Große Umhangversteigerung brachte 1290 Galleonen für Guten Zweck

veröffentlicht am 31.01.2008

geschrieben von Lilly94(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 52 >> Klatsch und Tratsch >>

Hogsmeade
Zu Ehren von Albus Dumbledores 117. Geburtstag (gestorben am 4.Juni 1997), wurden in Hogsmeade einige seiner alten Umhänge zu Gunsten Hogwarts und dem magischen Krankenhaus St. Mungo versteigert. Der Tagesprophet hat exklusiv für Sie einige der glücklichen Käufer interviewt.
„Ich kann das gar nicht fassen!“, teilte uns Sabrina Trecht mit, die eigens aus Island angereist war. „Ich hab einen von seinen Umhängen! Das ist der schönste Tag meines Lebens! Ich freue mich ja so!“

Ein weiterer Ersteigerer war kein anderer als Harry Potter persönlich. Er hat den teuersten Umhang, Dumbledores Lieblingsumhang wie er immer sagte, ersteigert und dabei ein hübsches Sümmchen dagelassen.

„Dumbledore hätte sich gefreut, dass so viele Leute ihr Geld spenden.“, erzählte er uns in einem kurzen Interview, bevor er wieder disapparierte.
Insgesamt wurden 1290 Galleonen eingenommen. Zwei Drittel davon gehen an das St. Mungo Hospital, ein Drittel kommt Hogwarts zu Gute.

„Leider haben auch wir einige Kosten.“, erklärte Minerva McGonagall. „Aber ich finde es richtig, dass mehr an das St. Mungo geht.“
Alles in allem war es eine sehr schöne Veranstaltung, die am Abend mit einem magischen Feuerwerk beendet wurde.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne