Weasleys Zauberscherze bietet Kürbispastete an, die den Esser für zehn Minuten in einen Kürbis verwandelt

veröffentlicht am 31.10.2013

geschrieben von Coraline Snape(Slytherin)
Bilder von Coraline Snape(Slytherin)

Archiv >> Ausgabe Nummer 115 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Pünktlich zur Halloweenzeit kommt ein neuer Scherzartikel auf den Markt. Er wird in Weasleys Zauberhafte Zauberscherze verkauft und dürfte sich als Renner entpuppen.Allerdings ist er nur für Erwachsene gedacht und Kinder dürfen ihn auch nicht in Begleitung ihrer Eltern kaufen. Des Weiteren übernimmt der Laden keine Verantwortung für etwaige Folgen.
Doch nun wollen wir endlich das Geheimnis lüften, worum sich dieser Scherzartikel dreht und warum er nur an Erwachsene verkauft werden darf. Und auch diese sollten mit ihm mehr als vorsichtig umgehen.
Es handelt sich hierbei nämlich nicht, wie man meinen könnte, um eine normale Pastete, sondern um eine Pastete mit Pfiff. Wie man es von den Kanariencremeschnitten kennt, hat auch diese ihr besonderes Innenleben. Beißt man hinein, so wird man für die nächsten zehn Minuten das Gefühl kennenlernen, wie es ist, ein Kürbis zu sein.
Damit wird auch die Gefahr deutlich, die darin steckt und das Ministerium dazu bewogen hat zu verfügen, dass man volljährig sein muss, um das ausprobieren zu dürfen. Man sollte also überlegen, wenn man Kinder im Haus hat, ob man sich diesen Partygag wirklich holen sollte.
Die Gefahr liegt offen auf der Hand.
Für einen Außenstehenden ist es nicht zu unterscheiden, ob das ein echter Kürbis ist, oder ob sich dahinter ein Mensch verbirgt, der sich diese Pastete hat schmecken lassen. Und das kann dann schon jemandem zum Verhängnis werden. Deswegen empfiehlt es sich auch, den Scherzartikel nur in Begleitung auszuprobieren, sodass zur Not jemand eingreifen kann.

 

Auf dem Bild ist eine Werbanzeige für den neuen Scherzartikel zu sehen, ein orangefarbener Kürbis mit dem Slogan

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne