Schwestern des Schicksals wieder auf Tournee

veröffentlicht am 15.06.2016

geschrieben von Ehlana(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 140 >> Klatsch und Tratsch >>

Nach vielen Jahren des Wartens ist es endlich soweit, die Schwestern des Schicksals sind wieder auf Tournee und werden alle Generationen mit ihrer Musik bezaubern.

Wie wir erfahren haben, werden die Schwestern sowohl ihre bekanntesten Hits wie „Do the Hippogriff“ spielen, als auch mit einigen neuen Liedern überraschen, die noch nicht veröffentlicht wurden.

Die Tournee wird in London beginnen und nur sieben Stationen in ganz Europa umfassen, es lohnt sich also, schnell beim Kaufen der Tickets zu sein.

Im Jahr 2002 hatten die Schicksalsschwestern überraschend ihren Rückzug aus dem Musikgeschäft bekannt gegeben, da Myron Wagtail, der Frontmann und Sänger der Gruppe, sich seiner Familie widmen wollte. Zuvor hatte es Gerüchte gegeben, dass er eine Affäre mit einer französischen Quidditch-Spielerin habe und eine Scheidung im Raum stünde. Dies wollte er verhindern und nun scheinen er und seine Frau Claire glücklich wie nie zuvor zu sein und haben einen kleinen Sohn namens Max. Die Band hat sich nach einem neuen Sänger umgeschaut, war dabei jedoch nicht erfolgreich. Nun sind sie jedoch endlich zurückgekehrt und haben neben der Tournee auch ein neues Album im Gepäck. Es soll „We are back“ heißen und ab nächstem Montag erhältlich sein. Auf ihm werden elf neue Lieder zu finden sein, eins von ihnen ist eine Koproduktion mit ihrer Vorband bei der Tournee, den Newcomern „Mondprinzen“.

Die wenigsten dürften schon etwas von ihnen gehört haben, dabei gelten sie bei Einzelpersonen schon seit zwei Jahren als Geheimtipp aufgrund ihrer mitreißenden Rhythmen, melancholischen Melodien und ihrem stimmgewaltigen Leadsänger und Bassisten Sam Singer. Die beiden weiteren Mitglieder der Band sind der Schlagzeuger Derek Drummer und der Gitarrist Stephen Strings. Die drei haben sich in Hogwarts kennengelernt und schon bald festgestellt, dass sie mit der Musik das gleiche Hobby teilen. Drei Jahre nach ihrem Schulabschluss scheint der große Durchbruch nun endlich zum Greifen nahe zu sein, da durch die Tournee mit den Schicksalsschwestern auch auf ihnen das Augenmerk der Medien liegt. So sieht man inzwischen auch ihr Logo, ein Mond mit einer Krone, in verschiedenen Fachzeitschriften.

Die Band freut sich schon sehr auf die Tournee, da sie so die einmalige Gelegenheit hat, mit ihren Vorbildern zusammen auf einer Bühne zu stehen. „Es fühlt sich so an, als würde ein Traum für uns wahr werden. Nun können wir endlich unseren Eltern beweisen, dass es kein Hirngespinst von uns ist, mit der Musik Erfolg zu haben, sondern dass es tatsächlich unsere Zukunft ist“, sagt uns Sam Singer, der bestimmt einmal ein Frauenschwarm sein wird mit seinen leuchtend blauen Augen und samtenen braunen Haaren.

Wir freuen uns schon auf die Tournee und alles, was wir sonst noch von den Schicksalsschwestern und Mondprinzen hören werden.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne