HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (bibliothek@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …




# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nasblutnugat



Nasblutnugat (im Original: Nosebleed Nougat) gehört zu den Nasch-und-Schwänz-Leckereien, die von Fred und George Weasley im Sommer 1995 erfunden wurden und später in ihrem Laden in der Winkelgasse bei „Weasleys Zauberhafte Zauberscherze“ vertrieben werden, wobei das Nasblutnugat dort besonders begehrt zu sein scheint, da sich nur noch ein einziger Karton im Regal befand, als Harry im Sommer 1996 den Laden besuchte.

Wie der Name vermuten lässt, bekommt man, wenn man das Nasblutnugat zu sich nimmt, starkes Nasenbluten, sodass der jeweilige Schüler in den Krankenflügel geschickt werden muss. Mit einer zweiten Hälfte sollte das gestoppt werden, was zu Beginn von Harrys fünftem Schuljahr allerdings noch nicht richtig funktionierte und man unkontrolliert weiter blutete. Daher war diese Süßigkeit zunächst unter den verbilligten Angeboten zu finden und wurde weiterhin getestet. Die Zwillinge hatten das Nugat beide zuerst an sich selbst getestet, sodass Molly Weasley dachte, sie hätten sich duelliert. Und auch nach Hermines Verbot, die Süßigkeiten weiter gegen Bezahlung an Erstklässlern zu testen, wiesen einige der Schüler verdächtige Spuren von Nasenbluten auf.

Ein möglicher Bestandteil des Nasblutnugats ist eine Blutblasenschote, welche mit ihrer lilanen Farbe offenbar dem Gegenmittel des Nugats sehr ähnelt. Fred reicht diese versehentlich Katie beim Quid-ditch-Training, um ihr Nasenbluten zu stoppen, nachdem sie vom Quaffel im Gesicht getroffen wur-de, was es jedoch nur noch schlimmer machte.

Nach Fred und Georges Abgang von Hogwarts diente Nasblutnugat neben anderen Süßigkeiten den Schülern dazu, vor Prof. Umbridge eine mysteriöse Krankheit namens „Umbrigitis“ vorzutäuschen, sobald sie das Klassenzimmer betrat, um ihrem Unterricht fernbleiben zu können.

Als Harry, Ron und Hermine 1997 ins britische Zaubereiministerium einbrachen, verwandelte sich Harry mittels Vielsafttrank in Albert Runcorn, nachdem dieser mit starkem Nasenbluten nach Hause gegangen war. Da Hermine zuvor schon Reg Cattermole mit einem Bonbon, was heftiges Erbrechen hervorgerufen hatte, ausgeschaltet und unter anderem Nasblutnugat in ihrer Handtasche mitgeführt hatte, lässt sich vermuten, dass diese Süßigkeit für Runcorns Zustand verantwortlich war.

Autor: Artemis (Ravenclaw)


Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Das fürnehme und gar alte Haus der Blacks“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Professor Umbridge“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Strafarbeit bei Dolores“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Percy und Tatze“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Grawp“
Harry Potter und der Halbblutprinz, Kapitel: „Dracos Abstecher“
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: „Magie ist Macht“
https://harrypotter.fandom.com/wiki/Nosebleed_Nougat
https://harrypotter.fandom.com/wiki/Dating_conventions