Ausbildungsplätze im Auroren-Büro frei

veröffentlicht am 20.12.2013

geschrieben von Milerna Lovegood(Ravenclaw)
Bilder von Wuschel(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 116 >> In letzter Minute >>

Das Schuljahr ist beendet und die Prüfungen sind geschrieben. Die meisten Schüler haben bereits einen Ausbildungsplatz. Für diejenigen, die noch auf der Suche sind, gibt es nun Hoffnung: Das Auroren-Büro sucht dringend Auszubildende. Während es in den ersten zehn Jahren nach der Schlacht von Hogwarts einen regelrechten Bewerbungsboom gab und man doppelt so viele Bewerbungen erhielt wie nötig, gehen heute, in einer sehr sicheren Zeit, nur wenige Bewerbungen im Ministerium ein.

 

Auroren-Büro

 

Damit es aber nicht zu wenig Nachwuchs im Auroren-Büro gibt, wurden nun die Aufnahmekriterien gelockert. Es werden nicht mehr fünf UTZ-Abschlüsse mit der Note Ohnegleichen erwartet, sondern nur noch vier Bestnoten und ein Erwartungen übertroffen genügen für die Bewerbung. Diese Noten sollten in den Fächern Verteidigung gegen die dunklen Künste, Zaubertränke, Verwandlung, Zauberkunst und Kräuterkunde sein. In Verteidigung gegen die dunklen Künste wird ein Ohnegleichen vorausgesetzt.

Vor der Ausbildung muss aber auch weiterhin die übliche Aufnahmeprüfung mit Belastungs- und Charaktertests absolviert werden. Wenn Sie also geschickt und ausdauernd sind, mit Belastungen gut zurechtkommen und auch unter Stress angemessen reagieren, dann zögern Sie nicht sich zu bewerben.

Sie könnten in die Fußstapfen bedeutender Hexen und Zauberer treten und die Verantwortung für den Schutz unserer Gesellschaft übernehmen. Auch ältere Bewerber, die in den letzten Jahren wegen der hohen Nachfrage abgelehnt wurden, dürfen sich gerne noch einmal vorstellen. Das Auroren-Büro im Ministerium freut sich auf Ihre Eule mit einer aussagekräftigen Bewerbung.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne