Große Aufregung um Sumpf in Hogwarts

veröffentlicht am 31.10.2007

geschrieben von Cory(Ravenclaw)
Bilder von Francesca(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 45 >> Reportagen >>


Letzte Nacht wurden erstmals Zauberwesen im Sumpf entdeckt. Nochmals zur Erinnerung: Kurz vor Verlassen der Schule von Fred und George Weasley zauberten sie der damaligen „Schulleiterin“, Mrs. Umbridge, ein „Abschiedsgeschenk“. In einem der Gänge von Hogwarts befand sich nunmehr ein magischer Sumpf, der nicht fortzukriegen war.
Mario Diggels ging gestern vorbei, als er auf einmal bemerkte, dass sich in seiner Nähe etwas bewegte. Aufgeregt blickte er sich um und sah, dass in dem Sumpf, der sich im Gang von Gregor dem Kriecher befindet, etwas vor sich ging. Bislang nahm man an, dass dieser Sumpf eigentlich unbelebt war.
Beim genaueren Betrachten und dem Versuch, ein Foto mit einer Muggelkamera zu machen, wurde Mario Diggels in den Sumpf hineingezogen. Zum Glück war der fette Mönch in der Nähe und konnte dies beobachten. Er holte sofort Hilfe. Prof McGonagall schaffte es mit einem Zauberspruch, Mario Diggels wieder zu befreien. Er kam fast unbeschadet davon. An seiner rechten Hand fehlt lediglich ein Fingerglied. Dies wurde zwar im Sumpf gesucht, allerdings nicht gefunden. Vermutlich wurde es von einem der Zauberwesen aufgefressen. Dennoch wurden am nächsten Morgen viele Wissenschaftler herbeigerufen, die sich diesen Sumpf ansehen sollten.

Man kam einheitlich zu der Meinung, dass der Sumpf jetzt bewohnt sein müsse, jedoch für Schüler, wenn sie ein bisschen Abstand hielten, wohl ungefährlich sei.
Das Kleinstlebewesen schon länger den Sumpf bewohnten, war einigen wohl klar. Da dies aber als unwichtig galt, wurde es nirgends erwähnt. Diesmal dürften wohl größere Zauberwesen eingezogen sein.

Es wurde auch beobachtet, dass der Sumpf sich wohl um das vierfache vergrößert hat. Wie das sein kann, dass auch darauf niemand reagiert hat, ist allerdings ein Rätsel.

Die zu Rate gezogenen Wissenschaftler sind sich nicht sicher, ob es sich dabei nur um einen gut getarnten Zauber handelt und eigentlich gar keine Zauberwesen im Sumpf zu finden sind. Hier stellt sich dann aber die Frage, wer so etwas machen würde und vor allem warum? Sind da böse Mächte im Spiel? Ist Du-weißt-schon-wer wieder aufgetaucht?

Oder sollte es einfach ein harmloser Scherz von einem Hogwartsschüler sein? Viele Fragen verunsichern die Hogwartsbewohner, wenn das keine Zauberwesen sein sollten.

Dazu kommt allerdings die Frage, wenn es nur ein Scherz ist, wieso dann Mario Diggels hineingezogen wurde. Vor allem, wo ist dann sein Fingerglied hin.
Trotz allem muss dieser Sache noch genauer auf den Grund gegangen werden. Insbesondere muss überlegt werden, wenn es reale Zauberwesen sind, ob diese hier bleiben dürfen oder umgesiedelt werden müssen. Prof. Hagrid meinte dazu nur, man könnte ja versuchen, diese Tierchen im Freien anzusiedeln, da hätten sie ja auch viel mehr Platz.

Leider ist das Bild von Mario Diggels sehr unscharf geworden, denn sonst könnte man daraus weitere Schlüsse ziehen.
Die Schulleitung äußerte sich dazu noch nicht, da noch nicht klar ist, worum es sich handelt.
Sicher ist nur, dass derzeit keinerlei Gefahr besteht, wenn Abstand gehalten wird. Der Gang wurde vorläufig abgesperrt, bis die Untersuchungen abgeschlossen sind.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne