HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Beinklammer-Fluch



Die Beinklammer tritt auf, wenn der Zauberspruch „Locomotor Mortis“ angewendet wird.
(lat. locus = der Ort; movere = bewegen; locomotor = vom Ort/von der Stelle bewegen)
Beim getroffenen Opfer bewirkt der Fluch ein Aneinanderkleben der Beine, sodass nur noch eine hüpfende oder kriechende Fortbewegung möglich ist.

Wir erfahren von diesem Beinklammerfluch (eng. Leg-Locker-Curse) durch Draco Malfoy, der in der ersten Klasse Neville Longbottom ärgern will und ihn verflucht. Neville wird erst wieder in seinen Normalzustand gebracht, als er sich zum Gryffindorturm begibt und Hermine Granger den Gegenfluch auf ihn anwendet.

Die Steigerung der Beinklammer ist die sogenannte Ganzkörperklammer (engl. Full-Body-Bind) durch den Zauberspruch „Petrificus Totalus“, wobei jedoch beachtet werden muss, dass der Beinklammerfluch die Beine nur zusammenklebt, wohingegen bei der Ganzkörperklammer eine Lähmung vorliegt.

Autor: schlumpfinchen (Gryffindor)

Quellen:
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/Beinklammerfluch
http://harrypotter.fassbar.de/?t=spells&s=locomotormortis
http://harrypotter.fassbar.de/?t=spells&s=petrificustotalus
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/Petrificus_Totalus
http://www.hpfc.de/hpfc/inhalte/de/zaubersprueche/index.php


Weitere Informationen zu Beinklammer-Fluch findest du auf dieser Seite.