Hauspokalsieger: Slytherin.

Magische Wesen unserer Zeit

Gnom

Der Gnom, eine in Nordeuropa und Nordamerika verbreitete Gartenplage, kann bis zu 30 cm hoch werden. Sein Kopf ist unverhältnismäßig groß und kahl, er ähnelt einer Kartoffel. Seine Füße sind hart, knorpelig und ziemlich behaart, seine Haut ist ledern und ihre Zähnchen sind messerscharf.

Die einzige Möglichkeit Gnome aus dem Garten zu vertreiben ist, sie schnell im Kreis zu drehen bis ihnen schwindelig wird und sie dann über die Gartenmauer zu schleudern.

Ihr richtiger Name ist „Gernumbli gardensi“, sie sind weise und klein, zumindest behauptet das Mr. Lovegood. Zauberer könnten viel von ihnen lernen.

Um Nahrung zu bekommen graben Gnome unter Wurzeln nach Würmern, sie leben überall im Garten in Löchern. Sie haben eine hohe Fortpflanzungsrate, woraus der Spruch entstanden ist „Ihr vermehrt euch wie Gnome“.

Laut der Aussage von Xenophilius Lovegood kann der Speichel von Gnomen recht nützlich sein. Er schreibt ihnen sogar magische Fähigkeiten zu. Der Speichel soll angeblich bewirken, dass man ungeahnte Talente für etwas entwickelt. Lunas Vater kommt zu diesen Erkenntnissen, weil er die Magie der Gnome genauestens erforscht hat.

Quellen: