Hauspokalsieger: Slytherin.

Magische Wesen unserer Zeit

Zentaur

Zentauren sind Waldbewohner und stammen Ursprünglich aus Griechenland. Sie haben bis zur Hüfte den Körper eines Mannes, darunter den glänzenden Körper eines Pferdes. Zentauren leben in Herden von zehn bis fünfzig Tieren zusammen, sind intelligent und können sprechen. Sie sind in Bezug auf Zauberer und Muggel sehr misstrauisch. Zentauren haben tiefe und melancholische Stimmen, bleiben meist unter sich und geben keine klaren Antworten. Hagrid sagt, dass sie sich für nichts interessieren, was näher als der Mond ist. Sie kennen sich auf den Gebieten der magischen Heilung, im Bogenschießen, im Wahrsagen und besonders in der Astronomie sehr gut aus. Zentauren haben sogar einen Eid abgelegt, sich nicht gegen den Himmel zu richten. Sie suchen stets am Himmel Zeichen des Bösen oder des Wandels. Zentauren gelten nicht gerne als gewöhnliche Maultiere, die andere auf ihrem Rücken herum tragen. Überall wo sie in Europa leben, wurden ihnen vom Zaubereiministerium Gebiete zugeteilt in denen sie, unbehelligt von den Muggeln, leben können. Allerdings brauchen sie selten den Schutz durch Zauberer, da sie ihre eigenen Mittel und Wege kennen, sich vor den Menschen zu verbergen.

Das Zauberministerium stufte die Zentauren in die Gefahrenklasse XXXX (gefährlich) ein, doch nicht, weil sie besonders aggressiv werden können, sondern vielmehr weil sie rücksichtsvoll behandelt werden sollen, genauso wie Wassermenschen und Einhörner.

Wir kennen vier Zentauren.

Ronan

Ronan hat rotes Haar und einen roten Bart. Sein Körper ist Kastanienbraun und sein Schweif ist lang und rötlich-schwarz. Ronan gehört zur Herde im Verbotenen Wald.

Seine Stimme klingt etwas schwermütig, er versucht immer niemanden zu verletzen und Konflikten aus dem Weg zu gehen. Er taucht zum ersten Mal auf, als Harry, Ron und Hermine zusammen mit Hagrid im ersten Schuljahr das verletzte Einhorn suchen.

Bane

Bane hat schwarzes Haar und einen schwarzen Körper, er trägt einen Bart. Auch er gehört zu den Zentauren des Verbotenen Waldes. Er hat ein sehr hitziges Temperament und fordert immer gleich harte Strafen gegen alle, die sich gegen die Festlegungen der Zentauren erheben. Er ist immer einer der Ersten, wenn es darum geht mit Pfeil und Bogen oder mit einem Huftritt gegen andere vorzugehen.

Bane ist derjenige, der Prof. Umbridge in Harrys fünftem Schuljahr als Gefangene verschleppt und er will Firenze in Harrys erstem Jahr daran hindern, Harry Potter zu helfen.

Magorian

Magorian hat einen kastanienbraunen Körper, lange schwarze Haare und ein stolzes Gesicht mit hohen Wangenknochen.

Er ist der Anführer der Herde im Verbotenen Wald. Unter anderem vertritt er die Ansicht, dass Zentauren erlaubt sei jeden anzugreifen, der ihren Wald betritt, nur „Fohlen“ also unschuldige Kinder sollten sie verschonen und ihnen nichts tun.

Firenze

Firenze hat weißblondes Haar und den Pferdeleib eines Palominos (goldenes Fell mit silberner bzw. weißer Mähne). Firenze hat eindrucksvolle blaue Augen, glänzend wie blasse Saphire.

Er ist ein rebellischer Außenseiter. Er denkt als Einziger der Herde, dass auch Zentauren sich in der Sternendeutung täuschen können. Er arbeitet sogar mit Menschen zusammen, wenn er deren Anliegen richtig findet.

Er willigt ein Dumbledores Wahrsagelehrer zu werden, nachdem Dolores Umbridge Prof. Trelawney entlassen hat und lebt von dem Zeitpunkt an in Hogwarts. Seine Herde hat ihn verstoßen. Nur Hagrids Eingreifen konnte Firenzes Leben retten, als seine ehemalige Herde diesen aus Wut über seinen neuen Job und sein „Vergehen“ an den anderen Zentauren angriff.

Quelle: