Uagadou


Uagadou ist eine afrikanische in Uganda liegende Zauberschule mit internationalem Ruf. Auf ihr werden Schüler aus dem gesamten Kontinent aufgenommen. Als Adresse der Schule wird lediglich "Mondberge" angegeben, womit möglicherweise das Ruwenzori-Gebirge gemeint sein könnte. Das Gebäude scheint aus dem Berg geschnitten zu sein und versinkt im Nebel so, dass es anscheinend in der Luft schwebt. Die Absolventen Uagadous genießen insbesondere in Astronomie, Alchemie und Selbstverwandlung einen sehr guten Ruf. So werden teilweise schon Schüler im Alter von 14 Jahren Animagi, bei welchen insbesondere Elefanten und Geparden sehr beliebt sind.

In Uagadou lernen die Schüler - wie auch in anderen afrikanischen Schulen - entsprechende Handbewegungen, um die Zauber auszuführen, da der Zauberstab als europäische Erfindung eher unüblich war.

Die Benachrichtung neuer Schüler Uagadous erfolgt über einen Traumboten. Dieser erscheint den zukünftigen Schülern im Schlaf und beim Aufwachen halten diese einen Stein mit einer entsprechenden Botschaft in der Hand. Einer der bekanntesten Schüler war Babajide Akingbade.

[zurück]