Welche Gestalt hätte dein Irrwicht?

  • "Der Irrwicht (im Original: Boggart) ist ein Schreckgespenst , das jedem anders erscheint. Es lauert in einem Schrank, einer Truhe oder dergleichen, wo es dunkel ist und wo keiner es sehen kann. Kaum wird es befreit, tritt es einer Person in der Gestalt entgegen, vor der sie sich am meisten fürchtet."


    Quelle: https://harry-potter.fandom.com/de/wiki/Irrwicht
    Link genehmigt - July


    Welche Gestalt würde euer Irrwicht annehmen? Kämen möglicherweise sogar mehrere Gestalten infrage?


    Bei mir wäre es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine große, ekelige Spinne - möglicherweise in Rictung Rons Irrwicht.

    See the line where the sky meets the sea
    It calls me

    *


    Hogwarts:

    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 5G | Chloe Goldstein 4R

    Beauxbatons:

    Louana Perrier

  • ganz genau....bei mir ebenso...hab da eine regelrechte Phobie...
    selbst in PC Spielen, in denen ich gegen Spinnen kämpfen muß, kann ich kaum
    hinschauen...


    Hauspokal 2009 + 10 + 11 + 13 + 14 + 15 + 19



    Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren...aber wie ich sehe, bist Du unbewaffnet...

  • Nein, mit Spinnen habe ich keine Probleme. Bei mir sind es grosse, fette Käfer. *schüttel*


    Aber ob das meine grösste Angst ist, weiss ich nicht. Vielleicht tendiere ich da eher in die Richtung von Mollys Irrwicht...

    Sir Nicholas' Stolz

    Spürhäschen

    Regina aenigmatum


    nela@hp-fc.de


    GHA


    14.08.14 <3

  • Nein spinnen und schlangen machen mir keine angst. Ich denke es könnte entweder mein pony tot da liegend sein oder der tod selbst ähnlich wie bei potter. Aber es könnte auch ein wald bei nacht sein worin ich umher laufe und verfolgt und beobachtet werde sein.

    Nach diesem Tag brauche ich keinen Urlaub, sondern eine Delphin-Therapie.

  • Also bei mir wären es sicher Spinnen oder irgendwas emotionaleres, was ich mir gerade nicht eingestehen will :biggrin:

    Nur wer den Mut zum Träumen hat, hat auch die Kraft zu kämpfen


    ePower
    no risk, no fun [Marie]
    We will be heroes [Bevi]
    *FC-rückfällig*


    Hausgeist 07/08:22947

  • Entweder eingesperrt zu werden oder allein sterben zu müssen.

  • hmm, schwierig. Vielleicht wär da gar nichts und ich stehe mutterseelen allein da. Oder er symbolisiert irgendwie, dass meiner Famile und meinen Freunden etwas zustösst.


    Das eine oder andere Krabbelviech mag zwar etwas eklig sein, aber nicht beängstigend.

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • Meiner wäre der gleiche wie der von Molly Weasley. Meine Familienmitglieder. Tot.

    - vielen Dank an alle, die an meiner Umfrage zu meiner HP-Diss teilgenommen haben -

    (siehe Link im Unterforum "Harry Potter")

  • Ich glaube für mich könnte es ein einsamer schmaler Berggrad sein, wo es links und rechts steil abwärts geht und ich unter meinen Schuhen nur lose Steine sind sodass ich bei jedem Schritt sehr vorsichtig sein muss.


    Oder auch möglich wäre eine Meer aus Tiefschnee in dem jeder Schritt viel Energie kostet und ich keinen Weg finden kann.

  • schmale, rutschige Berggrate und kräfteraubender Tiefschnee sind sicher nicht das angenehmste, was die Berge zu bieten haben.


    Aber trotzdem wären Berge und Schnee bei mir eher ein Thema für den Patronus als für den Irrwicht :upside::love:

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • Definitiv ein Tsunami.. wie oft ich schon Albträume hatte, in denen ich vor einer riesigen Wasserwand stehe und nur noch einmal ganz tief Luft hole. Gruselig :wow: Und dabei wohne ich noch nicht einmal annähernd in der Nähe vom Meer. Aber ich habs echt nicht mit Wasser. :glare:

    it's just the way you say it.

    be kind.


    Blaise Zabini - Studium Heilkunde

    Geneviève (Eve) Moreau - Beauxbatons

  • Ich habe tatsächlich keine Ahnung was er bei mir wäre aber es ist absolut interessant, dass der Irrwicht bei den meisten sehr viel mehr zutun hätte als etwa im Buch. Die Angst scheint ja viel seltener eindeutig personifiziert werden zu können, er müsste sich eine Allegorie, eine Metapher ausdenken. Ob das einen Irrwicht wohl anheizen würde (ähnlich einem Dementor)? Oder wäre er gleichsam, wie wenn viele Menschen auf ihn zutreten verwirrt und einfacher angreifbar 🤔



    Tatsächlich ist es ja auch interessant das sich Dementor und Irrwicht da ja in gewisser Weise ähneln, prinzipiell könnten sie ja besonders stark gemeinsam auftreten (in Angst und Trauer, erkennt man wahrscheinlich sehr viel seltener die Gestalt vor einen als Irrwicht) oder würde es eine Art "Futterneid" zwischen den beiden geben?

    Ich treibe weiter
    Seit ich noch ein Kind war
    Und es dauert an
    Bis ich nicht mehr
    Deutlich denken kann
    Weil der Weg vor mir verschwimmt
    Und ich versinken kann
    In die Endlichkeit

  • schmale, rutschige Berggrate und kräfteraubender Tiefschnee sind sicher nicht das angenehmste, was die Berge zu bieten haben.


    Aber trotzdem wären Berge und Schnee bei mir eher ein Thema für den Patronus als für den Irrwicht :upside::love:

    Allgemein geht es mir da eigentlich ähnlich. Aber ich hatte bei der Frage daran gedacht, in welchen Situationen ich mich spontan daran erinnern kann mal Angst gehabt zu haben - und diese sind mir als erstes eingefallen - wobei ich sie in meiner Antwort noch etwas dramatisiert habe. Was wohl einfach daran liegt, dass ich vor ein oder zwei Monaten mal eine Wanderung hatte die nicht ganz so verlief wie geplant...


    Aber vlt. wäre mein eigentlicher Irrwicht auch was ganz anderes. Z.B. dass ich eine unlösbare Aufgabe lösen muss.