Hauspokalsieger: Slytherin.

HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …




# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lord Voldemort



Lord Voldemort ist ein Schwarzmagier, der versucht, die magische Welt seiner Kontrolle und seinen Wertvorstellungen zu unterwerfen. Die meisten Magier trauen sich nicht, seinen Namen auszusprechen, sondern umschreiben ihn stattdessen mit „Du-weißt-schon-wer“ oder „Der-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf“. Nur Albus Dumbledore, später auch Harry Potter, nennen ihn regelmäßig „Lord Voldemort“. Diesen Namen hat sich Voldemort selbst gegeben. Sein Geburtsname ist Tom Riddle.

Tom Vorlost (im engl. Original: Marvolo) Riddle (*31.12.1926), Sohn der Slytherin-Nachfahrin Merope Gaunt und dem Muggel Tom Riddle (sr.), wächst in einem Londoner Waisenhaus auf. Er bemerkt schon früh seine Fähigkeit zur bewussten Magieausübung. So kann er beispielsweise anderen durch Magie Schmerzen zufügen oder verursachen, dass ihnen schlimme Dinge geschehen. Albus Dumbledore besucht ihn und klärt ihn darüber auf, dass er ein Magier ist und die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei besuchen kann.
In der Schule ist er ein vorbildlicher Schüler und wird erst Vertrauensschüler für Slytherin, dann Schulsprecher. In seinem fünften Jahr erhält er eine Medaille für besondere Dienste um die Schule dafür, dass er angeblich denjenigen enttarnt hat, der Slytherins Monster auf die Schülerschaft losgelassen hat. Diese Tat hat er selber begangen, allerdings beschuldigt er Rubeus Hagrid und dessen Acromantula Aragog.
Schon zu Schulzeiten beginnt er, Gefolgsleute um sich zu scharen, die später Todesser werden, und gibt sich den Namen „Lord Voldemort“. Er beschäftigt sich mit schwarzer Magie und erfährt, dass und wie es mit Horkruxen möglich ist, seine Seele zu spalten und damit quasi unsterblich zu werden. Nach der Schule arbeitet er für den Laden Borgin und Burkes in der Nokturngasse, nachdem er sich erfolglos als Lehrer in Hogwarts beworben hat. Abermals bewirbt er sich für eine Lehrerstelle in
Hogwarts und wird von Dumbledore abgewiesen.
In den 1970er Jahren wird Voldemorts Streben nach Herrschaft und Macht in der magischen Welt deutlich sichtbar, indem er weiter nach Anhängern sucht und erstmals versucht, seine Vorstellungen eines reinblütigen Gesellschaftsideals durchzusetzen. Diese Zeit zeichnet sich durch ein Angstklima und Terror aus, dem erst ein Ende gesetzt wird, als Voldemort die Familie Potter angreift.
Durch mehrfache Horkruxe ist er zuvor quasi unsterblich geworden und scheint unaufhaltbar, allerdings prallt sein Todesfluch vom einjährigen Harry Potter ab, nachdem sich seine Mutter schützend vor ihn gestellt hat und für ihn gestorben ist. Daraufhin scheint seine Macht gebrochen. Voldemort ist jedoch nicht tot, sondern flüchtet mit einem Seelenrest unter anderem nach Albanien, wo ihn spätestens 1990 Quirinus Quirrel findet. Voldemort unterwirft Quirrel und macht ihn zu seinem Wirt, was sich durch ein zweites Gesicht an Quirrels Hinterkopf bemerkbar macht. Durch Professor Quirrel, der 1991/92 Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ist, versucht er letztendlich vergeblich, an den Stein der Weisen zu gelangen. Nachdem Quirrel stirbt, zieht sich Voldemort nach Albanien zurück.
Wohl 1994 findet Peter Pettigrew Voldemort und es gelingt ihm, Voldemort eine annähernd körperliche, allerdings hilflose Form zu erschaffen. Letztendlich ersteht Voldemort am 24. Juni 1995 wieder durch ein Ritual, das ihm zu einem selbständigen Körper verhilft. Dieser Körper ist „groß und dürr wie ein Skelett“, das Gesicht „weißer als ein Schädel, mit weiten, scharlachrot lodernden Augen und einer Nase, die so platt [ist] wie die einer Schlange, mit Schlitzen als Nüstern“.
In der Folgezeit versucht er abermals, seine Macht zu mehren. Anfang 1996 kommt es beispielsweise zu einem Massenausbruch in Askaban, wodurch er seine treuesten Gefolgsleute wieder an seiner Seite hat. Im Juni 1996 kommt es zu einer Begegnung Voldemorts mit Harry Potter und Albus
Dumbledore, nachdem Voldemort Harry Potter in die Mysteriumsabteilung gelockt hat. Durch ihn will er in den Besitz einer Prophezeiung gelangen, die das Schicksal Harrys und Voldemorts betreffen soll. Das gelingt nicht.
Da das Ministerium lange nicht an Voldemorts Rückkehr glaubt, gelingt es ihm, es zu unterlaufen und entweder Todesser einzuschleusen oder Beamte mit dem Imperius-Zauber belegen zu lassen. Am 1. August 1997 schließlich übernimmt er durch Pius Thicknesse das Ministerium und lässt offiziell nach Harry Potter fahnden.
Letztendlich wird er am 2. Mai 1998 durch seinen eigenen, zurückgeprallten Todesfluch getötet, nachdem der von ihm benutzte Zauberstab eigentlich der Kontrolle Harry Potters unterlag, und zuvor all seine Horkruxe zerstört wurden.

Besonderheiten Lord Voldemorts sind seine starke Begabung für Legilimentik und schwarze Magie, seine Skrupellosigkeit und sein Drang zur absoluten Machtausübung. Bezüglich von Harry Potter sticht die magische Verbindung heraus, die sich durch den ersten misslungenen Todesfluch ergeben hat und die sich in Harrys Narbe zeigt. Sie ist ein Zeichen dafür, dass Harry Potter ein Horkrux Voldemorts ist und ermöglicht Harry, in Träumen oder Visionen aktuelle Erlebnisse Voldemorts aus dessen Blickwinkel oder dem der Schlange Nagini (die ebenfalls ein Horkrux ist) mitzuerleben.

Autor: Lacrimabilis (Slytherin)

Quellen:
Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: „Der Hüter der
Schlüssel“, „Der Mann mit den zwei Gesichtern“
Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel: „Aragog“, „Dobbys
Belohnung“
Harry Potter und der Feuerkelch, Kapitel: „Das Haus der Riddles“,
„Fleisch, Blut und Knochen“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Der Käfer in der
Klemme“, „Jenseits des Schleiers“, „Der Einzige, den er je fürchtete“
Harry Potter und der Halbblutprinz, Kapitel: „Das Haus der Gaunts“, „Der
geheime Riddle“, „Lord Voldemorts Gesuch“, „Horkruxe“
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: „Die Hochzeit“, „Das Bestechungsgeschenk“,
„Wieder der Wald“, „King’s Cross“, „Der Fehler im Plan“
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Harry_und_Tom