Trimagisches Turnier wird erfolgreich fortgesetzt - Bulgarien ist Gastgeber

veröffentlicht am 08.07.2010

geschrieben von Caxirta(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 87 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Das letzte Trimagische Turnier zwischen den großen Zauberschulen Beauxbatons, Durmstrang und Hogwarts fand im Schuljahr 1994/95 statt. Damals wurde das Finale des Turniers von der Wiederauferstehung Lord Voldemorts überschattet.
Jetzt, 15 Jahre später, soll das Turnier erneut eingeführt werden und in regelmäßigen Abständen an einer der drei Schulen abgehalten werden. Zum Auftakt ist das in Osteuropa verborgene Durmstrang Gastgeber.

1994 hatten die Schulleiter Dumbledore, Maxime und Karkaroff es geschafft, diesen besonderen Wettbewerb der Schulen nach einer hundertjährigen Pause wieder aufzunehmen. Zugleich trat eine neue Regel in Kraft, die die Teilnahme nur jenen gestattete, die das 17. Lebensjahr bereits erreicht haben. Dadurch wollte man sicher gehen, dass die Kandidaten den Herausforderungen gewachsen sind und nicht Minderjährige in lebensgefährliche Situationen geraten. Diese Regel wird für die kommenden Turniere beibehalten. Des Weiteren wird es noch schärfere Kontrollen geben, um zu verhindern, dass jüngere Schüler oder auch Dritte Namen in den so genannten "Feuerkelch", der durch einen besonderen Zauber die drei Kandidaten unbeeinflusst und unparteiisch auswählt, werfen können.

"Schon in Hogwarts waren die Sicherheitsvorkehrungen sehr hoch. Leider hat es damals Probleme gegeben, doch das lag an der schwierigen Zeit. Niemand hatte ahnen können, dass Er-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf und seine Gefolgsleute zurückkehren würden", erklärt Professor Assanow, Direktor der Gastgeberschule Durmstrang. "Wir haben auch überlegt, ob das Turnier nicht nochmal in Hogwarts stattfinden soll. Für viele markiert das damalige Finale die Rückkehr des Krieges, das ist keine gute Erinnerung. Aber wie Sie sehen, haben wir am Ende beschlossen fortzufahren, wie es von den damaligen Schulleitern geplant war."
Das Trimagische Turnier wird mit dem Schuljahr 2010/11 in Durmstrang abgehalten und im Herbst mit der Anreise der Gastschulen beginnen. Sowohl aus Beauxbatons als auch aus Hogwarts werden jeweils zwanzig Schüler anreisen und Zettel mit ihren Namen in den Feuerkelch werfen, um der Vertreter ihrer Schule zu werden. Danach bekommen die Champions über Monate mehrere kleine und große Aufgaben gestellt, die es zu lösen gilt.  Durch den Sieg erlangt der Gewinner, in Anlehnung an den letzten Preis, 1000 Galleonen in bar, sowie Ruhm und Ehre.

Die Planungen sind weitestgehend abgeschlossen, doch der genaue Ablauf wird noch einige Wochen geheim bleiben. Die Schülerschaft wurde bereits Ende Mai über den bevorstehenden Wettbewerb informiert, damit alle Interessenten über den Sommer Zeit haben, sich vorzubereiten und  die Möglichkeit haben, sich ohne Konsequenzen noch umzuentscheiden.
"Ich rate jedem, es sich genau zu überlegen. Ich musste damals unfreiwillig teilnehmen, da gab es keine Ausflüchte. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass man wieder dem Erstickungstod, Drachen oder magischen Geschöpfen in einem Irrgarten ins Auge blicken muss, aber ich vermute, dass die jetzigen Organisatoren sich nicht minder gefährliche Aufgaben ausgedacht haben", scherzt Harry Potter, Gewinner des Trimagischen Turnier 1995 in Hogwarts.

Auf jeden Fall wird das Trimagische Turnier eine großartige Veranstaltung für alle drei Schulen und ihre Delegationen werden.
Der Tagesprophet wird selbstverständlich exklusiv über die Champions, ihre Aufgaben und alle weiteren Geschehnisse in und um Durmstrang ab September berichten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne