Miniaturvorschau der Profildaten

  • Wenn ich mit dem Mauszeiger auf einen Thread fahre (nicht klicke!) habe ich immer dieses weiße Miniaturvorschaufensterchen - kann man das ausstellen? :)

    ... 5 Minuten Regel ...

    • Hilfreichste Antwort

    Nein, die meisten Forumsfunktionen lassen sich nicht einzeln an- und abschalten.


    Der Grund dafür, dass wir Einstellungsmöglichkeiten oft vermeiden müssen, liegt am enormen Wartungsaufwand darin: Jede Einstellungsmöglichkeit sorgt für mehr Programmcode, den wir warten müssen, plus mehr Potential für Fehler, wenn verschiedene Einstellungsmöglichkeiten Wechselwirkungen haben. Ausserdem müssen neue Funktionen dann jeweils mit diversen verschiedenen Einstellungen getestet werden, um sicher zu sein, dass sie auch für jedes Mitglied richtig funktionieren. Wegen des derzeitigen Auslastungsgrades des Technik-Teams (aktuell über das letzte Jahr gerechnet und auch aktuell weiterhin kommen mehr neue Aufgaben hinein, als wir mit dem gesamten Team zusammen abarbeiten können), sind für uns zusätzliche Einstellungsmöglichkeiten leider zeitlich nicht handhabbar.


    Danke für dein Verständnis und es tut mir leid, dass dich die Funktion der Themenvorschau stört.

  • Aha, ok. Ist ja "zum Glück" nicht das einzige das stört.


    Btw finde ich dieses seperieren der Frage-/Hilfe-Bereiche extrem nervig. Irgendwann quillt das Forum doch über mit einzelnen Fragen, deren Threadersteller gar nicht mehr reinschauen und die Threads somit brachliegen.

    ... 5 Minuten Regel ...

  • Wir haben auf dem jetzigen Server genug Speicherplatz für das Forum, es gibt keine Gefahr, dass es überquillt. Viele der ehemaligen Regeln kamen ja noch von dem stark eingeschränkten Server, den wir vor wenigen Jahren hatten. Also keine Sorge vor überquillen! :)


    Es hilft enorm, dass man Antworten auf Fragen mit der Suchfunktion wiederfindet, als wenn man im riesigen Sammelthema durch 15 Seiten blättern muss – und auch auf einen Blick sieht, welche Fragen erledigt und welche noch offen sind. Ich bin mir bewusst, dass wir nach 15 Jahren ohne Suchfunktion die noch nicht gewohnt sind – aber es ist enorm hilfreich und war eine der Dinge, wie wir in den Test-Monaten festgestellt haben, dass die gigantischen, dutzende Seiten langen Sammelthemen dem Wiederfinden nicht dienlich sind.

  • Ich muss mich Yksi anschliessen.

    Aus verschiedenen Gründen.

    1. Glaube ich nicht das wirklich gerade neue die Suchfunktion benutzen und manch alter User vermutlich auch nicht.

    2. würde ich für viele kleine schnelle Fragen nie ein eigenen extra Thread öffnen und ich denke das geht vielen anderen auch so.

    3. gerade der Sammelthread "Kurz gefragt" für eben kurze und schnelle Fragen fand ich persönlich perfekt. Geht ja nicht um mega riesen Themen, die noch 12 Jahre später dringend per Suchfunktion gefunden werden müssen.


    Mit Platz auf dem Server oder nicht finde ich hat das äh irgendwie null zu tun. Also für mich nicht.



    ----

    Andere Sache... wieso muss plötzlich all die gelöschten Thread stehen bleiben?

    Es ist tot hässlich (dafür das wir ja alles neu und tll und schön und so sagen wollen)... Und wie ich finde nervt mega wenn man in den Foren mal nach älteren Beiträge guckt. Oder wie jetzt bei der Hasensuche (war übrings cool) Man zich von diesen hässlich gelöschen Threads scrollen muss.

    Das brauchte es bisher ja auch nicht, warum plötzlich jetzt?

    Hektisches-Flecken-Maximus-Konfusus-Fieber
    im Blümchenbuntmal-Tal



    Silberkralle 16/17 17/18

  • Der alte Weg funktioniert nicht mehr und hatte massiv überwiegende Nachteile. Keine Sorge, ich denke, wir schaffen es, dass auch alte Hasen sich auf die Vorteile einlassen können. Ob du die Suche nutzt oder nicht, ist dir überlassen. :) Fühl dich frei auch für kleine Fragen ein neues Thema zu eröffnen!


    Wie immer gibt es da ja diverse Meinungen: Viele haben auch angemerkt, dass sie das schnelle Löschen von früher immer gestört hat, weil sie sich erinnert hatten, dass eine Frage schon mal gestellt wurde, und die Antwort nicht mehr finden können. Ebenso gab es viel Feedback, auch von langjährigen Mitgliedern, dass die die leeren Foren abschreckend und wenig attraktiv fanden, und das den HP-FC hat tot aussehen lassen, wenn sie ihn anderen Leuten gezeigt haben.


    Wie immer gibt es wohl keine Lösung, der alle perfekt glücklich macht, darum haben wir anhand der Vor- und Nachteile und Meinungen der Tester über die Monate sowie anderen gefragten Nutzern eine Entscheidung treffen müssen, die hoffentlich den meisten gefällt und an die sich die anderen mit der Zeit gewöhnen können. :)


    Danke für euer Verständnis und Rücksicht auf die anderen Nutzer, wenn ihr anders entschieden hättet. Und probiert die neue Suchfunktion mal aus – mehrere Tester hatten angemerkt, dass das eine der Funktionen war, die sie während des Test-Parallelbetriebs im alten HP-FC am aller stärksten vermisst hatten, nachdem sie sich daran gewöhnt hatten. Manche haben sogar im Test-FC die Suche verwendet, um Themen zu finden, um sie dann im alten (richtigen) Forum zu öffnen. :biggrin:

  • Zitat

    Der alte Weg funktioniert nicht mehr und hatte massiv überwiegende Nachteile.

    Was ist den der alte Weg? Und was daran waren diese "massiv überwiegenden Nachteile"?


    Okay leere Foren sind unschön, aber Foren die an sich leer sind, nur nicht leer weil überall steht "Beitrag gelöscht" soll dann besser sein? oO.. DAS finde ich macht für neue ein absolut abschreckendes Bild, wenn überall nur gelöschte Beiträge ins Auge überwiegend fallen.


    Und irgendwie sorry aber es heisst immer "die Tester und Nutzer und "viele" wurden gefragt" wo und wer denn und wieso scheint das immer niemand von denen die ich kenne zu betreffen? Wieso wird dann nicht mal richtig gefragt und zwar hier im Forum, dass wirklich die Nutzer ihre Meinung sagen können dazu? Und nicht geheim irgendwo an mysteriösen Orten oder ja wo denn nur?

    Sind das immer die selben "vielen" die gefragt werden?

    Interessiert mich echt, weil ich irgendwie überall immer genau das Gegenteil höre von dem was "so viele" Befragte toll finden.


    Ich frage auch deswegen, weil ja keine Ahnung aber manche (ich zb) würde gerne mal zu diesen "vielen" Gefragten gehören. Aber es gab ja irgendwie zu den Dingen keine öffentliche Umfrage oder sonst was.


    Finde ich sehr schade.


    Und ja Verständnis etc... na ja Rücksicht und Verständnis ist ja keine Einbahnstrasse, sondern sollte in beide Richtungen gelten. :)

    Hektisches-Flecken-Maximus-Konfusus-Fieber
    im Blümchenbuntmal-Tal



    Silberkralle 16/17 17/18

  • Okay leere Foren sind unschön, aber Foren die an sich leer sind, nur nicht leer weil überall steht "Beitrag gelöscht" soll dann besser sein? oO.. DAS finde ich macht für neue ein absolut abschreckendes Bild, wenn überall nur gelöschte Beiträge ins Auge überwiegend fallen.

    Diese Frage wurde bei uns im Hausforum auch schon gestellt: Anscheinend müssen gelöschte Beiträge aufgrund gesetzlicher Vorgaben 30 Tage gespeichert bleiben und die entsprechende Meldung lässt sich (noch?) nicht ausblenden, verschwindet aber nach 30 Tagen.

