Newt Scamander versteigert Originalscript für einen guten Zweck

veröffentlicht am 15.02.2017

geschrieben von Kerracy(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 142 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Der Magiezoologe Newt Scamander ist derzeit in aller Munde. Der Grund hierfür ist sein Werk „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, das die Bestsellerlisten anführt. In der Zaubererwelt ist es momentan das Gesprächsthema Nummer eins. So bleibt es nicht aus, dass Newt Scamander im Mittelpunkt des Interesses steht. Ein Grund auch für uns, über ihn zu berichten.

Aufgrund des Interesses an seiner Person hielt Newt Scamander den Zeitpunkt für gekommen, um auf sein besonderes Anliegen aufmerksam zu machen. Er lud alle Interessierten in das Auktionshaus Sotheby's nach London ein. Dort teilte er den Besuchern mit, dass er das Originalscript seines Bestsellers versteigern wollte. Er hoffte auf eine rege Beteiligung und große Einnahmen.

Auch der Tagesprophet hatte eine Einladung bekommen und gespannt fuhr unser Reporter nach London, um von diesem Ereignis zu berichten. Der Auktionsraum war voll besetzt und alle warteten auf das Erscheinen des berühmten Magiezoologen. Newt Scamander bedankte sich für den herzlichen Empfang und begann auch gleich mit seinem Bericht. Er erzählte von seinen Reisen durch viele Länder, um die magischen Tierwesen aufzuspüren und sie in sichere Lebensräume zu bringen. Dabei beobachtete er einmal, wie ein Hund einem blinden Muggeljungen über die Straße half. Das hatte ihn so beeindruckt, dass er beschloss, diese Hilfe für kranke Kinder auch in der Zaubererwelt zu etablieren. Mit seinem Freund Cyrillus Mentor gründete er den Verein „Crups helfen Kindern e.V.“. Cyrillus hält seit Jahren Crups und kann gut mit ihnen umgehen. Ihm obliegt die Aufgabe, diese Tiere dafür auszubilden. Da die Ausbildung sehr langwierig und kostspielig ist, entschloss sich Newt Scamander – wie er sagt – mit großer Freude, das Originalscript seines Bestsellers zur Versteigerung anzubieten und hoffte, dass ein großer Betrag zusammenkommt, um diese Idee zu verwirklichen.

Aus dem Publikum kam die Frage, wieso er gerade Crups ausgewählt habe. Der Magiezoologie wies darauf hin, dass Crups durch das Kupieren des Schwanzes dem Muggelhund Jack-Russell-Terrier sehr ähnlich sehen. So können sie – sollte es einmal zur Begegnung mit Muggeln kommen – nicht von ihnen als Zaubererhunde erkannt werden. Außerdem ist diese Rasse dem Besitzer treu ergeben und von ihnen leicht zu führen. Mit entsprechenden Fachkenntnissen können sie auch bei einer Begegnung mit Muggeln dem Halter gehorchen.

Die Besucher hörten dem Redner gebannt zu und nickten hier und da beifällig. Sie unterstützten diese Idee, was sich in der anschließenden Versteigerung zeigte. Man überbot sich gegenseitig und so kam am Ende eine sehr große Summe zusammen. Wer nun den Zuschlag bekam, wurde aber nicht bekannt gegeben. Der Erwerber wollte anonym bleiben. Nur Newt Scamander erfuhr den Namen, da er das Script persönlich überreichen wollte. Er zeigte sich sehr zufrieden mit dem erreichten Erlös und fand lobende Worte für die Auktionsleitung. In seinem Schlusswort wies er noch darauf hin, dass seine Organisation auch weiterhin Hilfe und Mittel benötige und bat um weitere Spenden.

Der Tagesprophet ist gern bereit, für interessierte Leser Kontakte zu seiner Organisation herzustellen. Es ist zum Wohl kranker Kinder, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne