Luftballons helfen beim Einschlafen

veröffentlicht am 16.06.2008

geschrieben von sonnenschein9(Gryffindor)
Bilder von Anjalina(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 61 >> Serien >>

Haben Sie auch das Problem, dass Ihr Kind nicht gerne ins Bett geht oder schlecht einschläft? Dann sind Luftballons eine gelungene Alternative.

Luftballons?! Reinblüter denken nun sicherlich, was das sein soll. Muggelgeborene fragen sich bestimmt, was Zauberer damit wollen.

Luftballons sind elastische Hohlkörper, die mit Luft oder Gas gefüllt werden, aus Gummi, Kunststoff oder umweltfreundlichem Kautschuk. Diese sind bei Kindern in der Muggelwelt sehr beliebt, da sie schweben und platzen, wenn sie gegen spitze Gegenständen kommen. Beim letzteren gibt es meist eher einen Schrei und dann Gebrüll, weil Muggel ihn nicht wieder flicken können. Diesen Vorteil haben wir Zauberer und deshalb sollten wir ihn auch nutzen.

Das Spielzeug wurde für Zwei- bis Vier-Jährige erweitert von Oh-Fish. Die bunten Ballons sind mit einer Art „unsichtbaren Fee“ versehen, die im Zimmer einen herrlichen Sternenstaub hinterlässt, so dass der Raum mit einem gigantischen Zauber belegt wird. Durch diesen Staub wird eine Atmosphäre geschaffen, die jedem Kind die Angst vorm Einschlafen nimmt. Funkelnde Glitzerpunkte sorgen für einen großartigen Sternenhimmel.

Luftballons mit Sternenstaub

Der Staub ist ungefährlich für Ihr Kind, da er sich an die Decke legt. Dort löst er sich nach und nach auf und verteilt einen herrlich frischen Duft.

Zu den Ballons gibt es eine Staubkartusche, so dass Sie die Luftballons erneut füllen können.

Ein Test in mehreren Haushalten hat gezeigt, dass jedes Kind dadurch gerne, freiwillig und ruhig ins Bett gebracht werden konnte.

Mein persönliches Fazit: In Verbindung mit einer Gute-Nacht-Geschichte entsteht ein schönes Einschlafritual, welches auch für Erwachsene eine gelungene Abwechslung ist.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne