HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Flammengefrier-Zauber



Der Flammengefrier-Zauber (englisch: Flame freezing charm) ist ein Schutzzauber, mit dem man sich gegen die Flammen gewöhnlicher Feuer schützen kann. Wendet man ihn an, kann man sich mitten in die Flammen stellen, ohne sich zu verbrennen, denn obwohl die Flammen weiterlodern wie vorher, sind sie nicht mehr so heiß. Die Hexe oder der Zauberer spürt nichts weiter als ein angenehmes Prickeln auf der Haut.
Wie aus dem Buch „Geschichte der Zauberei“ hervorgeht, wurde dieser Zauber bereits während der mittelalterlichen Hexenverfolgung oft und gerne von Hexen angewandt, die auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden sollten. Manche Hexen machten sich damals auch einen Spaß daraus, sich mehrmals verbrennen zu lassen. Wendeline die Ulkige ist sicherlich die bekannteste dieser humorvollen Hexen. Sie ließ sich insgesamt ganze siebenundvierzig Mal verbrennen, wodurch sie so populär wurde, dass sie sogar in die Sammelkartenreihe berühmter Hexen und Zauberer aufgenommen wurde.
Es ist gut möglich, dass auch im Flohpulver, mit dem die Zauberer von Kamin zu Kamin reisen, ein Flammengefrier-Zauber enthalten ist, da diejenigen, die das Flohpulver anwenden, vor dem Feuer geschützt werden müssen. Aus diesem Grund kommen einem die Flammen, nachdem man Flohpulver zugegeben hat, kühl und prickelnd vor, obwohl sie eigentlich heiß sein müssten.
In Harrys erstem Schuljahr waren die Türen, durch die man in den Raum gelangen konnte, in dem der Stein der Weisen versteckt war, durch Feuer versperrt. Sie konnten nur mithilfe von speziellen Tränken durchquert werden, die die Flammen ebenfalls gefrieren ließen. Dieser Zauber schützt also sowohl vor magischen als auch vor nichtmagischen Flammen.
Im Computerspiel „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ kommt außerdem ein Gefrierzauber namens „Glacius“ vor, der vor Flammen und vor Wasser gleichermaßen schützt.

Autor: vany89 (Hufflepuff)

Quellen:
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Gefrierzauber
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Wendeline_die_Ulkige