Hauspokalsieger: Slytherin.

HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …




# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Alchemie



Heute geht man davon aus, dass sich das Wort Alchemie aus dem arabischen Artikel „Al“ und dem ägyptischen Wort „Kemet“ , was so viel wie schwarzes Land oder schwarze Erde bedeutet, zusammensetzt. Kemet ist Ägypten, im Sinne von dem Wissen und den Errungenschaften der alten Ägypter, Al Kemet ist also die gesammelte Erfahrung / das gesamte Wissen der alten Ägypter.

Die ersten Spuren von alchemistischen Vorstellungen / Experimenten kann man im Alten Ägypten nachweisen.

Unter dem Begriff Alchemie versteht man im Allgemeinen die Suche nach der Quintessenz sowie die Kunst, die Eigenschaften vorhandener Stoffe so zu verändern, dass sich der Stoff an sich ändert; meist geht es darum, unedle Stoffe in Gold zu verwandeln.

Der Traum eines jeden Alchemisten war es, den Stein der Weisen zu erschaffen, einen mythischen Gegenstand, über dessen Konsistenz und Aussehen es keinerlei (bekannte) Aufzeichnungen / öffentliche Informationen gibt.

Viele Quellen berichten jedoch, dass der Stein der Weisen in der Lage sein soll, jeden Stoff in Gold zu verwandeln und zudem Unsterblichkeit zu verleihen.


Alchemie wird in den Harry Potter Büchern als hohe magische Kunst und damit als Teil der Magischen Welt angesehen.

In den Büchern wird vor allem der Alchemist Nikolas Flamel namentlich erwähnt; er ist der einzige Zauberer, der (in Band 1) noch einen Stein der Weisen hat, eben jenes mythische Objekt, mit dem er das Elixier des Lebens herstellen und damit unsterblich werden kann.

Der zweite, große Alchemist in den Büchern ist Albus Dumbledore, welcher zusammen mit Flamel die 12 Anwendungen von Drachenblut (bzw. die 6 Anwendungen von Drachenmilch) erforschte und ein Buch über die Alchemie schrieb.

Weitere bekannte Alchemisten sind Paracelsus und Agrippa;

Alchemie an sich ist in Hogwarts anscheinend kein Unterrichtsfach, zumindest wird etwas Derartiges niemals erwähnt.

Autor: Sachmet (Slytherin)

Quelle:
Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: „Abreise von Gleis neundreiviertel“