Quidditch-Bericht Gryffindor gegen Slytherin

veröffentlicht am 15.04.2014

geschrieben von moonbunny(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 121 >> Neues aus der Großen Halle >>

Herzlich Willkommen zum Quidditchspiel Gryffindor gegen Slytherin. Das Wetter heute ist sehr mild, für den Februar schon recht ungewöhnlich, aber genug vom Wetter gesprochen, da fliegen auch schon die Spieler ins Stadion. Für Gryffindor haben sich Anjalina, Crypta und Gwendovn als Jäger, Sophia2012 als Hüter, Ehlana und Sahira Tania Arabella Rose als Treiber und Avaris als Sucher auf die Besen geschwungen. Für die Slys sind Astrum, Lacrimabilis und isch83 als Jäger, Altron als Hüter, LadyElphaba als Treiber und Judy als Sucher angetreten.

 

Und schon geht es los, Lacimabilis schnappt sich mit einem gekonnten Flugmanöver den Quaffel, Slytherin hat sich damit die erste Chance auf ein Tor verschafft. Schon die erste Runde scheint spannend zu werden, Lacri im Quaffelbesitz, sofort wird sie angegriffen und droht den Quaffel zu verlieren. Aber sie kann mit einem gekonnten Pass an Astrum den gegnerischen Angriff abwenden. Aber schon wird Astrum von Anjalina gefoult, die sich den Quaffel nun erfolgreich sichert und sofort auf das gegnerische Tor wirft. Der Sly-Hüter muss von dieser Wahnsinnsaktion komplett geplättet gewesen sein, denn das Tor war nicht mehr zu verhindern. Ein Tor für Gryffindor, 10 zu null. Gleich in der ersten Runde das erste Tor.

 

Da sehe ich die zwei Klatscher, sie befinden sich zusammen mit dem Gryffindor-Treiber Ehlana in einem Drittel. Sie nutzt diese Chance ohne Probleme und schafft ihren Teamkollegen freie Bahn, da sie sowohl Astrum als auch isch aus der Runde wirft.

Aber Anjalina hat es nicht leicht, denn der letzte Slytherin Jäger Lacri macht es ihr nicht einfach. Da ein Foul von Lacri, welches vom Schiri sofort mit einem Freiwurf für Gryff bestraft wird. Torchance für Gryffindor, aber nein, der Sly-Hüter hat seine Hausaufgaben gemacht und souverän gehalten.

Da, die Sucher rasen los, sie scheinen den Schnatz entdeckt zu haben. Judy lehnt sich nach vorne, aber von unten kommt Avaris und wirft sie aus der Bahn, der Schnatz ist weg und die Chance zum Fangen ist vertan. So schnell sollte das Spiel wohl doch nicht enden.

 

Und schon geht es weiter, Slytherin ist in Quaffelbesitz. Astrum wird sofort nach dem Fliegen von Anja angegriffen, die den Quaffel an sich nehmen kann. Sofort geht eine wilde Foulerei los, die damit endet, dass der Schiri einen Freiwurf für Gryffindor entscheidet. Aber auch diese Torchance kann Gryff nicht nutzen und so bleibt es erst einmal bei dem 10:0 für Gryff.

 

Oh, da kommt ein weiterer grüner Treiber ins Stadion geflogen, Cristopher Pike macht seine Mannschaft damit komplett. Die Treiber versuchen in den folgenden Runden ihr Bestes zu geben und die Gegner vom Besen zu fegen, aber leider bleiben sie damit erfolglos.

 

Aber was ergibt sich hier bei den Jägern, Lacri ist im Quaffelbesitz, aber da ist schon Anja, die Lacri erfolgreich den Quaffel abluchsen kann. Was für ein atemberaubender Angriff, mit einer gekonnten Handbewegung hat Anja Lacri einfach den Quaffel aus der Hand geschlagen. Aber Lacri reagiert blitzschnell und versucht Anja vom Besen zu hauen, was für ein böses Foul. Dies bleibt nicht ohne Folgen, denn der Schiri hat es gesehen und entscheidet sich für einen Freiwurf für Gryffindor. Anja bereitet sich auf den Torwurf vor. Hüter und Jäger scheinen beide sehr konzentriert zu sein. Und Wurf und Treffer, ein weiteres Tor für Gryffindor. Damit steht es vor der Halbzeitpause 20 zu 0 für Gryffindor.