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • Danke Yellow.

    Mhm okay noch nie von gehört und ich bin in einigen Foren aktiv.

    Kennt da denn wer, wo man diese Gesetzes Stelle findet? (interessiert mich auch für ein persönliches Forum).

    Wäre also nett, gerne auch per PN sonst.

    Hektisches-Flecken-Maximus-Konfusus-Fieber
    im Blümchenbuntmal-Tal



    Silberkralle 16/17 17/18

  • Danke für dein Verständnis. :)


    Wir hatten mehrere Dutzend Tester, Mitarbeiter und Nichtmitarbeiter, mussten aber tatsächlich – weil vieles noch unklar war – einige Dinge weniger transparent testen als gewohnt. Normalerweise gibt es Neuerungen ja gleich für alle zu sehen, damit jeder testen und Feedback geben kann. Da gab es ja vergangenen Sommer mehrere Testläufe mit Dingen, wo auch mehrere Dutzend Leute Feedback auf verschiedenen Kanälen geteilt haben (Forum, PNs, Mail, direkte Nachrichten). Oft ist dabei interessanterweise zu beobachten, dass die, die etwas nicht gut finden, oft zu öffentlichen Forumsbeiträgen greifen, während die Befürworter eher die stillen Kanäle wählen (z. B. PNs), teilweise mit der Begründung, dass sie nicht angefeindet werden möchten, teilweise auch ohne Begründung. Darum verstehe ich, dass dein Bild abweichend ist von den allgemeinen Zahlen. Gleichwohl finde ich es aber legitim, seine Meinung öffentlich zu äussern, genau so wie ich es legitim finde, seine Meinung lieber nur privat zu schreiben.


    Über das letzte Jahr habe ich mehrere hundert Beiträge von Feedback ausgewertet, Dutzende Ideen verworfen, Dutzende Ideen stark überarbeitet, und Dutzende Ideen ohne weitere Anpassungen einführen können. Alleine im Testforum gab es mehrere Seiten an Themen (für jedes „Ding“ an Feedback haben wir ein eigenes Thema aufgemacht), die dann jeweils teilweise auch mehrere Seiten lang waren.


    Vielleicht gibt es ja auch wieder einen Testlauf von einer Neuerung in den nächsten Monaten – je nach Technik-Prioritäten, bin mir gerade nicht sicher, ob wir etwas geplant haben – bei der du auch dabei bist. :)

    Kennt da denn wer, wo man diese Gesetzes Stelle findet? (interessiert mich auch für ein persönliches Forum).

    Es geht um Gerichtsurteile, nach denen Webseitenbetreiber agieren müssen, wenn sie Kenntnis von einem Rechtsverstoss haben. Daher müssen wir im Falle von Rechtsverstössen unserer Mitglieder die Beiträge wiederfinden können – und zeigen können, dass wir nach dem Melden auch reagiert haben, beispielsweise auf einen Urheberrechtsverstoss eines Mitglieds. Würden wir oder das Mitglied Beiträge sofort löschen, können wir das nicht, und sie würden in keiner Datensicherung landen. Daher bewahren wir sie 30 Tage auf – selbstverständlich kann das Mitglied aber gemäss DSGVO eine Zensur persönlicher Infos in den Beiträgen verlangen, falls er persönliche Daten enthält.


    Der Hinweis, dass ein Beitrag an dieser Stelle gelöscht wurde und warum, ist aber nicht aus rechtlichen Gründen und hat mit der endgültigen Löschung nichts zu tun, sondern ist zum besseren Verständnis – es hatte teilweise zu Verwirrung gesorgt, wenn sich jemand auf einen Beitrag bezogen hat, der aber lückenlos weg war und es aussah, als hätte zwischen zwei Beiträgen nie ein anderer existiert. Daher wird dann angezeigt, dass an jener Stelle ein Beitrag war und warum er entfernt wurde. So sind die Diskussionen leichter verständlich, in denen ein einzelner Beitrag – aus welchen Gründen auch immer – fehlt.

  • Noch eine Ergänzung zum "kurz gefragt": Ich persönlich würde es begrüssen, wenn dieser Thread bestehen bleibt für Fragen, die wirklich nur kurz (und vielleicht auch von kurzer Relevanz) sind. Der Thread kann ja auch ähnlich wie die QE nach einer bestimmten Anzahl Seiten geschlossen werden und - Speicherplatz sei Dank - trotzdem bestehen bleiben.

    Die Suchfunktion findet auch Text innerhalb eines Beitrages, lässt sich also genauso gut auf einen Sammelthread anwenden wie auf einzelne Threads. Im Gegenteil: dank der Suchfunktion wären wir nun erst recht nicht mehr auf eine strukturierte Aufteilung mit einzelnen Hilfethemen angewiesen...

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • yellow: Danke fürs Feedback! Wir wollen mal ein halbes Jahr schauen, wie das funktioniert (auch durch die Erledigt-Markierung zu jeder Frage, die der Fragen-Autor setzen kann; wegen der Benachrichtigungen für jeden, der auf eine bestimmte Frage geantwortet hat und nicht über Antworten zu ganz anderen Fragen benachrichtigt werden möchte; damit die, die über alle neuen Fragen benachrichtigt werden möchten, das gesamte Forum abonnieren können – schliesslich gibt jede neue Frage ein neues Thema; damit wir die Zeit zwischen Fragestellung und Antwort messen können; und einigen weiteren Dingen) und darum ist es wichtig, dass wir auch kleinere Fragen in einzelnen, kurzen Themen haben. Danach hinterfragen wir die Entscheidung anhand der gemachten Erfahrung gerne nochmal – also keine Angst, es gibt kein „das wurde so entschieden und bleibt nun so!“. :smile:

  • Es geht um Gerichtsurteile, nach denen Webseitenbetreiber agieren müssen, wenn sie Kenntnis von einem Rechtsverstoss haben. Daher müssen wir im Falle von Rechtsverstössen unserer Mitglieder die Beiträge wiederfinden können – und zeigen können, dass wir nach dem Melden auch reagiert haben, beispielsweise auf einen Urheberrechtsverstoss eines Mitglieds. Würden wir oder das Mitglied Beiträge sofort löschen, können wir das nicht, und sie würden in keiner Datensicherung landen. Daher bewahren wir sie 30 Tage auf – selbstverständlich kann das Mitglied aber gemäss DSGVO eine Zensur persönlicher Infos in den Beiträgen verlangen, falls er persönliche Daten enthält.


    Der Hinweis, dass ein Beitrag an dieser Stelle gelöscht wurde und warum, ist aber nicht aus rechtlichen Gründen und hat mit der endgültigen Löschung nichts zu tun, sondern ist zum besseren Verständnis – es hatte teilweise zu Verwirrung gesorgt, wenn sich jemand auf einen Beitrag bezogen hat, der aber lückenlos weg war und es aussah, als hätte zwischen zwei Beiträgen nie ein anderer existiert. Daher wird dann angezeigt, dass an jener Stelle ein Beitrag war und warum er entfernt wurde. So sind die Diskussionen leichter verständlich, in denen ein einzelner Beitrag – aus welchen Gründen auch immer – fehlt.

    Ich meine eher ganze Threads und nicht nur einzelne Beiträge, wobei auch das absolut nervig ist und jeden lesen eines längeren Thread nervig macht.


    Aber davon ab, wenn etwas gemeldet wurde ok, dann kann so ein Thread ja stehen bleiben.

    Dich Beiträge die nicht gemeldet wurden und gelöscht werden, können danach ja logischer weise nicht mehr gemeldet werden, also doch auch kein Grund diese aufzuheben.

    Oder anders klar wenn was gemeldet wurde, dass halt 30 tage lang nachgewiesen werden muss, das etwas getan wurde bei dem gemeldeten Post..ok.

    Aber wenn ein Thread keine Meldung hat und gelöscht wird, braucht es ja logisch auch kein Nachweis mehr das etwas getan wurde, bei Meldung, da es keine Meldung gab.

    Also auch kein Grund die stehen zu lassen.


    Ok und wegen der für Verwirrung gesorgt. Bei mir sorgt es für Verwirrung wenn ich einen Thread öffne und dann 1 Beitrag 5 gelöschte 2 Beiträge 2 gelöschte 1 Beitrag 4 gelöschte sehe. Da les ich den Thread gar nicht mehr erst. Weil ja scheinbar eh alles ohne Zusammenhang da steht. Und sinnfrei ist.

    Hektisches-Flecken-Maximus-Konfusus-Fieber
    im Blümchenbuntmal-Tal



    Silberkralle 16/17 17/18

  • Ich meine eher ganze Threads und nicht nur einzelne Beiträge

    Ein gelöschtes Thema ist quasi ein Thema aus ausschliesslich gelöschten Beiträgen. Auch hier hatten wir schon verwirrung, weil ein Thema vermeintlich plötzlich weg war.

    Aber wenn ein Thread keine Meldung hat und gelöscht wird, braucht es ja logisch auch kein Nachweis mehr das etwas getan wurde, bei Meldung, da es keine Meldung gab.

    Meldungen zu Urheberrechtsverstössen (z. B. weil ein Mitglied eine komplette Zeitungsmeldung kopiert hat, statt nur einen Auszug daraus zu zitieren) kommen meist per Mail, mehrere Tage nach dem Beitrag. Auch dann müssen wir es nachvollziehen können, um darauf antworten zu können. Die finanziellen Mittels des HP-FCs sind – da hier alles kostenlos, ehrenamtlich und werbefrei ist – enorm begrenzt. Einen Rechtsstreit können wir uns schlicht nicht leisten.

    dann 1 Beitrag 5 gelöschte 2 Beiträge 2 gelöschte 1 Beitrag 4 gelöschte sehe

    Das sollte definitiv nicht der Normalfall sein. Wenn ein Mitglied aber alle seine Beiträge in einem Thema gelöscht haben möchte, dann möchten wir es ihm nicht verweigern.

  • Zum Thema 'Thread-Organisation' möchte ich auch etwas anmerken.

    Die spannende Osterhasensuche war ja eine prima Gelegenheit, sich mal in die entlegensten Winkel des Forums zu begeben.

    Ich muss schon sagen, da war doch einiges, was ich als störenden Wildwuchs empfunden habe, der die Forums-Organisation nicht gerade übersichtlicher macht. Nicht nur, dass zu allen möglichen Themen noch Jahre alte, längst überholte Einzelposts, zum Teil von ehemaligen Mitarbeitern, vorhanden sind, es gibt auch in auffallender Anzahl kleine spontane Fragen, teilweise auch oft ohne Bezug zum Forum, von Neuangemeldeten, die dann nicht selten gleich im Anschluss wieder in der Versenkung verschwinden. Der nichtssagende eröffnete Thread, z.T. ohne Reaktion, bleibt stehen. - Und tragt zur Vermüllung des Forums bei.

    Weshalb wird nicht, neben der Beibehaltung von 'Kurz gefragt' als Sammelsurium, ein 'Thread-Friedhof' eröffnet? Ein Archiv für alles, wo kein Mensch mehr reinkuckt. Ob mit oder ohne Löschungen. Dank Suchfunktion lässt sich ja jede 'Grabstätte' aufsuchen, notfalls auch mal ein Thread wiederbeleben. Jedes Büro, analog oder digital, funktioniert doch so.

    Magiezoologin 🐾
    Kea-Feder
    01/06/07/2020

    01/11/12/2019
    11/2018


    Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.

  • Und wir gehen immer aus Pietätsgründen am Totensonntag mal schauen:ghost:

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Sind Drachen traurig, weil sie keine Kerzen ausblasen können? (Wolfgang Trepper)


    Ravenclaw - you'll never fly alone


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    Keafeder Juni 2020

  • Abraxa Dafür haben wir ja jetzt die Markierung, ob eine Frage erledigt ist oder nicht. Die erledigten kann man dementsprechend einfach ignorieren. :)

  • Dann könnte ja alle so schön als "erledigt" getaggten Threads in den von Abraxa vorgeschlagenen Thread-Friedhof - sind nicht weg, stören aber auch nicht und Neulinge werden nicht erschlagen.

    ... 5 Minuten Regel ...

  • Abraxa Dafür haben wir ja jetzt die Markierung, ob eine Frage erledigt ist oder nicht. Die erledigten kann man dementsprechend einfach ignorieren. :)

    Das mit der Markierung find ich ja auch gut (Gab's die so oder so ähnlich nicht auch im alten Forum schon?), aber ich môchte trotzdem mal bei meinem Büro-Bild bleiben. Wer möchte in seiner aktuellen Tätigkeit dauernd von historischen Dokumenten und Akten umgeben sein?

    Was an Projekten abgeschlossen ist, kommt ins Archiv, bleibt dort zugänglich und auffindbar. Das Aktuelle bleibt allein von der Länge der (Unter-) Foren her übersichtlich. Entscheiden könnten über die Archivierung die Verantwortlichen der Foren.

    Um das Bild vom analogen Büro zu digitalisieren, könnte man sich das Ganze ja z.B. auch wie eine Auto-Archivierung, etwa im Outlook vorstellen. Ein Archiv-Schattenforum mit manuellen Differenzierungsmöglichkeiten bei der Auswahl der Objekte.

    Magiezoologin 🐾
    Kea-Feder
    01/06/07/2020

    01/11/12/2019
    11/2018


    Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.

    Einmal editiert, zuletzt von Abraxa ()

  • Oft ist dabei interessanterweise zu beobachten, dass die, die etwas nicht gut finden, oft zu öffentlichen Forumsbeiträgen greifen, während die Befürworter eher die stillen Kanäle wählen (z. B. PNs), teilweise mit der Begründung, dass sie nicht angefeindet werden möchten, teilweise auch ohne Begründung. Darum verstehe ich, dass dein Bild abweichend ist von den allgemeinen Zahlen. Gleichwohl finde ich es aber legitim, seine Meinung öffentlich zu äussern, genau so wie ich es legitim finde, seine Meinung lieber nur privat zu schreiben.

    Nur für das imaginäre Protokoll:


    Es gibt sehr viel mehr, die etwas nicht gut finden und sich nicht auch nicht äußern. Allerdings nicht aus der Befürchtung, angegriffen zu werden, sondern aus Resignation.


    Es geht um Gerichtsurteile, nach denen Webseitenbetreiber agieren müssen, wenn sie Kenntnis von einem Rechtsverstoss haben. Daher müssen wir im Falle von Rechtsverstössen unserer Mitglieder die Beiträge wiederfinden können – und zeigen können, dass wir nach dem Melden auch reagiert haben, beispielsweise auf einen Urheberrechtsverstoss eines Mitglieds. Würden wir oder das Mitglied Beiträge sofort löschen, können wir das nicht, und sie würden in keiner Datensicherung landen. Daher bewahren wir sie 30 Tage auf – selbstverständlich kann das Mitglied aber gemäss DSGVO eine Zensur persönlicher Infos in den Beiträgen verlangen, falls er persönliche Daten enthält.


    Der Hinweis, dass ein Beitrag an dieser Stelle gelöscht wurde und warum, ist aber nicht aus rechtlichen Gründen und hat mit der endgültigen Löschung nichts zu tun, sondern ist zum besseren Verständnis – es hatte teilweise zu Verwirrung gesorgt, wenn sich jemand auf einen Beitrag bezogen hat, der aber lückenlos weg war und es aussah, als hätte zwischen zwei Beiträgen nie ein anderer existiert. Daher wird dann angezeigt, dass an jener Stelle ein Beitrag war und warum er entfernt wurde. So sind die Diskussionen leichter verständlich, in denen ein einzelner Beitrag – aus welchen Gründen auch immer – fehlt.


    Ich hatte schon mehrfach gefragt, aber gibt es einen Link zu diesen Gerichtsurteilen?


    In den zahlreichen, die ich gefunden habe, war es genau andersrum.

    sasyan@hp-fc.de


    It's been a long day without you my dad
    And I'll tell you all about it when I see you again
    We've come a long way from where we began
    Oh I'll tell you all about it when I see you again


    Mit jedem Tag, der vergeht, lebst du weiter

    In meiner Erinnerung

    Hab' all die Bilder mit dir gespeichert
    In meiner Erinnerung
    Alles endlich, alles verglüht
    Geht so schnell eh du dich versieht
    Ich hab' dich hier, ich trag' dich bei mir
    In meiner Erinnerung