Drachenfeuer, Drachenzucht und Regenzauber

veröffentlicht am 14.01.2008

geschrieben von Ludmilla(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 51 >> Klatsch und Tratsch >>

- Schlampige Arbeit im Zaubereiministerium -
LA/Kalifornien. Seit Wochen wüten an der kalifornischen Küste die verheerendsten Brände seit 20 Jahren – und Schuld ist eine illegale Drachenzuchtstation! Nach ersten Untersuchungen des amerikanischen Zaubereiministeriums sind die Brände nicht wie bisher vermutet durch Unachtsamkeit und eine ungünstige Wetterlage entstanden. Auroren haben in der Nähe von Malibu eine nicht registierte und nicht genehmigte Drachenzuchtstation aufgespürt. Die diesjährigen Jungdrachen befinden sich gerade in der Phase ihrer Feuerkraftentwicklung und sind noch nicht in der Lage, ihre Feuerausstöße zu kontrollieren. Die unsachgemäße Haltung der Tiere und ein schwacher Schutzzauber verursachten die Brände, die 5000 Menschen aus ihren Häusern vertrieben.
Neben der Feuerwehr der Muggel sind auch die Mitarbeiter des amerikanischen Zaubereiministeriums im Dauereinsatz. Minister Hoover wurde in das Weiße Haus einbestellt und musste dem Präsidenten Rede und Antwort stehen. Dabei ging es auch um die verunglückten Regenzauber: Nicht autorisierte Personen haben wohl mehrfach Regenzauber gesprochen, die jedoch nicht über den brennenden Gebieten abregneten, sondern über Winde nach Südamerika getragen wurden und dort heftige Regenfälle, Überschwemmungen und Erdrutsche verursachten. Der Präsident legte dem Minister einen Rücktritt nahe. Wenn ein Minister seine Abteilungen nicht mehr im Griff habe, ist er für keine Regierung mehr tragfähig.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne