Hausgeschichte von Ravenclaw

Inhalt:

Die ersten Lebensjahre von Rowena
Auf dem Weg zur Gründung von Hogwarts
Rowenas Tod
Die graue Dame
Erfolge des Hauses
Berühmte Schüler
Ravenclaw heute
Ravenclaw in Hogwarts Online

 

Kapitel 1

Die ersten Jahre des Leben von Rowena Ravenclaw

Sie wurde 960 nach Christus  in einen kleinen  Dorf in Irland geboren. Sie war die Tochter des Zaubers Jo  Ravenclaw  und der  Hexe Romane , geborene Flickens, Ravenclaw. Sie war die jüngste von 3 Kindern, ihre beiden 7 und 4 Jahre älteren Geschwister Marcus und Leonie bewunderte die kleine Rowena ihr ganzes Leben lang.

Sie wuchs die ersten Jahre ihres jungen Lebens mit ganz normalen Muggelkinder auf und spielte mit ihnen auf den Straßen des Dorfes. Keiner der Bewohner des Dorfes wusste das die Familie Ravenclaw anders als sie waren, dies versuchten die Eltern von Rowena auch stets zu verbergen.

Kurz vor ihrem  6 Geburtstag  nahmen ihre Eltern sie mit zum einkaufen in die nächst größte Stadt. Dort gingen sie mit ihr in einen Laden wo man Zauberstäbe kaufen konnte und so erhielt Rowena ihren ersten Zauberstab.  Von da an wurde sie von den beiden Eltern in den Künsten der Magie unterrichtet.

Zusammen mit ihren beiden Geschwistern lernte sie mit dem Jahren den Umgang mit den Zauberkünsten.    

Mit 11 Jahren wurde sie auf eine der ersten Schulen für Zauberei gebracht. Die MagieofWitch Schule, die nach 500 Jahrhunderten ihrer Gründung dann zu einem Internat für junge Hexen umgewandelte wurde.

Dort lernte sie alles was man zu der damaligen Zeit über Zauberei wusste und lernte  dort auch eine der späteren Hausgründer kennen, Helga Hufflepuff.

Die beiden gingen zusammen in eine Klasse und verbrachten viele ihrer Nachmittage zusammen.

Rowena schrieb ihr ganzes Leben über Tagebuch und man fand ihr Tagebuch im 18. Jahrhundert in einem kleinen Raum in der Nähe des Gemeinschaftsraumes der Ravenclaws.

Hier einige Auszüge zu aus dem Tagebuch über ihre Schulzeit.  

1.10. 971 
Liebes Tagebuch, 
ich bin froh das Mama mir so viel Papier zum schreiben mit gegeben hat, so kann ich so viel schreiben wie ich nur möchte und alles über meinen Aufenthalt hier schreiben.
 
Es ist nun der erste Tage hier an der neuen Schule. Hier ist alles so neu und fremd. Viele meiner Mitschüler sind ganz nett und viel größer als ich. Ich bin die kleinste wie ich gerade festgestellt habe... 

Irgendwie hab ich ein bisschen Angst hier nicht klar zu kommen und meine Eltern vermisse ich auch schon ziemlich. Aber Leonie und Marcus sind ja auch noch hier. Ich hoffe mal das sie mir etwas helfen und mich nicht so behandeln als würden sie mich nicht kennen. Das wäre es erst mal für heute. 


Rowena 

1.11.971

Liebes Tagebuch,

ich habe dir ja von Helga erzählt die in meiner Klasse ist und mit der ich mein Zimmer teile. Wir beide verbringen fast jede Minute mit einander. Sie ist meine beste Freundin geworden und seit ich sie habe,  fühle ich mich richtig wohl hier. Zusammen machen wir immer viel Mist, Miss Hide hat schon gedroht das sie unseren Eltern Bescheid sagt und uns abholen lässt. Bis jetzt ist aber noch nichts passiert und ich zweifle dran das auch was passieren wird. Leonie hat ihr ja schließlich letztes Jahr die ganzen Fleischfressenden Pflanzen misshandelt und da kam auch nichts.  So das war es erst mal für jetzt, ich muss zu Zauberkunde oder Miss Hide tut doch noch etwas.

Rowena

 

15.8.975

Liebes Tagebuch,

jetzt  sind zwar noch Sommerferien, aber in wenigen Tagen geht es wieder zur Schule und dann sehe ich Helga und auch die anderen wieder. Jetzt bin ich schon im 4 Schuljahr und habe noch 4 vor mir. Leonie und Marcus geht es gut, sie arbeiten jetzt in England für das Ministerium. Frag mich aber nicht was das sein soll, keine Ahnung.

Wir hatten zwar letztes Jahr im Unterricht drüber was gelernt, aber ich habe es nicht wirklich behalten. Helga hat mir einen Brief geschrieben, in dem sie was von einem Jungen erzählt, der bei ihr in der Nähe wohnt. Wie war sein Name noch gleich....

Godric Gryffindor war der Name. Vielleicht sollte ich ihr noch mal schreiben und sie fragen.

So wichtig ist das nun ja auch nicht.  Die Ferien sind nicht wirklich lustig, keiner ist zu erreichen und es ist auch noch so viel für die Schule zu lernen. Da bleibt keine Zeit um was zu unternehmen. Ich werd mich jetzt auch wieder an die Arbeit machen und für Zauberkunst einen Aufsatz schreiben.

Rowena

Rowena schloß im Sommer 978 an der MagieofWitch ihren Abschluß ab und ging dann mit Helga zusammen für wenige Jahre nach England.

 

Kapitel 2

Auf dem Weg zur Gründung von Hogwarts

Nach dem Abschluss der Schule verschlug es Rowena nach England. Dort wollte sie wie ihre beiden Geschwister fürs Ministerium arbeiten. 2 Jahre arbeite sie in der Abteilung für Künste der Zauberei. Sie beschäftigte sich in diesen Jahren mit der Entwicklung von Zaubersprüchen und deren Anwendung. Mit der Zeit merkte sie, dass dies nicht die richtige Berufung für sie war und sie verließ das Ministerium wieder. Mit einer neuen Idee im Kopf schrieb sie sich an einer Schule ein, wo sie Geschichte der Zauberei, Künste der Verwandlung und Arithmantik 3 Jahre lang studierte. Sie hatte sich fest vorgenommen alles was sie wusste und konnte an junge Hexen und Zauber weiter zugeben. 

Die ersten Jahre nach dem Studium verbrachte sie damit an ihrer alten Schule Künste der Verwandlung zu unterrichten. Sie wurde von jedem Schüler bewundert und jeder hatte gerne bei ihr Unterricht. Nach einigen Monaten meldete sich Helga wieder bei ihr und sie trafen sich in Dublin. Beide erzählten sich gegenseitig, was sie die ganze Zeit über gemacht hatten und Rowena berichtet Helga wie viel Spaß ihr das unterrichten machte.

Helga hatte die Jahre damit verbracht ihre ehemaligen Schulfächer zu studieren und ihr Wissen aus zubauen, auch sie hatte damit begonnen ihr wissen an andere weiter zugeben. Helga fing dann vom Godric ihren alten Freund zu erzählen und erklärte ihr auch, das Godric mit dem Gedanken spielte eine eigne Schule zu gründen und noch jemanden dazu bräuchte.

So entstand aus diesem Gespräch mehr als nur eine Idee. Helga nahm Rowena mit und stellte ihr Godric vor. Rowena freundete sich schnell mit Godric an und schon bald berichtete er ihr von seinen Plänen, eine Schule zu bauen. Die Schule sollte aus 4 Häusern bestehen und eine Art von Internat werden. Godric hatte Helga bereits vorher schon gefragt gehabt, ob sie mit ihm zusammen sie Schule aufbauen würde, sie hatte  erfreut zugestimmt.

Da nun auch Rowena gerne unterrichte, hatte er es für gut geheißen auch sie danach zu fragen. Sie war ziemlich überrascht und bat um etwas Gedenkzeit.

Die nächsten 3 Wochen verbrachte sie damit, viel nach zu denken und viel in ihrem Tagebuch zu schreiben.

Am Ende erklärte sie sich bereit bei dem Aufbau der Schule zu helfen. Nun stellte sich nur ein Problem dar, es sollten 4 Gründer sein und sie waren nur zu 3. Wo sollte der 4. herkommen??!!

