Schüleraustausch und Studienfahrt für Schüler Hogwarts' nach Ägypten geplant

veröffentlicht am 31.10.2012

geschrieben von Kinoliebhaberin(Hufflepuff)
Bilder von Kinoliebhaberin(Hufflepuff)

Archiv >> Ausgabe Nummer 106 >> Reportagen >>

Bereits seit vielen Jahren unterhält die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei eine enge Freundschaft mit der „Al-Azhar-Lehranstalt der alten Magie“ in Kairo, Ägypten. In Folge dieser engen Verbindung zwischen den beiden Schulen fand seit 1969 im Drei-Jahres-Rhythmus eine Studienfahrt zu der Partnerschule statt, die schnell zu einem Austausch avanciert ist.
Bereits im Jahr 1999 und 2005 besuchten einige der älteren Hogwartsschüler gemeinsam mit den Lehrern Professor Flitwick und Professor McGonagall die „Al-Azhar-Lehranstalt der alten Magie“. 2002 und 2008 erfolgte der Gegenbesuch der Al-Azhar-Schüler mit einigen Lehrern in Großbritannien. In den dazwischenliegenden Jahren wurden immer wieder einige kürzere Studienfahrten unternommen.
Der Austausch konnte aufgrund einiger politischer Probleme in Ägypten in den letzten Jahren leider nicht stattfinden.

Der Schüleraustausch zwischen den beiden Schulen soll den Schülern die Möglichkeit geben, neue Kulturen und Mentalitäten kennenzulernen. Sie können sehen, wie Zauberer und Hexen in anderen Ländern leben und damit ihren Horizont erweitern. Die bisherigen Austausche waren ein voller Erfolg: Sowohl die Schüler als auch die Lehrer zeigten sich von dieser Art von magischem Austausch begeistert. Viele Schüler, die jeweils bei Gastfamilien, die sich dafür freiwillig gemeldet hatten, untergebracht waren, haben auch heute noch Kontakt zu ihren damaligen Austauschschülern in Kairo.
Nun wurde bekannt, dass die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei für September dieses Jahres einen weiteren Schüleraustausch mit der Al-Azhar-Schule sowie eine kurze Studienfahrt nach Kairo plane. Die Schulleiterin von Hogwarts, Professor Minerva McGonagall, gab gestern in einer Mitteilung an die Schülerinnen und Schüler diese Neuigkeit bekannt. Ausnahmslos alle Schüler zeigten sich von der Idee begeistert.
Die Teilnehmerzahl für den Austausch ist auf 20 Schülerinnen und Schüler begrenzt, sodass sich die Schüler auf einer Liste eintragen müssen. Bei Interesse können sich alle Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse – bei noch nicht bestehender Volljährigkeit mit dem Einverständnis ihrer Eltern – für das Austauschprogramm melden. Diese Altersbeschränkung rief allgemeine Entrüstung bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern hervor. McGonagall versprach aber, dass es in den nächsten Jahren wieder einen Austausch geben werde, an dem die jüngeren Schüler dann teilnehmen könnten.

Die Lehrer entscheiden gemeinsam mit der Schulleiterin McGonagall nach vorher festgelegten Kriterien, wer am Schüleraustausch teilnehmen darf. Der Schüleraustausch ist für eine Dauer von drei Wochen geplant. Während dieser Zeit werden die betreffenden Schüler vom Unterricht in Hogwarts befreit sein, jedoch nehmen sie größtenteils am Unterricht von Al-Azhar teil.
Während des dreiwöchigen Aufenthaltes werden die Hogwartsschüler neben dem Unterricht an der „Al-Azhar-Lehranstalt der alten Magie“ auch einige Ausflüge nach Kairo und in die nähere Umgebung machen. Die genauen Ausflugsziele stehen noch nicht fest, geplant sind aber in jedem Fall die Pyramiden sowie die Sphinx. Auch über eine Fahrt auf dem Nil wird spekuliert. HH versprach im Zuge dessen, dass bei der Gestaltung des Freizeitprogramms die Schüler ein großes Mitbestimmungsrecht haben werden.

 

Studienfahrt Ägypten


Zudem wird eine eintägige Studienfahrt nach Ägypten stattfinden, an der alle Schüler teilnehmen werden. Hierbei wird sowohl die Partnerschule besucht als auch wichtige Ausflugsziele in Ägypten angesteuert. Über diese Mitteilung sind auch die jüngeren Schüler sehr erfreut.
Bereits jetzt sind die Schüler schon sehr aufgeregt – wie uns die Lehrer erzählten – und freuen sich auf ihre Zeit in Ägypten.
Ein herzlicher Dank gilt der Schülerin Amelie Smith aus der ersten Klasse, die uns ihre Gedanken und Assoziationen zum Thema „Ägypten“ geschickt hat.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne