Magische Maklerfirma eröffnet Büro in der Winkelgasse

veröffentlicht am 16.02.2013

geschrieben von Hyperia M.(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 109 >> Reportagen >>

MWG will Maklerbranche in London säubern

Ein Haus? Eine Wohnung? In der Stadt oder doch eher auf dem Land? Kaufen oder mieten?
All den Fragen muss man sich stellen, wenn man irgendwann aus dem Elternhaus ausziehen will und in der großen weiten Welt auf eigenen Beinen stehen möchte oder wenn man vom bisherigen Wohnort wegziehen muss.
Stellte man sich diese Fragen rund um London, so waren es bisher lediglich unabhängige Makler, die oft keine feste Büroadresse hatten, die die einzigen Ansprechpartner darstellten.
Jeder zweite Zauberer hat allerdings mit solch einem „fahrenden Makler“ schlechte Erfahrungen gemacht. Da wird einem schnell mal ein Zelt aus Leinen und Ästen als ein kleines Schloss angepriesen oder man macht mit ihnen ein mehr als günstiges Schnäppchen, um dann beim Einzug zu merken, dass auf dem Haus ein Fluch liegt, der bis in alle Ewigkeit dafür sorgt, dass nur der ursprüngliche Originalbesitzer in das Haus darf.

All diesen Tyranneien will die MWG – die Magische Wohngemeinschaft – ein Ende bereiten. Vertrauen soll das Unternehmen erwecken, den Ruf der geschundenen Immobilienbranche retten.
Die MWG hat sich in der Winkelgasse, direkt neben den Geschäftsräumen des Obscurus Verlages, niedergelassen.

Von außen wirkt das Büro mit seiner viktorianisch dekorierten Fassade schon sehr einladend. Im Inneren der Büroräume ergibt sich für uns ein ähnliches Bild. Die Wände sind mit Holztäfelungen verkleidet, die Möbel sind aus dunklem, massivem Eichenholz und der weiche, rote Teppich liegt vor uns, als möchte er uns sagen: „Du bist der Star!“. Lediglich die unzähligen roten Luftballons und Bonbons in Form von kleinen Häuschen nehmen ein wenig die Ernsthaftigkeit aus den Räumen und lockern die Stimmung auf.

Die Bürogemeinschaft, welche insgesamt fünf Mitarbeiter beherbergt, wird angeführt von Glan Berrimore.
Eine kleine Infotafel in den Fluren der Büroräume erklärt, dass Mr. Berrimore seinen Abschluss in Hogwarts durchweg mit einem Ohnegleichen erlangt hat. Nach der Schulzeit hat er sich in die Maklerlehre bei seinem Vater, Glan Berrimore Senior, begeben. Dort lernte er, wie man Häuser und Wohnungen an das Zaubervolk bringt. Nachdem Berrimore mehrere Jahre in New York gearbeitet hat, ist er nun in London angekommen. Er will den Londonern zeigen, dass ein Hauskauf auch ohne großes Risiko möglich ist. „Viele Makler hier in London haben vermutlich nie gelernt, wie sie ihren Job entsprechend den gültigen Gesetzen machen“, erklärte uns Berrimore.
Er selbst sei an die Büroräume über gute Kontakte gekommen. Mit regional ansässigen Maklern zusammenzuarbeiten, erscheint ihm zu riskant.

Neben dem Geschäftsführer arbeiten noch vier weitere vertrauenswürdige Makler bei der MWG. Steve Fitzgerald und Roy Hamphrey stammen aus Dublin. Dort haben sie bereits ein eigenes Maklerbüro und möchten über London ihren Kundenkreis erweitern. Klaus Hoffmann aus Berlin ist Neuling in der Branche und will sich unter Berrimore beweisen. Glan Berrimores Frau, Virgina Berrimore, arbeitet als Sekretärin im Büro.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne