Magische Tierwesen stiften Chaos im HP-FC

veröffentlicht am 10.02.2019

geschrieben von cori(Slytherin)
Bilder von Lavandil(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 150 >> Neues aus der Großen Halle >>

Mehreren Mitarbeitern fiel schon an Halloween auf, dass innerhalb des HP-FCs merkwürdige Dinge vor sich gingen. So wurden Buchrücken in der Bibliothek angeknabbert, glänzende Gegenstände im Pokalzimmer entwendet und die arme Peitschende Weide wurde sogar angesengt. Was war denn da nur los? Dies fragten sich auch einige Schüler.
Nach langem Suchen entdeckten die Forumsminister die Ursache des Chaos. Einige magische Tiere hatten sich aus dem Magiezoo in den HP-FC eingeschlichen. Sie wollten wohl dort den Kinostart des Films „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ erleben.

Damit die Tiere nicht noch mehr Unheil anrichten konnten, wurden die Schüler gebeten, sich an der Suche nach den Ausreißern zu beteiligen. So konnte jeder Schüler, der wollte, auf seine eigene Tierwesen-Forschungsreise gehen und dabei gleichzeitig einige ihm vielleicht noch verborgene Ecken im HP-FC entdecken.

Die Tierwesen hatten sich aber auch äußerst knifflige Verstecke gesucht. Manche versteckten sich in den Signaturen und Steckbriefen von Mitarbeitern, andere versteckten sich lieber in der Bibliothek oder im Tagespropheten, im Forum wurden welche gesichtet und sogar in den Unterricht verirrten sie sich. So wollte eine Sphinx den Schülern bei Magische Runen die Hausaufgaben erschweren (wir alle wissen ja, was passiert, wenn man einer Sphinx falsch antwortet), aber ein Böser Sturzfalter half dafür erstaunlicherweise bei eventuell auftretenden Fragen bezüglich der Quidditchunterrichts-Hausaufgaben.

Manchmal allerdings führten die Verstecke der magischen Tiere auch zu irritierenden Aussagen und Ankündigungen. So bekamen z.B. Mondkälber überraschend Nachrichten geschickt. Trolle wollten unbedingt im HP-Personenspiel mithelfen und in der Bibliothek gab es plötzlich spannende Bücher über Schädlinge im Garten zu lesen ("Haus mit Flubberwurm Garten").
Auch ein neuer Trend in der modernen Zauberküche begann sich abzuzeichnen. Vanilleglace mit heißem Sumpfkrattler Kompott kam auf Lemiras Anraten auf die Speisekarte und im Hause Slytherin kam durch ein Versehen (Lacri hatte wohl seine Brille nicht auf) sogar Elfenbraten in die weihnachtliche Küche. Zum Glück konnte letzteres noch in Entenbraten umgewandelt werden und die Sumpfkrattler bemerkten rechtzeitig, dass sie sich an einen sehr gefährlichen Ort begeben hatten.
Nachdem sich zur Freude der Initiatoren viele Hobbyzoologen an der Jagd beteiligt hatten, gelang es dem Forumsteam, alle Tierwesen wieder einzufangen und an ihren ursprünglichen Platz zurückzubringen.
Als Belohnung für die Helfer gab es den Titel Magizoologe und tolle Froschkarten.
Und für das Forumsteam auch an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön!

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne