Hauspokalsieger: Slytherin.

HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …




# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aurorenschulung



Für die Ausbildung zum Auroren sind fünf ausgezeichnete UTZ-Abschlüsse mit mindestens einem „Erwartungen übertroffen“ in einer der renommierten Schulen für Zauberei und Hexerei erforderlich. Die UTZ sollten in den Fächern Verteidigung gegen die Dunklen Künste, Verwandlung, Kräuterkunde, Zauberkunst und Zaubertränke vorhanden sein. Zudem ist es wichtig die Aufnahmeprüfung zu bestehen, die das Aurorenamt vor der Einstellung durchführt. In mehreren Charakter- und Belastungstests, z. B. „Sind die notwendige Geschicklichkeit und Ausdauer vorhanden?“, Reaktionen in Stressmomenten, „Sind Sie der Belastung standhaft?“, werden die Bewerber und Bewerberinnen auf Herz und Nieren geprüft. Zudem prüft das Ministerium die Akten der Bewerber sorgfältig, auch ihr Vorstrafenregister. Es werden nur die Besten für die Ausbildung vom Ministerium genommen.
Die Ausbildung dauert dann drei Jahre und erweitert die Kenntnisse in den fünf oben genannten Fächern. Zudem stehen „Tarnung und Maskierung“ und „Verheimlichen und Aufspüren“ auf dem Stundenplan.
Nymphadora Tonks bekommt auch dank ihrer metamorphmagischen Fähigkeiten Bestnoten im Fach „Tarnung und Maskierung“, wäre allerdings durch ihre alltäglichen, meist laut scheppernd endenden Missgeschicke beinahe durch das Fach „Verheimlichen und Aufspüren“ durchgerasselt.

Harry Potter interessiert sich seit der Berufswahl im fünften Schuljahr für diesen Beruf. Laut M. McGonagalls Aussage wurde in den drei Jahren zuvor niemand für diese Ausbildung genommen. Auch gerade weil Professor Dolores Umbridge, die bei der Stunde Aufsicht führte, fand, dass Harry Potter nicht das „richtige Temperament“ habe, um Auror zu werden, unterstützte Professor Minerva McGonagall seinen Wunsch herzlich. Sie meinte, „er habe ebenso gute Chancen Auror zu werden, wie Dumbledore wieder Schulleiter von Hogwarts wird – also sehr gute“.

Autor: hokey (Gryffindor)

Quellen:
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Die Vorhut“, „Berufsberatung“