Hauspokalsieger: Slytherin.

Magische Wesen unserer Zeit

Letifold

Der Letifold kommt glücklicherweise nur in tropischen Breitengraden vor. Er wird auch als Lebendes Leichentuch bezeichnet und macht seinem Namen alle Ehre. Er besitzt eine große Ähnlichkeit mit einem schwarzen Umhang und ist ca. anderthalb Zentimeter dick. Der Letifold schwebt nachts umher und sucht sich sein nächstes Opfer aus.

Erstmals wird dieses Geschöpf von dem Zauberer Flavius Belby im Jahr 1782 erwähnt, der einen solchen Angriff überlebte. Zauberer können nur dem Tod entkommen, wenn sie einen Patronus-Zauber ausführen. Allerdings stehen die Chancen, einen solchen Angriff zu überleben, sehr gering, da der Letifold seine Opfer im Schlaf überrascht und sie erstickt. Er verdaut seine Beute sogar noch an Ort und Stelle. Nun ist das Geschöpf auch wesentlich dicker und entschwindet in die Nacht, ohne das man von ihm oder seinem Opfer eine Spur findet.

Das Zaubereiministerium hat das Lebende Leichentuch aus diesen Gründen auch in die höchste Gefahrenklasse XXXXX eingestuft.

Quelle: