Erster nicht-tierischer Zauberstabkern entdeckt

veröffentlicht am 27.03.2018

geschrieben von Lemira()
Bilder von Lemira()

Archiv >> Ausgabe Nummer 147 >> Klatsch und Tratsch >>

Tierfreunde können aufatmen.
Einem britischen Zauberstabmacher ist es diese Woche gelungen, einen Zauberstab herzustellen, in dessen Kern keine tierische Substanz steckt.
Bislang wurden für das Innere der Zauberstäbe organische Produkte verwendet, was nicht bei allen Hexen und Zauberern Anklang findet. Seit Juni vergangenen Jahres setzen sich Tierschützer vermehrt gegen die Verwendung tierischer Substanzen zur Herstellung von Zauberutensilien ein. Mit Jimmy Kiddells Erfindung könnten tierische Zauberstabkerne bald Geschichte sein.

Das Innere von Kiddells neuen Zauberstäben beruht auf dem Prinzip der Lichtwellenleiter. Lichtwellenleiter, auch als Glasfasern bekannt, werden zur Übermittlung von Daten genutzt. Dabei senden sie Informationen in Form von Lichtsignalen über sehr weite Strecken.

Wir haben Kiddell gefragt, wie er auf die Glasfaser gestoßen sei. Er erzählte, dass er mit seiner Familie an Weihnachten bei den Eltern seiner Frau zum Essen eingeladen war. Beim jährlichen Familienstreit habe er sich davongeschlichen und sei dabei im Büro seines Schwiegervaters auf eine Infobroschüre über Lichtwellenleiter gestoßen. Da sei ihm die zündende Idee gekommen.
Kiddell führte einige Tests durch und erkannte, dass sich dieses Material ausgesprochen gut dazu eignet, um Magie zu wirken. Schließlich gelang es Kiddell vor kurzem, einen funktionierenden Zauberstab mit Glasfaserkern herzustellen.

 

Werbeschild

Der Kern seiner neuen Zauberstäbe bestehe aus hochwertigem Quarzglas, so Kiddell. Auf die Frage hin, ob diese Kerne nicht äußerst zerbrechlich seien, erklärte er, dass über dem Glaskern ein Glasmantel liegt. Dieser wiederum wird von einer dünnen Hülle umgeben, die ihm zusätzliche Biegsamkeit verleiht und dafür sorgt, dass der Kern auch bei sehr flexiblen Zauberstäben nicht zersplittert.

Kiddell, der immer im Schatten von Mr. Ollivander stand, erhofft sich nun den großen Durchbruch mit seinen neuen Zauberstäben.
Wir sind gespannt, ob sich der Glasfaserkern gegen die bekannten Kerne durchsetzen kann und Kiddell zu seinem Erfolg verhilft.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne