Harry Potter; von Kaba

Harry James Potter



Harry James Potter war der Sohn von Lily und James Potter, selbst einst Schüler von Hogwarts und vorzügliche Zauberer, die beim Versuch Voldemort aufzuhalten, von diesem ermordet wurden. So war Harry die einzige bekannte Person, die einen Avada - Kedavra überlebte. Harry sprach Parsel, ein Stück Macht, das beim Todesfluch von Voldemort auf ihn überging, und war einer der wenigen, die keine Angst vor Voldemort zeigten und ihn bei seinem Namen nannten.
Der schmächtige Junge entwickelte sich nach und nach zu einem mutigen Zauberer, der allerdings manchmal sehr leichtsinnig sein konnte. Seine Impulsivität, das aufbrausende Temperament, geerbt von seinem Vater, gepaart mit Jähzorn brachte ihm viele Stunden Strafarbeit und Punktabzug ein. Seine Neugier hatte ihn oft in unangenehme Situationen gebracht. Wobei er der Meinung war, er würde den Ärger nicht suchen, sondern dieser ihn finden.
Meist sagte er, was er dachte, ohne an die Konsequenzen zu denken und stellte sich sämtlichen Gefahren, seien dies Aufeinandertreffen mit riesigen Spinnen, dreiköpfige Hunde oder biestige Schlingpflanzen. Ungeduld war eine seiner größten Schwächen.

Harry wuchs als Vollwaise in der Muggelfamilie seiner Tante Petunia und ihres Mannes Vernon Dursley auf. Dort war er so beliebt wie ein Hausschwamm. Zudem wurde er ziemlich traktiert und musste am Anfang in einem Schrank unter der Treppe schlafen. Während dieser Jahre wurde er oft von seinem Cousin Dudley verhöhnt und drangsaliert. Sein markantes Aussehen machte ihn in der Zaubererwelt zu etwas Besonderem, denn jeder der magischen Welt kannte die Bedeutung der gezackten Narbe auf der Stirn, mit welcher der Todesfluch ihn gezeichnet hatte. Harry hatte eindeutig die grünen Augen seiner Mutter und das Aussehen und die Figur seines Vaters geerbt. Wie auch bei diesem, gelang es Harry nie, seine verstrubbelten, dunklen Haare zu glätten.

Hedwig; von Kaba

Nachdem Harry alles für sein erstes Schuljahr in der Winkelgasse gekauft hatte, kehrte er noch für ein paar Tage zu den Dursleys zurück, bevor er am 1. September mit dem Hogwarts – Express zur Schule fuhr. Im Zug lernte er Ron Weasley und Hermine Granger kennen, die, wie er, später dem Hause Gryffindor zugeteilt wurden und sich zu seinen besten Freunden entwickelten. In Gryffindor verspürte er Geborgenheit und erfuhr zum ersten Mal das Gefühl gemocht zu werden. Als Professor McGonagall ihn beim unerlaubten Fliegen erwischte, machte sie ihn zum jüngsten Sucher seines Hauses.
Auch mit Draco Malfoy und seinen Kumpeln Crabbe und Goyle machte er nähere Bekanntschaft, welche er aber nicht weiter vertiefen wollte, denn Draco Malfoy entwickelte sich immer mehr zu Harrys Erzfeind. Den Hass, der Professor Snape ihm entgegenbrachte, konnte er nicht verstehen. Gegen Ende des ersten Schuljahres gelang es Harry abermals Lord Voldemort, der versuchte mit Hilfe des Steines der Weisen zurück zu einem eigenen Körper und an seine ehemalige Macht zu gelangen, in die Schranken zu verweisen.

Im zweiten Schuljahr kämpfte Harry mit Hilfe von Hermine und Ron am Ende des Jahres gegen einen Basilisken, der von Tom Riddle – dem späteren Lord Voldemort - aus der Kammer des Schreckens entlassen wurde. Tom Riddle konnte allerdings nur handeln, weil Ginny Weasley, die Schwester von Ron, seinen alten Taschenkalender, den sie zwischen ihren Schulbüchern fand, als eine Art Tagebuch nutzte. Professor Gilderoy Lockhart, ein Autor vieler bekannter Bücher der magischen Welt, versuchte den Ruhm für die Beseitigung des Basilisken zu ernten und fiel seinem eigenen Vergessensfluch zum Opfer.

