HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Brunnen der Magischen Geschwister



Der Springbrunnen der Magischen Geschwister stand in der Mitte des Atriums des Zaubereiministeriums. Von der Mitte des runden Wasserbeckens strebten mehrere überlebensgroße goldene Statuen empor, von denen die größte einen Zauberer mit erhobenem Zauberstab darstellte. Die anderen Figuren um ihn herum waren eine schöne Hexe sowie ein Zentaur, ein Hauself und ein Kobold, die mit Ehrfurcht zu den menschlichen Gestalten hinaufblickten. Aus den Zauberstäben, aus dem Pfeil des Zentaur, aus der Spitze des Hutes vom Kobolds sowie aus den Ohren des Hauselfen sprossen glitzernde Wasserstrahlen hervor, die mit einem hellen Zischen hinunter fielen. Auf dem Beckenboden des Bassins lagen Sickel und Knuts, die dem St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen als Spende zukamen.

Leider wurde – sehr zum Bestürzen von Cornelius Fugde – der Brunnen während des Kampfes von Professor Dumbledore und Harry Potter gegen Voldemort und seine treue Gefolgsfrau Bellatrix Lestrange in der Eingangshalle des Zaubereiministeriums zerstört.
Dumbledore erweckte die Statuen zum Leben und der dann schon kopflose Zauberer stellte sich beschützend vor Harry Potter. Die Hexe stürmte auf Bellatrix zu und hielt sie am Boden fest, der Hauself und der Kobold eilten zu den Kaminen an den Wänden. Der Zentaur rannte im Galopp auf Voldemort zu.

Als Harry Potter zur Anhörung vor seinem fünften Schuljahr an diesem Brunnen vorbeikommt, schwört er, 10 Galleonen in diesen Brunnen zu werfen, wenn er nicht von Hogwarts geschmissen wird. Nach dem Freispruch warf Harry alles in den Brunnen, was sich in seinem Geldbeutel befand.

Nach der Übernahme des Zaubereiministeriums durch den Dunklen Lord beherrschte ein riesiges Denkmal aus schwarzem Stein den Platz, wo der Springbrunnen früher schimmernd leuchtete. Dieses wirkte angsteinflößend und zeigte die riesige Statue einer Hexe und eines Zauberers auf einem kunstvollgeschnitzten Thron. Am Sockel prangte „Magie ist Macht“ in dreißig Zentimeter großen Buchstaben.

Autor: hokey (Gryffindor)

Quellen:
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Das Zaubereiministerium“ und „Der einzige, den er je fürchtete“
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: „Magie ist Macht“