Was wäre wenn Harry sich tatsächlich mit Draco angefreundet hätte?

  • Hallo meine lieben Potterheads!


    Ich würde euch gern fragen was Ihr denkt wie die Geschichte verlaufen wäre wenn Harry,Draco kurz vor der Häusereinteilung im ersten Schuljahr nicht abgewiesen hätte.

    Ich persönlich kann mir kaum was vorstellen.

  • mh ich kann mir das auch nicht

    richtig vorstellen.


    Dann wäre vieles anders geworden.

    "glaub*


    Und ob Hermine und Ron, sich

    mit ihm verstanden hätte.


    Das wäre eine richtige andere

    Geschichte.

    Vielleicht einfach Mal drüber

    schreiben. :D

    PS:
    Owen Cauldwell
    -----------
    Peterle
    meine Seele
    mein Herz und Sonnenschein
    spazieren gehen, Freude
    Freunde

  • Dann wäre Harry, wie vom sprechenden Hut empfohlen, bestimmt nach Sly gegangen und es gäbe keine HP Geschichte mit Kampf gut gegen Böse mehr.

    Slytherin, das einzig wahre Haus. ;)


    Na gut, Gehörnte Schlange ist auch ok.

  • He, du Slytherin, es hätte auch sein können dass Draco dann nach Griffindor gekommen wäre!!!

    Wingardium Leviosa your Dreams!

  • Er wäre wohl trotzdem gegen Voldemort gewesen. Aber möglicherweise hätte er selbst die Macht haben wollen? Gemeinsam mit Draco?

    Abwarten und Tee trinken


    (*Gender-Selbstversuch: Männer sind in meinen Posts prinzipiell mitgemeint.)

  • Ich denke, die Geschichte wäre wie die eigentliche verlaufen, allerdings mit ein Paar Hindernissen... Statt Hermine und Ron, würden Pansy und Draco die Abenteuer mit Harry erleben. Vielleicht hätte Draco Harry im 6. Teil an L.V. verraten und Harry würde von Ron und Hermine gerettet werden. Anschließend würden sie gehen auf Horkrux-jagd gehen und, und, und...

    'The stories we love best do live in us forever, so wether you come back by page or by the big screen, Hogwarts will always be there to welcome you home.'


    - J.K. Rowling-

  • Das klingt viel logischer. Aber was hätte Draco getan, als das goldene Trio (würde Draco dann dazu zählen?)von Greifern geschnapt wurde? (Harry Potter und die Heiligtümer des Todes) Hätte er Harry verraten?

    Wingardium Leviosa your Dreams!

  • Naja, er hat ihn in Malfoy Manor ja bisher auch nicht verraten, obwohl sie keine Freunde waren. Wobei es dann vll auch sein kann, dass er ihn doch verrät, weil Harry jetzt auf einmal mit Ron und Hermine unterwegs ist und nicht mehr mit seinem bisherigen besten Freund Draco. Sozusagen aus verletztem Stolz. Oder er bereut es, dass er Harry in Buch 6 verraten hat, will es wieder gut machen und schließt sich sogar aktiv dem Kampf an.

    Ich denke, es kommt darauf an, wer auf wen den größeren Einfluss hat: Draco auf Harry oder Harry auf Draco.


    Interessant wäre vll auch zu wissen, ob Harry Malfoy sen. im Klitterer angeschwärzt hätte, nachdem dieser auf dem Friedhof in Bd 4 aufgetaucht ist, wenn er ihn persönlich besser kennt, wel er vll sogar den Sommer dort verbracht hat, und eher als den Vater seines besten Freundes.


    Ich denke aber, dass es in und nach Bd 2 eher eine Rivalität in Sly zwischen Harry und Draco gegeben hätte. Bisher war Draco sowas wie der "Prinz" des Hauses. Da Harry aber Parsel kann, stünde er damit Slytherin (Salazar, nicht das Haus allgemein) näher, was ihm sicher einige Anerkennung im Haus gebracht hätte. Ich glaub kaum, dass sich Draco da gern als zweite Gwige gefühlt hätte.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Kea-Feder 09-11-12/2020


    Wenn du dich mal mies fühlst, stell dir einfach vor, wie begeistert Arthur Weasley wäre, dich zu treffen.

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!