HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fliegendes Motorrad



Bei dem fliegenden Motorrad handelt es sich um ein gewöhnliches Muggel-Motorrad, das durch einen Zauber fliegen kann. Auch in der magischen Welt scheint ein fliegendes Motorrad etwas Besonders zu sein, da nur ein Zauberer als Besitzer eines solches Fahrzeuges bekannt ist.
Ob das Motorrad als verzaubertes Muggelartefakt wie der verzauberte Ford Anglia von Mr Weasley gesetzwidrig ist oder ob diese Gesetzwidrigkeit einfach übergangen wird, ist nicht deutlich zu erkennen.

Zunächst besitzt der junge Sirius Black das Motorrad, als er etwa zwanzig Jahre alt ist. Nach der Ermordung von James und Lily Potter leiht er das Motorrad Hagrid, damit dieser Harry schnell zu seinen Verwandten bringen kann. Es wird vermutet, dass er dies nur tat, um das Motorrad, das sehr auffällig war, loszuwerden und schneller verschwinden zu können, da er (irrtümlich) als Mörder gesucht wurde. Zunächst will Hagrid Sirius das Motorrad später zurückbringen, doch er erinnert sich zu einem späteren Zeitpunkt, dass Sirius bereits gesagt hatte, dass er das Motorrad nicht mehr brauche.

Die Auffälligkeit und Besonderheit des Motorrades wird zudem bei der Fahndung nach Sirius Black deutlich, als Kingsley Shacklebolt glaubwürdig alle Hinweise zu fliegenden Motorrädern bekommen möchte.

Bereits bevor Harry weiß, dass er ein Zauberer ist, kann er sich scheinbar an seine erste Fahrt mit dem fliegenden Motorrad erinnern, als er von eben diesem träumt.

Kurz vor Harrys siebzehntem Geburtstag kommt das fliegende Motorrad erneut zum Einsatz. Harry und Hagrid reisen - wie bereits im ersten Band - zusammen auf dem Motorrad aus dem Ligusterweg zum nächsten sicheren Zielort.
Arthur Weasley hat vorher einige Veränderungen an dem Motorrad vorgenommen. Es wurden verschiedene Gimmicks eingebaut: Das Motorrad kann nun eine Backsteinmauer, ein Netz oder einen Feuerstoß hervorbringen. Bei der Flucht vor den Todessern stürzen Harry und Hagrid mit dem Motorrad in den Garten der Familie Tonks und das Vehikel wird zerstört.
Später schickt Ted Tonks Arthur Weasley alle Einzelteile des Motorrades zu. Dieser möchte es zunächst vor seiner Frau versteckt - bei Gelegenheit reparieren, um die Geheimnisse der Muggeltechniken bei Fahrzeugen zu studieren.

Wie J. K. Rowling später in einem Chat von 2007 berichtet, kann Arthur Weasley das Motorrad wieder fahrtüchtig machen und schenkt das Erinnerungsstück Harry.

Autor: Kinoliebhaberin (Hufflepuff)

Quellen:
Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: "Ein Junge überlebt" und "Ein Fenster verschwindet"
Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Kapitel: "Die Karte des Rumtreibers"
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: "Die sieben Potters" und "Der Ghul im Schlafanzug"
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Spekulationen_und_ihre_Aufl%C3%B6sung
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Fliegendes_Motorrad