Im dritten Schuljahr lernte Harry seinen Paten Sirius Black kennen, der für eine Tat von Peter Pettigrew unschuldig zwölf Jahre lang im Zauberergefängnis Askaban gesessen hatte. Dann gelang Sirius von dort die Flucht und er versuchte alles zu klären und seinen Namen rein zu waschen. Professor Lupin brachte Harry bei, den Patronus - Zauber zu nutzen, um sich vor Angriffen der Dementoren zu schützen, die auf der Suche nach Sirius die Gegend unsicher machten. Immer wieder brach Harrys Ungeduld hervor, als der Zauber nicht auf Anhieb funktionierte. Letztendlich stellte sich jedoch heraus, dass Harrys Patronus die Gestalt eines Hirsches hatte, in den sich, wie Harry wusste, sein Vater als Animagus verwandelte.
Einige Male schlich er dank der Karte des Rumtreibers aus dem Schloss. Am Ende des Jahres half Harry Sirius, seinen guten Ruf wieder herzustellen, nachdem dieser ihm alles erklärt hatte und auch Peter Pettigrew vor seinen Augen enttarnt wurde. Leider musste Sirius mit Hilfe von Harry und Hermine fliehen, weil Cornelius Fudge das ganze Drama nicht begriff. Nebenher retteten die beiden Schüler dem Hippogreif Seidenschnabel das Leben, weil sie Sirius mit ihm fliehen ließen. Sirius wurde zu Harrys wichtigster Bezugsperson außerhalb von Hogwarts.

Harry Potter; von Luise

Im vierten Schuljahr besuchte er mit den Weasleys die Quidditch - Weltmeisterschaft und traf dort auf eine Horde vermummter Gestalten, die auf dem Campingplatz nach dem Spielende ihr Unwesen trieben.
Er musste als jüngster Teilnehmer unfreiwillig im Trimagischen Turnier mitwirken, da ihn Barty Crouch jun. reingeschmuggelt hatte, indem er Harry für eine vierte Schule antreten ließ. Allerdings kam diese Tatsache erst wesentlich später ans Licht.
Während des Turniers musste Harry mit einem ungarischen Hornschwanz kämpfen, um ein goldenes Ei zu holen. Dieses verbarg ein Rätsel und enthielt entscheidende Hinweise zur zweiten Aufgabe des Turniers. Die dritte Aufgabe, ein Irrgarten, schien die Leichteste zu sein. Sie entpuppte sich jedoch nicht nur durch die verschiedensten Hindernisse als sehr heikel. Der Trimagische Pokal wurde von Crouch jun. zu einem Portschlüssel verhext, der denjenigen zum Friedhof in Little Hangleton brachte, der ihn zuerst berührte. Harry und Cedric Diggory berührten gleichzeitig den Pokal und kurz darauf fand Cedric durch Peter Pettigrews Hand den Tod.
Nachdem Peter Cedric getötet und Harry gefesselt hatte, braute er in einem großen Kessel einen Trank, der Voldemort einen Körper und seine Macht zurückgeben sollte. Hierfür entnahm er Knochen von Voldemorts Vater aus dessen Grab und schnitt sich die Hand ab, da Fleisch benötigt wurde. Zum Schluss gab er etwas Blut eines Feindes hinzu - von Harry Potter. Es stellte sich heraus, dass Voldemort dadurch fähig war, Harry zu berühren. Der Dunkle Lord war auferstanden und sammelte seine Helfer um sich.
Harry musste das ganze Geschehen beobachten und auch daran teilhaben, ohne dass er etwas dagegen tun konnte. Durch weitere seltsame Ereignisse gelang Harry die Flucht nach Hogwarts und er berichtete alles Professor Dumbledore.

Harrys fünftes Schuljahr begann recht turbulent. Er wurde gegen Ende der Ferien von einer Leibgarde des Ordens des Phönix zum Hauptquartier am Grimmauldplatz 12 gebracht. Dort erfuhr er, aus welchen Gründen Albus Dumbledore diesen Orden einst ins Leben gerufen hatte, und wieso er ihn nun erneut zusammen bat.
In diesem Schuljahr gab es ein paar Hindernisse mehr als sonst für Harry. Da war unter anderem Dolores Umbridge, die erst nur Verteidigung gegen die dunklen Künste unterrichtete, dann Großinquisitorin wurde und später kurzzeitig die Schulleitung übernahm. Keiner wollte ihm die Schreckensnachricht über Voldemorts Erscheinen glauben und jegliche Aussagen diesbezüglich wurden bestraft. Harry gründete mit Ron, Hermine und vielen anderen Schülern Dumbledores Armee (DA), die sich gegen Umbridge auflehnte und den Mitgliedern die Praxis der Verteidigung gegen die dunklen Künste brachte. Außerdem hatte Harry eine Vision, in der Mr. Weasley von der Schlange Nagini verletzt wurde und konnte daher mithelfen, dass dieser gerettet wurde. Er hörte von der Prophezeiung, dass es einen Auserwählten gab, der eine Macht besaß, die Voldemort besiegen konnte. Durch Harrys Impulsivität wurde Sirius bei einem Kampf im Ministerium getötet, wofür sich der Junge schreckliche Vorwürfe machte.

Harry Potter; von Luise

In den Ferien half Harry Professor Dumbledore Horace Slughorn zu überreden, als Lehrer nach Hogwarts zurückzukehren. Außerdem wurde er zum Quidditch - Kapitän Gryffindors ernannt. Später im sechsten Schuljahr erhielt Harry Privatunterricht von Professor Dumbledore über Voldemorts Wesen und Charakter. Zusätzlich informierte dieser ihn über seine Aufgabe, Horkruxe zu finden und zu zerstören, um Voldemort besiegen zu können.
Harry entlockte durch erschummeltes Felix Felicis Professor Slughorn das Wissen um Tom Riddle und dessen Absicht, mit Horkruxen die Seele zu spalten um ewig zu leben.
Nach diversen missglückten Tötungsversuchen, brachte Snape den geschwächten Schulleiter schließlich eigenhändig um. Nach der Beerdigung beschlossen Hermine und Ron Harry bei der Suche nach den Horkruxen zu helfen. Harry trennte sich von Ginny, mit der er eine Zeit lang eine Beziehung geführt hatte.

Harry brach die Schule ab und machte sich zusammen mit Hermine und Ron auf, die restlichen Horkruxen zu vernichten. Diese Suche stellte die Freundschaft der Drei auf eine harte und langwierige Probe. Während dieser Zeit lernten sie, dass Märchen wahre Kerne enthalten und wie viele Probleme Freundschaften verkraften konnten. Mit Hermine besuchte Harry das Grab seiner Eltern und sein Elternhaus, das zu einer Art Mahnmal geworden war. Viele Zauberer hatten sich in den alten Holzbalken verewigt. Bei Bathilda Bagshot, mit der sie dringend reden mussten, wurden sie von Nagini angegriffen und konnten im letzten Moment fliehen.
Harry erfuhr, dass sein Vater James ein Nachkomme von Ignotus Peverell war und der Tarnumhang nicht ein normaler Tarnumhang, sondern einer der drei Heiligtümer des Todes darstellte.
Bei der großen Schlacht um Hogwarts wurde Snape von Lord Voldemort umgebracht und Nagini von Neville Longbottom getötet. Harry stellte sich Voldemort. Harry opferte sich, denn damit wurde der letzte Horkrux vernichtet und der Dunkle Lord fand seinen Meister in dem Jungen, der auserwählt war, die Zaubererwelt zu retten. Durch den Stein der Auferstehung kehrte Harry ins Leben zurück.

Nach der gewonnenen Schlacht, im Alter von 17 Jahren, trat Harry der neu gegründeten Aurorenabteilung des Zaubereiministeriums bei. Diese unterstand der Leitung Kingsley Shacklebolts. 2007 wurde er zum Chef derselben ernannt. Harry heiratete Ginny und bekam mit ihr drei Kinder: James Sirius, Albus Severus und Lily Luna.



»Ihr habt es gewusst? Ihr habt gewusst, dass ich ein Zauberer bin?«
HP1, S. 61, "Der Hüter der Schlüssel"

Namensdeutung

Harry ist ein gewöhnlicher Vorname, aber gleichzeitig JKR Lieblingsvorname für Jungen.
James ist die englische Fassung des hebräischen Namens Jakob. Er bedeutet "Gott schützt". Die Legenda aurea von Jacobus de Voragine, die von Heiligen namens Jacobus erzählt, übersetzt den Namen mit "einer, der zu Fall bringt / (dem Teufel) ein Bein stellt".
Die Übersetzung des Namens Potter bedeutet Töpfer oder ist abgeleitet von "to potter" trödel oder pfuschen. JKR gab ihrer Hauptfigur diesen Namen, da sie als Kind häufig mit zwei Kindern, die diesen Nachnamen trugen, gespielt hatte.



 
Zeichner:  Bild 1 von Kaba
Bild 2 von Kaba
Bild 3 von Luise
Bild 4 von Luise

Harry Potter ist in den folgenden Gruppen aufgeführt:
Hogwarts;Das_Trio
Familien;Potter
Gruppierungen;Dumbledores_Armee
Gruppierungen;Elderstabbesitzer
Gruppierungen;Quidditchmannschaften;Gryffindor
Gruppierungen;Slug-Club
Hogwarts;Schüler;Gryffindor


Hauptseite    
Alphabetische Gesamtübersicht