• Liebe Schülerinnen und Schüler,


    ich begrüße Sie hiermit herzlich im Unterrichtstread zu Arithmantik II.


    Selbstverständlich können Sie mir hier, über PN oder E-Eule eine Nachricht zukommen lassen, wenn Sie Schwierigkeiten im Unterricht haben oder anderweitige Fragen aufkommen. Diese versuche ich zeitnah zu beantworten.


    Beachten Sie dabei aber bitte, dass Sie hier im Tread keine Hausaufgaben als Beispielrechnungen nehmen dürfen.


    Sie können mir Ihre Hausaufgaben in allen gängigen Formaten schicken, wenn Sie möchten auch gerne per Hand geschrieben. Achten Sie hierbei jedoch darauf, dass die Hausaufgaben leserlich sind und der Unterschied von 0 und O deutlich gemacht wird (kennzeichnen Sie zum Beispiel das O mit einem Punkt in der Mitte).


    Ganz wichtig – wie immer für Arithmantik – sind die Rechenwege. Wenn Sie nur Ihre Ergebnisse einsenden, kann ich leider keine Punkte vergeben. Schicken Sie daher auch immer ihre Rechenwege mit, je ausführlicher desto besser, das erleichtert mir die Korrektur und Schwierigkeiten können leichter beseitigt werden.


    Ich freue mich, wenn Sie meinen Unterricht mit Spaß verlassen und natürlich auch die Hausaufgaben mit gleichem bearbeiten können!

    Mit freundlichen Grüßen


    Prof. Tanuki Sugaku


    Lehrerin für Arithmantik II
    Tanuki.Sugaku@gmx.de


    Das Glück ist mit den Mutigen, der Erfolg mit den Fleißigen.


    Korrekturstand:
    0 wartende Eulen in der Eulerei (22.09.2020 23:00 Uhr)

  • Liebe Schülerinnen und Schüler,



    die Nebenrechnungen in Aufgabe 1 der Hausaufgaben von Lektion 4 wünsche ich mir zukünftig bitte folgendermaßen:


    Beispiel: ALF (Za) = ? (Hex)


    ALF : G = 0NU Rest 3

    A8

    DF

    DC

    3


    Nebenrechnung:

    A:G = 0 Rest G

    AL:G = (10*36+21):16 = 381:16 = 23 (N) mit Rest; 23*16 = 368, 368:36 = 10 (A), 10*36 = 360, 368-360 = 8 (8); AL-A8 = 381-368 = 13 (D)

    DF:G = (13*36+15):16 = 483:16 = 30 (U) mit Rest; 30*16 = 480, 480:36 = 13 (D), 13*36 = 468, 480-468 = 12 (C); DF-DC = 483-480 = 3


    NU : G = 1H Rest A

    G

    7U

    7K

    A


    Nebenrechnung:

    N:G = 1 Rest 7

    7U:G = (7*36+30):16 = 282:16 = 17 (H) mit Rest, 17*16 = 272, 272:36 = 7 (7), 7*36 = 252, 272-252 = 20 (K); 7U-7K = 282-272 = 10 (A)

    A:G = 0 Rest A


    1H : G = 3 Rest 5


    1H : G = (1*36+17):16 = 53:16 = 3 (3) mit Rest, 3*16 = 48, 48:36 = 1 (1), 1*36 = 36, 48-36 = 12 (C); 1H-1C = 53-48 = 5

    1C

    5


    3 : G = 0 Rest 3



    ALF (Za) = 35A3 (Hex)


    Und die Probe:

    Als Hilfe: 36 (Mu) = 10 (Za) = 24 (Hex)


    35A3 (Hex) = ? (Za)


    35A3 : 24 = 17D Rest F

    24

    11A

    FC

    1E3

    1D4

    F


    Nebenrechnungen:

    35 : 24 = 1*24 + 11


    11A : 24 = 7 Rest 1E

    FC

    1E


    G (ZA) = 16 (Mu) = 10 (Hex)


    Die vordere 8 ist eine Zahl, die ich zufällig gewählt habe, um zu sehen, ob das Produkt aus Faktor 8 und dem zweiten Faktor 24 zu hoch ist oder zu niedrig.

    8*4 = 32 (Mu) = 2*16 + 0 = 20 (Hex)

    8*2 = 16 (Mu) + 2 (Übertrag) = 18 = 16 + 2 = 12 (Hex) --> 120 wäre aber als Ergebnis zu hoch, somit ist 11A:24

    in der ersten Teilrechnung nur maximal 7 + Rest, also:

    7*4 = 28 (Mu) = 1*16 + 12 = 1C (Hex)

    7*2 = 14 (Mu) + 1 (Übertrag) = 15 = F (Hex)


    100 (Hex) - FC (Hex) = 4 (C = 12 + 4 = 16 (G als Za, aber 10 als Hex), F + 1 ist auch G, also wieder 10)

    1A + 4 = 1E


    1E3 : 24 = 8*24 (= 120) + 5*24 (= 5*4 = 20 (Mu) = 14 (Hex); 2*5 = 10 + 1 Überhang = 11 (Mu) = B (Hex))

    120 (Hex) + B4 (Hex) = 1D4

    somit ist 1E3 : 24 = 8 + 5 = D + Rest

    1E3 - 1D4 = (1E0 + 3) - (1E0 - C) = 3 + C = F


    nächster Schritt:

    17D : 24 = A Rest 15

    168

    15


    17D : 24 = 8*24 (= 120) + 2*24 (= 2*4 = 8 (Mu) = 8 (Hex); 2*2 = 4)

    120 (Hex) + 48 (Hex) = 168

    somit ist 17D : 24 = 8 + 2 = A + Rest

    17D - 168 = (170 + D) - (170 - 8) = D + 8 = (D+3) + 5 = 10 + 5 = 15 (Hex) = 1*G + 5 (Za) = (I-2) + 5 = I+3 = L


    Letzter Schritt:

    A : 24 = 0 Rest A





    Ich hoffe, Sie konnten mir folgen und bitte Sie, Ihre Nebenrechnungen zukünftig nach diesem Schema aufzuschreiben, sodass sie nachvollziehbar sind. Falls Sie ein ähnliches Schema haben, welches jedoch genauso detailiert und nachvollziehbar ist, können Sie dieses selbstverständlich auch nehmen.

    Ich möchte lediglich ausschließen, dass nur die Quotienten geschrieben werden, aber die einzelnen Neben-Umrechnungen von Hex in ZA/Mu fehlen und so Fehler nicht nachvollziehbar werden.


    Falls Sie noch Fragen zu meiner Rechnung haben, scheuen Sie nicht davor zurück, diese zu stellen :smile:

    Mit freundlichen Grüßen


    Prof. Tanuki Sugaku


    Lehrerin für Arithmantik II
    Tanuki.Sugaku@gmx.de


    Das Glück ist mit den Mutigen, der Erfolg mit den Fleißigen.


    Korrekturstand:
    0 wartende Eulen in der Eulerei (22.09.2020 23:00 Uhr)

  • Meine lieben Schülerinnen und Schüler,


    hiermit verweise ich darauf, dass ich zukünftig bei Hausaufgaben (egal welcher Lektion) seitens der Neutralität nicht umhin kommen werde, entsprechend Punkte für nicht vollständige bzw. nicht detailliert genug angegebene Nebenrechnungen abzuziehen, unabhängig von der Richtigkeit der Ergebnisse.


    Wenn bezüglich der Aufgabenstellung und den in den Lektionen angegebenen Rechenwegen (die auf Grund der Übersichtlichkeit nicht die ausführliche Länge aufweisen) noch Fragen bestehen, zögern Sie nicht, mich dazu zu kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen


    Prof. Tanuki Sugaku


    Lehrerin für Arithmantik II
    Tanuki.Sugaku@gmx.de


    Das Glück ist mit den Mutigen, der Erfolg mit den Fleißigen.


    Korrekturstand:
    0 wartende Eulen in der Eulerei (22.09.2020 23:00 Uhr)

  • Prof. Tanuki Sugaku

    Hat den Titel des Themas von „Arithmantik II“ zu „Arithmantik 2“ geändert.