 

Auch die zweite Halbzeit scheint spannend zu werden. Die Slytherins scheinen voller Tatendrang zu sein und wollen sich den Ausgleich holen. Anja hat den Quaffel, aber da sind schon die Slytherin-Jäger, die sich ihr mutig und voller Tatendrang entgegen stellen. Der erste Angriff der Slys kann Anja nicht aufhalten und so versucht Lacri es mit einem gekonnten Foul. Sie schafft es Anja ohne Probleme den Quaffel zu entreißen, Anja sieht noch sehr mitgenommen aus, aber Lacri lässt sich dadurch nicht aufhalten. Aber da ist auch schon Crypta die sich ihr in den Weg stellt und mit einem erfolgreichen Angriff den Quaffel erobert. Und da ist auch schon Astrum, bevor Crypta überhaupt eine Chance hat irgendwohin zu fliegen, holt sich Astrum den Quaffel. Sie fliegt weiter in Richtung Tor. Der Gryffindor-Hüter Sophia macht sich bereit. Aber keine Chance, Astrum wirft und der Quaffel ist unhaltbar. Tor für Slytherin, es steht nun 10 zu 20.

 

Was seh ich da, oh was für ein böses Foul von Anja. Freiwurf für Slytherin, sie haben die Chance den Ausgleich zu schaffen. Astrum setzt an, täuscht nach rechts vor und wirft nach links. Durch ihr gekonntes Manöver hat sie den Gryffindor-Hüter total verwirrt und Tor, Tor für Slytherins. Damit ist noch alles offen, 20 zu 20. Das Spiel bleibt spannend bis zur letzten Minute.

 

Bis jetzt sieht das Spielfeld auch relativ ruhig aus, der Schnatz lässt sich zwar immer mal wieder sehen, aber leider nicht in der Nähe der Sucher. Auch die Treiber scheinen heute kein wirkliches Glück mit den Klatschern zu haben. Dafür haben wir aber durchaus spannende Jägerrunden und ich bin auf den Ausgang dieses packenden Spieles überaus gespannt.

 

Was hab ich gerade gesagt, ich muss mich da wohl korrigieren, gerade wurde der Slytherin Hüter Altron von einem Klatscher voll erwischt, au, das kann doch nur weh getan haben. Das bedeutet wohl freie Bahn für die Gryffindor-Jäger. Aber werden sie diese Chance auch nutzen können.

 

Nein, die Gryffindors konnten den Sly’s leider nicht den Quaffel entreißen. Aber auch die Slys hatten keine weitere Möglichkeit in Führung zu kommen, der Hüter hält seine Ringe sauber. 

 

Au, böser Treffer, gerade hat Crypta einen Klatscher direkt an den Kopf bekommen, der von Cristopher Pike mit einem kräftigen Schlag in ihre Richtung manövriert wurde. Das hat sie ganz schön aus der Bahn geworfen.

 

Doch da, schon wieder ein Foul. Dieses Spiel scheint mir recht Foul-lastig zu sein, da Astrum Anja mit einem bösen Foul fast vom Besen geholt hätte. Aber der Schiri entscheidet sich schnell für einen Freiwurf für Gryffindor. Und da kommt auch schon Anja, aber was macht der Hüter, irgendwas scheint ihn abzulenken. Da, Anja wirft und Tor. 30 zu 20 für Gryffindor. Gryffindor geht wieder in Führung. Wird Slytherin noch den Ausgleich schaffen oder holt sich Gryffindor den Sieg?

 

Oh, der Slytherin-Sucher Judy wurde gerade vom Treiber Ehlana ordentlich mit einem Klatscher aus dem Rennen geworfen. Und der zweite Klatscher ist in ihrem Besitz, die letzte Runde scheint durchaus nicht an Spannung zu verlieren.

 

Und schon wieder ein Foul. Dieses Mal wurde Anja fast vom Besen geschüttelt, als isch ihren Besen einfach etwas zu nahe kam. Der Schiri entscheidet auch hier wieder mit einem Freiwurf für Gryffindor. Dieser konnte aber nicht in ein Tor verwandelt werden, da der Hüter voll konzentriert auf die kleinste Bewegung geachtet und instinktiv richtig gehandelt hat. 

 

Leider hat sich der Schnatz auch in der letzten Runde nicht noch einmal gezeigt und so endet ein sehr spannendes Spiel. Gryffindor gewinnt mit 130 zu 20 Punkten. Was für ein Spiel. Ich hoffe ihr seid auch wieder beim nächsten Mal dabei und feuert eure Mannschaften an.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne