandma hat mich gebeten, ihr eins zu basteln.
    *ihm lächelnd erkläre, weil das für mich immerhin keine große Sache ist*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *ihre Reaktion natürlich viel zu übertrieben ist*
    *deswegen beschwichtigend die nicht blutige Hand hebe*
    Halb so wild. Hast du vergessen, dass ich Treiber bin? Das passiert mir einmal die Woche.
    *grinsend erwidere*
    *allerdings auch sehr gerne Briannas zarte Gesten bei meiner Heilung über mich ergehen lasse*
    *sie das durchaus angenehmer macht als meine Teamkollegen*
    Danke.
    *sage, als ich merke, dass der Schmerz langsam abebbt*
    *mein Gesicht und meine Hand noch notdürftig mit dem Zauberstab reinige*
    Du bist einfach viel zu gut für diese egoistische Gesellschaft in der wir leben, weißt du das eigentlich?
    *erwidere, als sie ihre Hand auf meinen Oberschenkel legt*
    *ein bisschen über ihren Arm streiche*
    Hättest du was dagegen das vielleicht morgen fertig zu machen?
    *sie mit schräg gelegtem Kopf anschaue*
    *Briannas Kreativität sehr faszinierend finde*
    *aber für heute Abend eigentlich was anderes im Kopf hatte*

  • Brianna.


    *absolut gar nicht davon überzeugt bin, dass er die Situation hinunterspielt*
    *eine blutende Nase immerhin absolut keine Lapalie ist*
    Das ist etwas anderes. Dort gehst du freiwillig die Gefahr ein, getroffen zu werden - auch, wenn mir das nicht gefällt.
    Aber vor seiner Freundin sollte man keine Angst haben müssen ...
    *seufzend sag und das Gesicht ein bisschen verziehe*
    *mir wirklich vornehme, beim nächsten Mal achtsamer zu sein*
    *sanft über seinen Oberschenkel streichel und ihm ein zaghaftes Lächeln schenke*
    Und das sagst du, nachdem ich dir eben beinahe die Nase gebrochen habe?
    *mit einem schiefen Grinsen sag, weil das in meinen Ohren gar nicht passt*
    *allerdings ein wenig von seinem Streicheln abgelenkt werde*
    *deshalb auch ein paar Sekunden brauche, um seine nächsten Worte richtig aufzufassen*
    Nein, ich hätte absolut nichts dagegen.
    *sofort sag und Alecs Blick erwidere*
    *einige lange Sekunden in seinem Blick versinke, ehe schließlich schnell meine Sachen zusammenräume*
    *alles etwas unsauberer als sonst in meine Tasche räume*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *ihre nervöse Stimmung mit hochgereckten Augenbrauen beäuge*
    Angst haben?
    *echoe*
    Brianna, im Leben könnte ich keine Angst vor dir haben!
    *mir schon fast ein Lachen verkneifen muss*
    *diese Möglichkeit so unglaublich irrsinnig erscheint*
    *ihren Blick suche und ihre Hand nehme*
    Du bist ... wie ein Häschen. Manchmal ein kuscheliges Häschen, manchmal ein Häschen wie bei den Muggeln in diesen Magazinen, aber immer ein sehr, sehr ungefährliches Häschen, klar?
    *ihr mit einem sehr langen Blick versuche klar zu machen*
    *grinsend zu ihr rübersehe*
    Ja, jemand anderes hätte sich nicht mal entschuldigt. Glaub mir, mir wurde schon öfters die Nase gebrochen.
    *das auch für Abseits des QF gilt*
    *ihr diverse Fäuste eifersüchtiger Freunde von Bekanntschaften aber jetzt besser vorenthalte*
    Dann würde ich dich gerne zu mir nach Hause einladen.
    *mir sehr bewusst bin, dass meine Worte genauso klingen, wie sie es tun*
    *mit einem Grinsen beobachte, wie Brianna ihre Sachen fast wahllos in ihre Tasche wirft*
    *sie dicht an mich ziehe, sobald sie fertig ist*
    Wenn du so weiter machst, kann ich aber nicht mehr warten, bis wir bei mir sind.
    *ihr ins Ohr raune*

  • Brianna.


    *seinen irritierten Blick im ersten Moment gar nicht richtig deuten kann*
    *die Situation gerade immerhin völlig anders auffasse*
    Oh, wirklich?
    *blinzelnd frag und eigentlich ganz erleichtert darüber bin*
    *meine Hand in seine legen lass und unsere Finger sanft miteinander verbinde*
    *dabei fast schon ein bisschen überrascht über seine liebevolle Geste bin*
    Ein Häschen? Find ich das jetzt gut?
    *mit einem kleinen Lachen frag und mich grinsend an ihn schmiege*
    *mir eigentlich echt schlimmeres vorstellen könnte, als als Häschen betitelt zu werden*
    *mich ein bisschen strecke und meine Lippen sanft auf seinen Mundwinkel drücke*
    Natürlich entschuldige ich mich dafür! Das war ja keine Absicht.
    Aber du beruhigst mich gerade ehrlich gesagt nicht, indem du mir sagst, dass das schon oft passiert ist.
    *ihn ein bisschen streng ansehe, weil mir so immerhin nur noch mehr Sorgen um ihn mache*
    *allerdings ja auch weiß, dass das beim Quidditch nunmal eben passiert*
    *bei seinen Worten spüre, wie mir eine leichte Röte in die Wangen schießt*
    *das nämlich ziemlich eindeutig klingt*
    *gerade aber nicht im Traum daran denken würde, diese Einladung auszuschlagen*
    Ok, dann lass uns gehen.
    *sag, während meine Tasche schließe*
    *mich im nächsten Moment aber erstmal eng in seine Arme ziehen lass*
    *den Kopf an seine Brust lehn und die Augen kurz schließe*
    Ich bin mir sicher, du schaffst es.
    *ebenfalls leise murmel und mich kurz strecke, um seinen Hals zu küssen*
    Lass uns gehen.
    *dann aber hauch und von der Bank aufstehe*
    *mir meine Tasche überhäng und die Hände nach ihm ausstrecke*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *angesichts ihrer Naivität ein Lächeln nun nicht mehr unterdrücken kann*
    Ja, wirklich.
    *ehrlich sage und ihre Hand kurz drücke*
    *ihre Skepsis verstehen kann*
    Keine Sorge, die Häschen von denen ich rede sind sehr wandelbar. Du darfst dir gerne aussuchen, was für eins du sein möchtest.
    *ein etwas dreckiges Grinsen leider nicht verhindern kann*
    *aber allein bei dem Gedanken von Brianna auch nur Ansatzweise so in Szene gesetzt wie die Häschen von denen ich rede, nicht mehr klar denken kann*
    *mit den Schultern zucke und ihr beschwichtigend eine Hand auf den Arm lege*
    Hey, ich lebe noch und sitze aufrecht vor dir. Ich weiß auch noch wie ich heiße und dass du die absolut grandioseste Freundin bist, die ich mir vorstellen kann. So schlimm ist es also nicht, okay?
    *ihr versichere*
    *Brianna sich wirklich viel zu viele Sorgen macht*
    *es aber auch wiederum sehr herzlich finde, dass sie sich so viele Gedanken macht*
    *sie sich auch direkt an mich schmiegt, als ich sie in meine Arme ziehe*
    Oh, da bin ich mir nicht so sicher.
    *mit rauer Stimme knurre, als sie meinen Hals küsst*
    *Brianna aber auch nicht direkt in der GH auf den Tisch heben kann*
    *deswegen ihre Hand nehme und mit ihr den Weg zu meiner Wohnung einschlage*
    Wie waren deine Feiertage?
    *sie frage um mich hauptsächlich von dem Gedanken abzulenken, dass die Büsche am Wegesrand auch nicht gerade unverlockend sind*

  • Brianna.


    *die Augenbrauen kurz anhebe, ehe schließlich in schallendes Gelächter ausfalle*
    *Alec amüsiert in die Seite boxe und den Kopf schüttel*
    Du Ferkel!
    *prustend hervorbringe*
    *gerade tatsächlich glaube zu wissen, was für Gedanken Alec gerade hat*
    *sein Blick alleine nämlich schon ausreicht, um das zu bemerken*
    *mich insgeheim aber wirklich sehr geschmeichelt fühle, wenn er mich so ansieht*
    *deshalb auch absolut nichts dagegen einzuwenden habe, gleich mit ihm zu gehen*
    *die Augen grinsend verdrehe und sanft auf seinen Oberschenkel klopfe*
    Wenn du weiterhin so mit Komplimenten um dich wirfst, mache ich mir ernsthaft Sorgen.
    *neckend erwider, weil so viel Nettigkeiten von Alec gar nicht gewohnt bin*
    *mich dennoch natürlich sehr darüber freue*
    *sanft seinen Pullover glatt streiche und ihm ein engelsgleiches Lächeln schenke*
    Ich glaube an dich, Alec.
    *anfeuernd sag und mir ein Grinsen leider nicht verkneifen kann*
    *meine Hand tiefer in seine schieb und mit flottem Schritt das Gelände überquere*
    *es dabei fast schon verwunderlich finde, dass Alec nicht losspurtet*
    *er es nämlich augenscheinlich ziemlich eilig hat, in seine Wohnung zu kommen*
    *bei dem Gedanken vorfreudig lächle und mich schließlich seiner Frage widme*
    Sie waren wirklich schön. Wir haben mit einigen Freunden aus dem Dorf gefeiert - meine Grandma hat gekocht, da kommen viele Nachbarn nur zu gerne vorbei.
    *ihm schmunzelnd erkläre*
    *mir dabei wirklich hoffe, dass er sie vielleicht bald mal kennenlernt*
    Und deine? Bist du hier geblieben? Die ganze Zeit?

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *Brianna breit und offen angrinse*
    Hey, pass auf, sonst haben wir hier noch einen ganzen Bauernhof - Häschen, Ferkel ..
    *aufzähle und in ihr Lachen einstimme*
    *mir etwas gespielt an den Kopf fasse*
    Wer weiß, vielleicht hat dein Kopfstoß mich ja zu einem Gutmenschen gemacht?
    *sinniere, aber gleichzeitig einen Erstklässler beim Verlassen der Halle etwas unsanft aus dem Weg schiebe*
    Naja, zumindest dir gegenüber?
    *ihr ein umwerfendes Lächeln schenke und mit ihr auf die Ländereien komme*
    Danke. Das weiß ich zu schätzen.
    *sehr sarkastisch antworte*
    *allerdings wohl um ihr eigenen Wohlergehens Willen auch besser an mich glaube*
    *mich auf ihre Antwort konzentriere*
    Das klingt .. echt nett. Wow. Jetzt weiß ich, von wem du das hast.
    *vollkommen überzeugt erwidere*
    *bei meiner Antwort mit den Schultern zucke*
    Ja ich war hier. Bei Madam Rosmerta war an Weihnachten ne nette Party und am Ball hab ich mir gegen Ende noch was vom Büffet stibitzt.
    *nicht erwähne, dass ich am Weihnachtsmorgen wenigstens mal kurz zu Hause war*
    *es meinem Vater aber immer noch prächtig ging*
    *das deswegen nicht erwähnenswert finde*
    *wir inzwischen auch am WH angekommen sind*
    *eilig die Türen aufschließe und Brianna in die Wohnung lasse*

  • Brianna.


    *den Kopf belustigt schüttel, als mir dieses Szenario bildlich vorstelle*
    *auf Hogwarts immerhin genügend Platz für solch einen Bauernhof wäre*
    *mir dennoch nur zu gut vorstellen kann, was Professor McGonagall davon halten würde*
    Besser nicht. Am Ende wird das ein neues Unterrichts- oder Studienfach.
    *grinsend sag*
    *die Augenbrauen sehr weit hochziehe, weil das nun doch arg übertrieben ist*
    *Alec wohl absolut nicht als Gutmenschen bezeichnen würde*
    Naja, wir wollen die Kirche mal im Dorf lassen.
    *schmunzelnd sag und dabei seinen Arm tätschel*
    *mich draußen ein bisschen enger an ihn schmiege, weil es ziemlich frisch ist*
    *es mich tatsächlich nicht wundern würde, wenn es bald wieder anfängt zu schneien*
    *meinen Arm leicht um seine Hüfte leg und bei seinen Worten leise lachen muss*
    Ja, wahrscheinlich hat das abgefärbt. Meine Großmutter ist der netteste Mensch, den ich kenne.
    *dann ehrlich antworte*
    *schon früher immer genau so wie sie sein wollte*
    *es immer bewundert habe, dass sie so geduldig und nett zu allen war*
    *mir da einfach nur zu gerne eine Scheibe abgeschnitten habe*
    Du warst beim Ball? Oh, war es schön?
    *leider nicht vermeiden kann, dass mich ein bisschen sehnsüchtig dabei fühle*
    *immerhin wirklich sehr gerne auf den Ball gegangen wäre*
    *leider aber auch weiß, dass Alec so ganz und gar nicht dort hin wollte*
    *ihn deshalb auch zu nichts überreden wollte*
    *meine Hände wärmend aneinander reibe, als wir an seiner Wohnung angekommen sind*
    *automatisch meine Jacke abstreife und mich erwartungsvoll zu Alec umdrehe*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *bei ihren Befürchtungen die Schultern zucke*
    Besser als Geschichte der Zauberei wäre es allemal finde ich.
    *ihren skeptischen Blick sehe und versuche, so unschuldig wie möglich drein zu blicken*
    *aber selbst das wahrscheinlich noch vollkommen hinterlistig aussieht*
    Ja, ja, ist schon gut.
    *erwidere und gespielt gekränkt dabei klinge*
    *Brianna etwas mehr an mich ziehe, als wir draußen durch die Kälte müssen*
    *es wirklich abgekühlt hat in den letzten Tagen*
    *ihren Körper dadurch nur noch mehr an mir spüre*
    *das die Sache leider auch nicht einfacher macht*
    *Brianna nur ein schmunzelndes Lächeln schenke*
    *mir aber gleichzeitig vornehme, ihre Grandma irgendwann mal kennen zu lernen*
    *allerdings wohl nicht der Mann bin, den sie sich für ihre Enkelin aussuchen würde*
    *dieses "irgendwann" deswegen wohl nicht in allzu naher Zukunft liegt*
    Es war okay. Wie gesagt, ich war nur da, um Essen zu klauen und musste mich vor Montague und seiner Pressekamera verstecken.
    *kurz anreiße, weil den Abend gerade nicht weiter erwähnenswert finde*
    So, jetzt will ich aber an was ganz anderes denken, als den Ball und deine Grandma.
    *mit leiser Stimme sage, nachdem ich die Wohnungstür geschlossen habe*
    *Briannas kalte Hände in meine nehme und sie kurz festhalte*
    *dann aber meine Hände an ihren Armen hochwandern lasse und ihr Gesicht umfasse*
    *meine Lippen auf ihre drücke*
    Bist du stolz auf mich? Ich habs bis nach Hause geschafft.
    *an ihren Lippen flüstere und meine Hände an ihrem Rücken nach unten wandern lasse*
    Ich glaube, ich habe eine Belohnung verdient.
    *noch hinzufüge und sie dunkel anfunkle*

  • Brianna.


    *nur leicht mit den Schultern zucke*
    *eigentlich ja relativ tierlieb bin*
    *dennoch nicht wüsste, ob so etwas wirklich spannend fände*
    *bei seinem Blick die Lippen fest aufeinander presse, um nicht laut loszulachen*
    *es allerdings nicht gänzlich schaffe, mein Grinsen zu verbergen*
    *meinen Kopf an Alecs Brust lege und diese Nähe trotz der Kälte genieße*
    *immerhin auch weiß, dass wir uns wohl gleich in seinem Bett genug gegenseitige Wärme spenden werden*
    *bei dem Gedanken ein vorfreudiges Kribbeln im gesamten Körper verspüre*
    *ein leises Lachen ausstoße und Alec amüsiert betrachte*
    Pressekamera? Ich kenne Montague nicht, aber das klingt schräg.
    *mir außerdem sicher bin, dass Alec es nicht unbedingt toll fand, abgelichtet zu werden*
    *er für sowas einfach überhaupt nicht der Typ ist*
    *über Alecs abrupten Themenwechsel eigentlich ganz froh bin*
    *es mittlerweile nämlich selbst kaum mehr abwarten kann, ihn endlich an mir zu spüren*
    *mich deshalb bereitwillig zu ihm ziehen lass und die Finger um seine schling*
    *meine Hände schließlich ganz flach auf seine Brust lege und näher komme*
    Ich bin sehr stolz auf dich, ja. Da draußen hätten wir uns sicherlich Frostbeulen geholt - das wäre unangenehm geworden.
    *leise murmel und meine Lippen fest auf seine presse*
    *diese kurze Berührung auch schon reicht, um all meine Gedanken zu vertreiben*
    *mich in seine Arme schmieg und meine Stirn sanft gegen seine Wange lehne*
    Das glaube ich auch. Ich lass mir was einfallen für meinen Helden.
    *mit träger Stimme murmel und den Kopf heb*
    *meinen Mund dann auch schon erneut auf seinen drücke und ihn tief küsse*
    *dabei erst jetzt so richtig merke, wie sehr Alec vermisst hab*

    • Offizieller Beitrag

    Alec:


    *bei ihrer Nachfrage etwas überfragt bin*
    Wenn ich mich richtig erinnere, arbeitet er beim Tagespropheten und wollte über den Ball berichten.
    *in dem Moment aber auch sehr aufs Essen fixiert war*
    Ich bin ihm gut aus dem Weg gegangen.
    *die Drohung, die ich dafür aussprechen musste, mal lieber nicht erwähne*
    *sehr zufrieden bin, als endlich Briannas Hände auf meinem Körper spüre*
    Ich müsste lügen, wenn der Gedanke nicht kurz dagewesen wäre.
    *grinsend erwidere*
    *mich an ihrem Mundwinkel entlang zu ihrem Hals weiterküsse*
    Sehr gut.
    *auf ihre Bemerkung hin schlichtweg antworte*
    *jetzt nicht mehr die Zeit für große Worte oder zusammenhängende Sätze ist*
    *Brianna weiter in mein Schlafzimmer dirigiere und dabei meine Hände an dem Saum ihres Shirts entlang wandern lasse*
    *es ihr dort dann auch mit einer bestimmten Bewegung über den Kopf ziehe*
    *sie wieder an mich ziehe und ihren Körper mit meinen Händen erkunde*
    *das meine Art ist, ihr zu zeigen, dass ich sie vermisst habe*
    *Brianna sanft aufs Bett gleiten lasse und mich über sie lege*
    *............*
    *noch etwas schwer atmend auf dem Rücken zum liegen komme*
    *Brianna an meine Seite ziehe*
    Du hast mir gefehlt, Süße.
    *mit rauer Stimme sage und ihr einen Kuss an die Schläfe drücke*

  • Brianna.


    *mich noch einmal an den Namen "Montague" zu erinnern versuche, ihn allerdings niemandem zuordnen kann*
    *allerdings auch davon ausgehe, dass es wohl jemand älteres sein wird*
    Ich habe nichts anderes erwartet. Immerhin konnte ich dein hübsches Gesicht nicht auf der Titelseite des Tagespropheten erkennen.
    *neckend erwider und ihm einen kurzen Kuss auf die Wange drücke*
    *mich leise lachend an seine Brust schmiege und ein bisschen rot werde*
    Ich kann dir die Gedanken wohl nicht verübeln.
    *leise nuschel, weil selbst für einen ganz klitzekleinen Augenblick daran gedacht habe*
    *allerdings dennoch wirklich sehr froh bin, dass wir es bis nach Hause geschafft haben*
    *meine Augen schließe und den Kopf auffordernd zur Seite lege*
    *Alec definitiv weiß, was er tun muss, damit in seinen Armen völlig dahinschmelze*
    *es gerade so schaffe, Alec in sein Schlafzimmer zu folgen, ohne dabei über meine eigenen Füße zu stolpern*
    *im Moment nämlich kein großes Vertrauen mehr in meinen Körper habe*
    *mit gierigen Bewegungen über seine nackte Brust streichel und dabei wohlig seufze*
    *schon gar nicht mehr wusste, was für einen tollen Körper Alec vom vielen Sport hat*
    *mich deshab auch nur allzu gerne von ihm aufs Bett ziehen lass*
    *meine Arme nach ihm ausstrecke und ihn sanft über mich zieh*
    *dabei im nächsten Moment auch schon wieder seine Lippen mit meinen suche*
    *........................*
    *mit dem Kopf auf Alecs Brust ruhe und sanft kleine Kreise male*
    Und du hast mir gefehlt, Alec.
    *träge murmle und den Kopf strecke, um ihm einen Kuss aufs Kinn zu hauchen*
    Ich bin froh, dass ich wieder hier bin.
    *ehrlich sage und damit sowohl Hogwarts, als auch seine Wohnung meine*
    *ihm ein sanftes Lächeln schenke, ehe das Gesicht in seiner Halsbeuge vergrab*
    *es dann auch nicht mehr lange dauert, bis in den Schlaf gleite*

  • Miles


    *gerade von Zuhause wiedergekommen bin*
    *dort mit Gracie und Liz am Freitag noch Geburtstag gefeiert habe*
    *mich spontan entschlossen hatte, länger zu bleiben*
    *den Brief von Laura vorhin erst beantwortet habe*
    Hallo Laura,
    vielen Dank für Deine Nachricht. Das mit den Funken war eine interessante Idee. Vor allem Gracie war sehr begeistert davon.
    Kuchen gab es tatsächlich und einen schönen Tag hatte ich auch.
    Ich hoffe, Du hattest ein schönes Wochenende.
    Bis bald.
    Miles

    *mich wirklich über ihre Nachricht gefreut habe*
    *fast ein bisschen enttäuscht bin, dass sie nicht wie sonst an meinem Geburtstag persönlich getroffen habe*
    *die Wohnungstür aufschließe und meine Sachen abstelle*
    *dort auf dem Teppich am Boden eine etwas zerknautschte blaue Papiertüte liegt*
    *mich bücke und sie neugierig aufhebe und öffne*
    *das Pergament herausziehe und überrascht Anns Handschrift überfliege*
    *unwillkürlich lächeln muss, als die Zeilen gelesen habe*
    *Ann mich trotz der langen Zeit, in der wir keinen Kontakt hatten, wirklich gut kennt*
    *die signierten Karten der finnischen Quidditchspieler hervorziehe und eingehend betrachte*
    *dann zur Kommode hinübergehe und Pergament und Stift hervorhole*
    *die Karten behutsam oben auf der Kommode ablege und zu schreiben beginne*
    Liebe Ann,
    bei unserem letzten Treffen war ich einfach so überrumpelt, dich nach dieser langen Zeit wiederzusehen.
    Nachdem du so plötzlich verschwunden warst, hätte ich nicht gedacht, dass wir uns irgendwann überhaupt wieder treffen würden. Ich freue mich aber, dass es so gekommen ist.
    Danke für Dein Geburtstagsgeschenk! Ich habe mich wirklich sehr über die Karten gefreut.
    Die bekommen einen Ehrenplatz im Wohnzimmer.

    *einen Moment zögere, ehe den nächsten Satz schreibe*
    Vielleicht magst du ja bei Gelegenheit mal vorbeikommen und dir ansehen, ob ihnen der Platz gerecht wird?
    Miles

    *das Pergament zusammenfalte, ehe es mir anders überlege*
    *es in einen Briefumschlag stecke und das Fenster öffne*
    *einen Pfiff ausstoße und kurz warte, ob Ruby in der Nähe ist*
    *ein gedämpftes Flügelrauschen vernehme, ehe sie auf der Fensterbank landet*
    *ihr übers Gefieder streiche und ihr dann den Umschlag übergebe*
    Ann.
    *leise murmel und ihr nachsehe, wie sie in der einbrechenden Dämmerung verschwindet*

  • Laura


    *Miles' Brief bekommen habe*
    *Eigentlich zuerst auch eine Antwort schreiben wollte*
    *Mir damit aber irgendwie doof vorkam, wenn doch auch mit ihm reden könnte*
    *Deshalb beschlossen habe, ihm einen Besuch abzustatten*
    *Eine Eule, die als Ruby erkenne, aus dem WH fliegen sehe*
    *Augenblicklich anfangen muss zu lächeln, Ruby schon immer gemocht habe*
    *Frohen Mutes das WH betrete und recht schnell vor seiner Tür stehe*
    *Einmal tief durchatmen, bevor schließlich anklopfe*

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!