Die Antwort kam einige Wochen später in Person von Salazar Slytherin, einem etwas zwielichtigen Zauberer aus Nordengland, der die drei bei einem ihrer Gespräche in einem Pub in einem kleinen Dorf namens Hogsmeade hörte und sich schnell am Gespräch beteiligte. So wurde aus dem Trio ein Quartett und die Vorbereitungen für das Eröffnen der Schule konnten beginnen.

Diese dauerten ein knappes halbes Jahr und so konnten bald das 1. Schuljahr beginnen. Mehr zu den Anfangsjahren der Schule lässt sich in den Büchern Die Geschichte von der Gründung Hogwarts und Die Geschichte von Hogwarts finden.

Als das Wappentier wählte man einen Adler, was sich auf eine kleine Begebenheit  während des Baus der Schlosses von Hogwarts zurückführen lässt: Im späteren Turm der Ravenclaws hatte sich während diesem ein großer Adler eingenistet, der noch in den ersten Schuljahren dort blieb, dann sich aber doch einen ruhigeren Platz suchte.

 

Kapitel 3

Rowenas Tod

Im Alter von 135 Jahren starb Rowena schließlich im Jahr 1095 in Hogsmeade in den Schulferien an Altersschwäche. Sie starb als die 3. der Hausgründer, vor ihr waren Gryffindor und – nicht sicher bewiesen, aber aus mehren Quellen erkennbar – Slytherin verstorben.

Ganz Hogwarts trug im folgenden Jahr Trauer. Die Frage nach einem Nachfolger für sie war äußerst schwer. Das Haus hatte sicherlich mehrere geniale Schüler hervorgebracht – es heißt ja nicht umsonst, dass die „Streber“ nach Ravenclaw kommen - , doch niemand wollte die Nachfolge der bei allen beliebten Rowena übernehmen. Doch am Ende des Schuljahrs fand man schließlich einen würdigen Nachfolger in dem noch mit 40 Jahren sehr jungen John Flitwick, der einer der Lieblingsschüler der Hausgründerin gewesen war. Er lenkte die Geschicke des Hauses bis 1130, um sich dann in den wohlverdienten Ruhestand zurück zu ziehen.   

Kapitel 4

Die graue Dame  

Der heutige Hausgeist von Ravenclaw, die Graue Dame, hatte zu Lebzeiten den Namen Joanne Beckham. Sie war von 1400 – 1408 Schülerin in Hogwarts und natürlich im Haus Ravenclaw. Ihre Lieblingsfächer waren die Verwandlungen und die Kräuterkunde. Ursprünglich kam sie aus dem Süden Englands, der Küste, die Frankreich gegenüber liegt.

In ihrer Schulzeit war sie keine sehr gute Schülerin, aber sie war auch nicht wirklich schlecht. Sie schwamm eben mit der großen Menge mit.

Als sie 1479 einen Ausflug in die deutschen Alpen machte, starb sie dort bei einem tragischem Unfall: Bei einer Bergwanderung machte sie dort die Bekanntschaft einer Chimäre, die sie das Leben kostete. Doch sie lebte von nun an als Geist weiter und wurde wenige Jahre später zum Hausgeist ihres alten Hauses in Hogwarts. Dort gehört sie seit damals gemeinsam mit den anderen Geistern - wie dem fast kopflosen Nick, dem blutigen Baron und dem fetten Mönch - zum Hausinventar.

 

Kapitel 5

Erfolge des Hauses

Die großen Erfolge von Ravenclaw im Haus- und Quidditchpokal liegen zwar schon einige Jahre zurück, aber dennoch sind die Namen der damaligen Schüler bis heute nicht vergessen.
Den ersten Sieg im Hauspokal für die Ravenclaws gab es 1240. Der wohl beste Schüler in diesen Zeiten kam ebenfalls aus Rowenas Haus: Julius Flitwick, Nachfahr des Nachfolgers der Hausgründerin Rowena. Seine Freunde und er siegten vor den Schülern aus Gryffindor, Slytherin und Hufflepuff.

Der letzte Sieg im Hauspokal ist nun sehr zum Leidwesen des aktuellen Hausleiters Filius Flitwick und seiner Schüler schon mehr als 20 Jahre her. Seit diesem Zeitpunkt dominierten eindeutig die beiden großen Kontrahenten Gryffindor und Slytherin den Wettkampf.

1310 konnte sich die Quidditchhausmannschaft in Hogwarts Annalen eintragen: Mit 3 klaren Siegen gegen die anderen Häuser gewannen sie den ersten Quidditchpokal in Hogwarts. Das Team unter dem Kapitän Grant Morrison gewann ihn noch zwei Mal in Folge, zerbrach dann aber, als Morrison und zwei weitere Spieler ihren Abschluss machten.
Im Laufe der Jahre siegten die Ravenclaws noch viele Male, doch ein wirklich konstant gutes Team bekam man nur selten zusammen und auch dies bedeutete bei Weitem nicht immer den Sieg im Quidditchpokal. Legendär wohl sind die Duelle in den frühen 70ern zwischen Gryffindor mit dem legendären Sucher James Potter und Ravenclaw mit dem Sucher Jack Chang. Die Spiele gehören noch heute zu den Klassikern in der langen Geschichte von Quidditch auf Hogwarts.

 

Kapitel 6

Berühmte Schüler

Julius Flitwick:  

Julius Flitwick ist der Nachfahre des 2. Hauslehrers von Ravenclaw, John Flitwick und der Vorfahre des heutigen Hauslehrers Filius Flitwick. Er war einer der besten Schüler, die Hogwarts jemals gesehen hat und wurde einige Jahre später auch Zaubereiminister von England. Er ging in den Jahren 1235 – 1243 auf die Schule für Zauberei und Hexerei.

Jack Chang:

Der wohl legendärste Sucher in der Geschichte des Hauses, dessen Tochter Cho heute diese Position im Ravenclaw- Team spielt. Er war der große Gegenspieler von James Potter im Kampf um den Quidditchpokal. Doch immer wieder zog er gegen den Sucher der Gryffindors den Kürzeren. Auch als er ihn einmal besiegen konnte, gewann er den begehrten Pokal durch eine unglückliche Niederlage gegen die Hufflepuffs nicht.

Ludovic Bagman:

Der legendäre Treiber der Wimbourner Wespen und der englischen Nationalmannschaft ist heute ein vielgeschätzter Quidditchexperte, der ebenfalls in Ravenclaw war und dort seine große Kariere startete. Berühmt für seine Extravaganzen war er schon in Hogwarts und ebenfalls für seine nächtlichen Ausflüge, die sein Haus so manchen Punkt gekostet haben.

 

Kapitel 7:

Ravenclaw heute

Heute stehen die Ravenclaws leider im großen Schatten der Slytherins und Gryffindors. Doch ist es ihnen immer noch lieber, wenn die Gryffindors ,um den wohl berühmtesten Zauberschüler aller Zeiten Harry Potter, den Hauspokal gewinnen als die alleseits verhassten Slytherins.

Hauslehrer ist seit geraumer Zeit mittlerweile der kleinwüchsige Lehrer für Zauberkunst in Hogwarts Filius Flitwick.
Einige Schüler die momentan in Ravenclaw sind: Cho Chang, Terry Boot, Mandy Brocklehurst und Lisa Turpin. Chang ist u.a. die Sucherin des aktuellen Quidditch Teams.

 

Kapitel 8:

Ravenclaw in Hogwarts Online

Auch im Online Zauberinternat HP-FC ist Ravenclaw natürlich zahlreich vertreten. Viele Vertrauensschüler und ChatAdmins kommen aus dem Haus der „Rabenklauen“ und engagieren sich dafür, dass man endlich einmal den Hauspokal gewinnt.

Chatadmins:  Nina, Threnodia und sicher noch welche.

Vertrauensschüler: Schnatti, Threnodia, AndiM, Fraenzi , Nina , Helen.

Manche von ihnen haben aber auch mehr als einen Posten inne und opfern viel von ihrer freien Zeit für das Haus.

Nachwort:

Dieses Buch wurde von AndiM und Nina geschrieben.

Wir haben einfach ein bisschen unsere Gedanke spielen lassen und dann kam es dabei heraus. Wir hoffen es gefällt euch und ihr wisst nun ein bisschen mehr über unser gemeinsames Haus Ravenclaw.