Aufstand in Gringotts

veröffentlicht am 02.12.2007

Archiv >> Ausgabe Nummer 48 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Gestern begann ein großes Chaos in Gringotts: Die Kobolde streiken!

Dessen Folge ist pures Durcheinander. Zauberer können kein Gold mehr abheben oder Dinge aus ihren Verliesen holen, was in einigen Fällen katastrophal enden kann. Die wichtigsten Zaubererfamilien lehnen sich gegen die Kobolde auf, so auch die Twiddles.

Alinia Twiddle, die berühmte Gattin des hohen Tiers Joseph Twiddle, ist empört: „Das ist eine Frechheit! Da lassen wir diesen kleinen, schmierigen Kobolden all ihre Freiheiten, und das ist der Dank dafür!? Mein Mann musste einige Unannehmlichkeiten erdulden wegen dem Streik. Er konnte sich nämlich nicht genug Geld für ein wichtiges Geschäft mit der Ukraine aus seinem Verlies holen, wodurch der Konflikt zwischen England und der Ukraine noch mehr gewachsen ist. Was soll das bloß? Man muss etwas unternehmen, bevor das Chaos noch größer wird und richtiges Unheil über unser Land bringt!“

Begonnen hat es wahrscheinlich, als das Zaubereiministerium überlegt hat, Gringotts zu übernehmen und es nicht mehr den Kobolden zu überlassen. Wobei es sich hierbei um reine Spekulationen handelte, die die Kobolde aber zu ernst nahmen. Inzwischen haben sie alles verbarrikadiert und lassen niemanden mehr an die Verliese ran. Es ist selbstverständlich, alles erstmal in Frieden zu verhandeln, so das Zaubereiministerium. Sollten sich die Kobolde aber bald immer noch weigern erstmal wieder die Verliese zu öffnen, so wird das Zaubereiministerium mit Gewalt vorgehen müssen. Ein Sprecher sagt: „Falls wir tatsächlich mit Gewalt die Kobolde bezwingen müssen, so würde uns das sehr leid tun.“

Ein Koboldsprecher teilte der Zaubererschaft gestern mit : „Wir werden nur zu unseren Gunsten handeln und wir gehen nicht auf die Drohungen des Ministeriums ein.“

Auf die Frage, warum sie streiken, sagen sie: „Das sollte der Zaubereiminister am besten wissen.“ , ansonsten keine klare Stellungnahme.

Zauberer legen ihre Hoffnung in das Ministerium. Wie der Fall weiter gehen wird, weiß noch niemand. Doch eins ist klar: Werden die Zauberer sich entscheiden, mit Gewalt vorzugehen, wird das Problem sich innerhalb weniger Stunden klären, da die Zauberer natürlich fähiger als Kobolde sind.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne