Diskussionen zu "Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen"

  • Artemis @Rida:


    [sp] Im Film war tatsächlich nur die Rede von Prof. McGonagall. Aber hinten in der Cast-Liste war wohl "Minerva McGonagall" aufgeführt. Hab ich jedenfalls mehrfach gelesen, weil das eins der Themen ist, über die sich die Fans überall aufregen, weil es schon ein grober Schnitzer ist und den Kanon sprengt. Über die Möglichkeit einer weiteren Minerva McGonagall als Tante oder sonstige Verwandte wird zwar auch geredet, aber das Problem ist halt, dass der Vater ja Muggel war. Oder vielleicht ja ein Squib? Ich fürchte, wenn nicht auf Pottermore eine Erklärung vorher auftaucht, müssen wir bis zum nächsten Film warten, bis das aufgelöst wird.


    Ein weiterer Fehler in Bezug auf den eigentlichen Erzählkanon ist auch, dass Dumbledore ja nun DADA unterrichtet, obwohl es immer hieß, er hätte Zauberkunst gelehrt. Aber ok, das kann ich irgendwie noch verzeihen.[/sp]

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • @loi: danke :)


    Nepomuk:
    [sp]Hatte Dumbledore nicht Verwandlung unterrichtet? Oder vertu ich mich da?
    Könnte man ansonten vll damit erklären, dass einer von den Ministeriums-Leuten ihm ja verboten hat, weiter DADA zu unterrichten. Da Dumbledore damals noch nicht Schulleiter war (war vermutlich Dippet?), hat der Schulleiter damals sich vll vom Ministerium in seine Leitung reinreden lassen und Dumbledore musste anschließend das Fach wechseln.[/sp]


    [sp]Wegen McGonagalls Mutter hab ich grad nachgelesen auf Pottermore:
    Die war nach ihrer Heirat von der magischen Welt getrennt und lebte eher zurückgezogen. Sie hatte zwar eine Großmutter, die ebenfalls Minerva hieß, aber die hatte natürlich 'n anderen Nachnamen. ;)[/sp]

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder 2019


    Kea-Feder 11/2019



    Kuchen erreicht Stellen, an die kommt Motivation nicht heran.

  • [sp]Das stellt für mich ein großes Problem dar. Denn bisher sind wir davon ausgegangen, das Theorie A, B, C oder was auch immer nicht stimmen kann, weil wir bis jetzt andere Informationen haben. Wenn die von McG nicht stimmen, wer sagt uns dann, dass die anderen stimmen?


    Und ganz ehrlich, dass macht das ganze irgendwie kaputt.


    Gab es irgendwo eine Stellungnahme dazu? Ich fände nämlich "zufällige Namensähnlichkeit" immer noch besser, als jetzt McGonagall 40 Jahre älter zu machen. [/sp]

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


    0/4/4/172

  • [sp]'ne Stellungnahme hab ich bisher nicht gefunden beim googeln; nur jede Menge Artikel, dass Fans sich über den Bruch beschweren. ^^
    Außerdem war einer dabei, der versucht, den Grund dafür mit Queenie zu erklären. McGonagall kennt von ihren Eltern her das Problem einer Magier-Muggel-Ehe und hat sich daher selbst dagegen entschieden. Angeblich soll sie mit ihrer Erfahrung daher Queenie ins Gewissen reden können oder so.
    (irgendwo auf der zweiten Seite von Google, wenn man nach "mcgonagall fantastic beasts" sucht)[/sp]

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder 2019


    Kea-Feder 11/2019



    Kuchen erreicht Stellen, an die kommt Motivation nicht heran.

  • Zitat


    Ich habe mir den Film am Wochenende angesehen und war sofort begeistert von diesem Stock mit den Glöckli und Zötteli dran. Gerne hätte ich noch etwas mehr von dem Inneren des Koffers gesehen. Die kurzen Szenen, in welchen die Kamera kurz über die anderen Räume da drin geschweift ist, haben mich echt neugierig gemacht, was sich da alles getan hat in der Zwischenzeit.
    Am Ende sass ich ein paar Sekunden ziemlich verwirrt da und habe gewartet, ob da noch irgendwas kommt. xD Irgendwie bin ich nicht ganz überzeugt davon, dass Credence ein Dumbledore sein soll. Da gibt es ja schon eine Menge schöner Theorien. ^^ (sollte es sich doch um Corvus handeln, hätte ich da auch ein paar Ideen, wie er es aus dem Wasser geschafft hat - angefangen von ungewollter Schub von Magie ("aus Versehen appariert") bis zu nervenzerreissende Rettung durch Hauself)


    Eine Mitarbeiterin hat mir heute ihre Nagini-Theorie erklärt - was der Grund sein könnte, weshalb sie all die Zeit bei Riddle bleibt (denn in PT2 schien sie so gar nicht "böse"): Sobald sie ihre menschliche Form nicht mehr annehmen kann, wird es schwierig geeignete Gesprächspartner zu finden. So ist Tom der Einzige, mit welchem sie sich unterhalten kann (es sei denn, sie hätte jmd. gefunden, der ebenfalls Parsel spricht und nicht alle umbringen will, die nicht das tun, was man will).
    Da bin ich jetzt echt gespannt, wie das weitergeht.

    Quidditch-Organisation



    Öffne die Augen, trau dich zu sehn.
    So wirst du wissen, du wirst verstehn.
    Wage den Schritt in die Unendlichkeit,
    lass alles los, du bist befreit.


  • @Arte: [sp]Aha! Einerseits interessant. Aber irgendwie: Wäre das nicht n bisschen sehr konstruiert?[/sp]


    [sp]Ich habe auch kein Statement gefunden. Was ich allerdings durchaus interessant finde, ist, dass auf Pottermore kein Geburtsjahr angegeben ist und wohl auch nie war. Obwohl man anhand der Aussage McGonagalls in Band 5 und der Angabe auf Pottermore, dass sie davor nur zwei Jahre im Ministerium gearbeitet hat, ja ziemlich genau zurückrechnen kann. Bei anderen Figuren, bei denen das ebenfalls möglich ist, sind Geburtsjahre angegeben, z.B. bei Lupin, dessen Geburtsjahr ja auch nie in den Büchern thematisiert wurde.
    Sagt uns das nun, dass wir da in den Büchern was falsch verstanden haben? Keine Ahnung. Aber glaube, dass Rowling nicht nichts dazu sagen kann, so wie die Fanreaktionen sind. Irgendwann wird das wohl aufgeklärt werden.[/sp]

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • [sp]So, ich bin dem mal nachgegangen und das Alter von McGonagall stammt aus einem Chat.


    Question: How old is old in the wizarding world, and how old are Professors Dumbledore and McGonagall?
    J.K. Rowling responds: Dumbledore is a hundred and fifty, and Professor McGonagall is a sprightly seventy. Wizards have a much longer life expectancy than Muggles. (Harry hasn't found out about that yet.)


    Wie man an Dumbledores Alter erkennen kann, hat sie sich dort genau an dieser Stelle schon mal korrigiert, indem sie ihn von 150 auf 115 verjüngert hat. Diese Stelle ist beim hp-lexicon als Quelle für das geschätzte Geburtsjahr von 1935 angegeben, was dann aber auch nicht so stimmen kann, denn 1990-70 = 1920, es sei denn die haben das auf 2005 bezogen.


    Second Scholastic online chat[/sp]

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


    0/4/4/172

  • @ Rida
    [sp] Auf das Geburtsjahr 1935 kommt man, wenn man die Angabe aus HP5 nimmt, dass McGonagall schon 39 Jahre an der Schule ist, und mit der Angabe aus Pottermore kombiniert, dass sie vor dem Lehramt noch zwei Jahre im Ministerium gearbeitet hat. Dann kommt man bei 1935 als Geburtsjahr raus. Was hieße, dass sie im 5. Schuljahr, also 1995/96 60 Jahre gewesen wäre. Was nun auch nicht zu den von Rowling angegebenen 70 Jahren passt. Hm. Unbefriedigend. [/sp]

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • @ Lemi
    [sp]Jaaaaaaaaaaaaaaa, dieser Stock mit den Glöckli und Zötteli (hach, ich liebe deinen Dialekt :D) ist tollig. [/sp]

  • Hallo Cedric,


    ich habe den Film am Samstag, den 17.11.18 im Kino gesehen! Ich fand den Film sooooo cool, dass ich ihn am liebsten gleich noch einmal anschauen würde!


    Das tollste in dem Film war, dass man den jungen Dumbledore sehen konnte, aber auch Grindelwald war wirklich super..


    Mir hat der zweite Teil deshalb so gut gefallen, weil es so viele Anspielungen auf Harry Potter gab. Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte ihn auf jeden Fall gucken. Für Harry Potter- Fans ein wirklich toller Film!


    Viel Spaß Beim Schauen,


    euer Godric :laugh:

  • Wer ist 1927 eigentlich stolzer Besitzer des Elderstabs? Nach Vorwissen Grindelwald? aber hat ihn Tina nicht 1926 entwaffnet, auch wenn er als Graves nicht den Elderstab trug? Aber den trug ja Draco auch nicht, als Harry ihn entwaffnete?

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

  • @jerome: oh auch 'ne spannende Theorie. Da muss ich, sobald ich meine DVD wieder habe, gleich noch mal den Schluss gucken. ^^ Ich bin mir nämlich auch grad nicht mehr sicher, ob Tina oder Newt ihn entwaffnet haben.
    Da Grindelwald im ersten Film ja noch nicht den Elderstab verwendet hat, sondern den von Graves, kommt es, denke ich darauf an, ob der Zauberstab bei der Entwaffnung seine Zugehörigkeit gewechselt hat.


    Draco hatte Weißeiche und Einhornhaar in seinem Zauberstab. Laut Pottermore sollten Zauberstabe mit Einhornhaar eigentlich eher treu sein, wohingegen solche mit Drachenherzfaser auch schon mal wechseln können, wenn sie im Kampf gewonnen werden. ^^

    Zitat

    They are the most faithful of all wands, and usually remain strongly attached to their first owner, irrespective of whether he or she was an accomplished witch or wizard.
    Quelle: pottermore - wand cores


    Wobei die Zusammensetzung des Zauberstabes ja auch immer im Ganzen gesehen werden muss und bei Weißeiche steht:

    Zitat

    makes a strange, contradictory wand, as full of paradoxes as the tree that gave it birth, whose leaves and blossoms heal, and yet whose cut branches smell of death
    Quelle: pottermore - wand woods


    was vll den Effekt des Einhornhaares umkehren könnte.


    Möglicherweise hätte Graves also eine Zauberstab haben können, der nicht so schnell seine Zugehörigkeit wechselt aufgrund seiner Bestandteile. Darauf hindeuten könnte, dass Grindelwald als Graves tw Magie ohne Zauberstab angewendet hat (z.B. als er Newt seinen Koffer weggenommen beim Magierrat) und warum Tina und Newt ihn bezwingen konnten. Weil der Zauberstab, den er zu diesem Zeitpunkt benutzte ihm nicht richtig gehörte und daher auch nicht so gut für ihn funktionierte/so starke Zauber ausführte (wie z.B. bei Bellas, als Hermine den hatte). Denn auch wenn Tina Aurorin war/ist, gehe ich davon aus, dass Grindelwald gerade was den Kampf angeht doch etwas versierter ist.
    Der Elderstab würde sich in dem Fall dann nicht an Graves Zauberstab orientieren, was seine Zugehörigkeit angeht, wie er es bei Dracos Zauberstab getan hat, nachdem dieser von Harry gewonnen wurde.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder 2019


    Kea-Feder 11/2019



    Kuchen erreicht Stellen, an die kommt Motivation nicht heran.

    2 Mal editiert, zuletzt von Artemis ()

  • @Jerome: Du bringst da einen Punkt ein, über den ich tatsächlich noch gar nicht nachgedacht habe, der aber hoch interessant ist!


    Artes Überlegungen dazu klingen erstmal logisch, finde ich. Sofern man in der Zauberstabkunde von Logik reden kann, denn wie wir wissen, ist das ein höchst komplexes und bei weitem nicht abschließendes Feld...
    Wobei man bedenken sollte, dass Graves/Grindelwald ja auch mit einem perfekt funktionierenden "normalen" Zauberstab bezwingbar sein könnte (wir wissen ja nicht viel über die Vorgeschichte der eingesetzten Stäbe): Immerhin hat auch Harry Voldemort bei der Flucht aus dem Ligusterweg besiegt, obwohl Voldemorts magische Fähigkeiten denen von Harry überlegen sein dürften. Ok, da waren Zwillingskerne im Einsatz und Harrys Zauberstab hatte vermutlich schon eine ganze Menge "gelernt" bei seinen ganzen Kämpfen gegen Voldemort. Aber wir wissen ja nichts über Newts, Tinas und Graves' Zauberstab. Ich würde also erstmal per se nicht ausschließen, dass die beiden Graves auch mit einem voll funktionierenden Zauberstab besiegen konnten. Zumal man auch bedenken sollte, dass Graves zu dem Zeitpunkt noch seine Tarnung aufrechterhalten wollte und daher wohl nicht seine volle Kraft eingesetzt hat.


    Ich denke aber, wir müssen davon ausgehen, dass Graves' Zauberstab seine Gefolgschaft nicht gewechselt hat. Denn am Ende, das wissen wir, folgt der Elderstab Dumbledore. Hätte er zwischenzeitlich seine Treue auf Newt oder Tina übertragen, würde das bedeuten, dass Dumbledore einen von beiden besiegen müsste. Und das erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich.


    [sp]Aber wir können leider auch nicht ausschließen, dass der bisherige Erzählkanon ein weiteres mal gebrochen wird. Siehe McGonagall.[/sp]


    Jetzt nach Jeromes Anmerkung bin ich richtig gespannt, wann der Elderstab in den nächsten Filmen auftauchen wird. Kann ja nicht sein, dass der nicht mehr vorkommt.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • [sp]Aber in 2 ist er schon aufgetaucht, oder hab ich da was falsches in Erinnerung? Ich b in mir ziemlich sicher, dass das knotige Teil dass als Grindelwalds Zauberstab bezeichnet wurde der Elderstab war.[/sp]

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


    0/4/4/172

  • @Rida: [sp]jup, bin mir ziemlich sicher, dass das der Elderstab war, den er bei seiner Flucht da hatte.[/sp]

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder 2019


    Kea-Feder 11/2019



    Kuchen erreicht Stellen, an die kommt Motivation nicht heran.

  • Nachdem ich endlich Begleitung gefunden habe, war ich heute auch im Film. Und muss ihn eigentlich nochmal schauen um alles zu verinnerlichen. Phew.


    [sp]Die Anfangssequenz fand ich - heftig. Und echt ein wenig too much. Auch wenn Grindelwald grausam ist, passte dies mMn so gar nicht zum restlichen Film.


    Das Credence überlebt hat war für mich nicht überraschend, das war ein Punkt wo ich mich in Teil 1 schon gefragt habe was das für ein wabender Rauchschwaden ist der aus der U-Bahn steigt. Dass er zur Familie Dumbeldore gehören soll halte ich momentan noch ein wenig für unlogisch. So richtig kann ich Credence nicht einordnen und bin mal gespannt, wie das alles sich aufklärt. Bin ja so gar kein Fan von Cliffhängern, aber da kommt man ja fast nirgends mehr drumrum^^ Vor allen Dingen Queenie! Ich mein, warum in Merlins Namen wechselt sie die Seite wo Jakob doch zurückgekehrt ist? Als Spionin Dumbledores kann ich mir sie nicht vorstellen, ich hoffe einfach noch auf das Gute in ihr.


    Schauspielerisch ist die Besetzung aber echt super, allen voran Redmayne. Depp passt einfach perfekt in diese abstrusen Rollen, wer außer ihn kann so eine Persönlichkeit so perfekt darstellen? :D Ich mein: Klar soweit? :D[/sp]

    New isn't always better.


    Ravenclaw

  • [sp] Problem gelöst : Graves wird durch den Sturzfalter gefesselt und Tina sagt ja nur ACCIO, nicht Expelliarmus --> nicht besiegt, dem Sinne nach von Tia udn der Sturzfalter kann mit dem Stab sicher nix anfangen[/sp]

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

  • Puh, endlich kann ich wieder in dieses Unterforum reinschauen :D


    [sp]Dass Queenie die Seite wechseln wird hatte ich leider schon vor dem Film als große Schlagzeile bei einem Online-Artikel gelesen, der auf meiner Google-Startseite angezeigt wurde. Hat mich nur ganz dezent genervt; wobei diese Tatsache ja auch im Film schon gut deutlich wurde. Die Sache mit dem Liebeszauber war so übertrieben ... irgendwie war sie da schon nicht mehr die Queenie aus Teil 1 oder?



    Ich fand den Film aber leider auch nicht so gut, wie Teil 1. Hat mich ein bisschen an die HP Filme erinnert, wo der 1. ja auch noch recht fröhlich und süß und nur ganz bisschen böse war und die späteren dann deutlich finsterer wurden. Ähnlich sehe ich das hier auch; finde es prinzipiell nicht so schlimm - ist ja auch ne ernste / finstere Thematik an sich.


    Was ich schade fand, ist, dass der Schwerpunkt so viel von den Tierwesen abgewandt wurde. Klar, man sieht ein, zwei neue und auch altbekannte (und man hat sich durchaus Gedanken gemacht: "Mh, wie könnten wir den Niffler noch an Niedlichkeit übertreffen?" - "Baby Niffler?" - "Genial!") Aber prinzipiell hätte ich mir da noch ein paar mehr und auch den Fokus mehr darauf gewünscht (es heißt ja doch "Phantastische Tierwesen" :()


    Ich meine sicher, es heißt auch "Grindelwalds Verbrechen" aber puh, irgendwie muss er doch nicht die Hälfte des Films zu sehen sein oder? Ich bin kein Freund von Johnny Depp, wobei der diese selbstverliebte Egomanen-Rolle schon gut gespielt hat (passt zu ihm :D).


    Das nächste Mal dann bitte wieder mehr Tierwesen! :D


    Nagini fand ich auch sehr interessant. Ich bin ebenfalls sehr gespannt, wie sie am Ende bei Voldemort landet, wobei mir die Theorie mit dem Parsel schon gut gefällt :/


    Credence als Bruder von Dumbledore fänd ich jetzt auch irgendwie eher ne mäßige Idee. Das wäre irgendwie schon arg an den Haaren herbeigezogen, weswegen ich die Idee mit der Tante ganz nett finde (damit könnte ich mich anfreunden).
    Und es hat dann auch Sinn gemacht, warum Grindelwald ihn so unbedingt bei sich haben wollte: Jetzt wo er Albus nicht mehr haben konnte, hat er sich eben einen anderen Dumbledore gesucht .. :D


    Interessant finde ich auch dieses Blutsbrüder-Fläschen, das hat bestimmt noch ein paar Auswirkungen auf die Zukunft.


    Ansonsten gefällt mir jetzt nach dem ersten Mal schauen noch Teil 1 besser, aber das ist meistens so :D [/sp]






    EDIT wegen spontanem Geistesblitz:


    [sp]Es fällt mir wirklich wie Schuppen von den Augen :D Ich habe grade einen Artikel gelesen, in dem erwähnt wird, dass Nagini ja ein Horcrux ist. NATÜRLICH ist sie dann böse, wenn sie ein Stück böses in sich hat und quasi von Voldemort kontrolliert wird! Vermutlich hat Voldemort sie irgendwann gefunden, als sie schon Vollzeit-Schlange war und mittels Parsel gemerkt, was sie ist und dass er sie damit perfekt nutzen kann ... :O[/sp]

    s u n s h i n e  is the best m edicine


    Alec & Anth & Ari

    3 Mal editiert, zuletzt von Cookiebear ()

  • So, ich hab's jetzt auch in den Film geschafft :)
    Ich muss aber auch zugeben, dass ich mir mehr erwartet/erhofft habe. Es sind zwar tolle Action-Szenen, meiner Meinung nach ist dafür die Handlung etwas schwach.


    2D reicht finde ich, obwohl einige Szenen wirkten, als wären sie bewusst für 3D geschaffen worden.


    Hier mal Kritik meinerseits:
    [sp]Wieso heißt der Film Grindelwalds Verbrechen? Was genau tut er denn Böses in diesem Film? Er killt - bzw. lässt killen - eine Familie um an deren Haus zu kommen, aber sonst bereitet er sich nur vor und ruft die Leute zu sich. Und die Visionen und Ideen haben ihre Berechtigung, also er macht es auch noch ziemlich gut. Den Film-Namen finde ich da eigentlich schon eine Themenverfehlung.
    Was hier ja auch schon aufkam - McGonagalls Alter. Das macht einfach null Sinn, dass sie zu der Zeit schon in Hogwarts unterrichtet. Auch Dumbledore kam mir verhältnismäßig in Harrys Zeit zu alt vor, aber der hat ja laut JKR ein sehr langes Leben.[/sp]


    Positiv finde ich die Frauenrollen im Film, da gibt es einige sehr starke Charaktere, die auch viel zur Handlung beitragen.
    [sp]Jacob nervt mich mit dieser dumm-verliebt-hinterherlaufenden Masche, aber andererseits hat mich Y darauf hingewiesen, dass das üblicherweise die klassischen dummen Frauenrollen im Film sind, das hat mich etwas ausgesöhnt.
    Queeny ist ja dafür ziemlich bad-ass und vorn dabei und Tina natürlich auch.
    Genauso Leta Lestrange, die ja erst nach der bösen Slytherin wirkt und ja klischeehaft sich Grindelwald anschließen könnte, aber nein, sie macht einen auf Gryffindor und riskiert alles in einer Attacke. Unerwartet und sehr cool :) (Nur schade, dass das ihre letzte Aktion war)[/sp]


    Eddie Redmayne ist sowieso ein Spitzenschauspieler, der taugt mir total. Johnny Depp müsste für mich nicht mitspielen, mir ist halt auch Grindelwald prinzipiell unsympathisch, hauptsächlich wegen der seltsamen Augen. *schulterzuck*


    Die Tierwesen gefielen mir, vor allem [sp]dieser coole chinesische Drachen.[/sp] :love:


    [sp]Der Schluss kam zwar überraschend, aber irgendwie wusste ich nicht so recht was ich damit anfangen soll. Mal sehen, wer Credence jetzt wirklich ist.
    Aber man weiß halt auch schon, dass Dumbledore überlebt und Grindelwald besiegt, durch die Geschichte, das ist schon ein sehr fetter Spoiler für die gesamte Film-Spannung ^^[/sp]


    Mal sehn ob ich mir die nächsten Teile noch im Kino ansehe oder nur daheim.

    Es geht einfach.
    Oder es geht einfach nicht.