Erste Magische Olympiade erfolgreich

veröffentlicht am 13.03.2010

geschrieben von Hermine Mila(Ravenclaw)
Bilder von Hermine Mila(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 84 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Zum ersten Mal in unserer Geschichte, fand während der letzten drei Wochen die >Magische Olympiade< in London statt.
Der Kampf um den goldenen Zauberstab brachte viel Jubel und auch ein paar Tränen.

 

Plakat zur Olympiade



Einige Leser unter Ihnen werden die Olympischen Spiele der Muggel kennen, so ähnlich läuft auch die magische Olympiade ab.
Jedes Land schickt seine Vertreter, welche in verschiedenen, fairen Wettkämpfen ihr Können unter Beweis stellen müssen.
Dieses Jahr nahmen 20 Länder in zwölf Disziplinen teil.
Die Disziplinen waren:

Quidditch
Duell
Zauberschach
1 000m Fliegen
2 000m Fliegen
4 000m Fliegen (Einzel)
4 000m Fliegen (Staffel)
5 000m Kombi
10 000m Kombi
Kunstfliegen (Einzel)
Kunstfliegen (Paar)
Kunstfliegen (Quartet)

Im Quidditch traten die Nationalmannschaften der Länder gegeneinander an.
Im Duell traten die besten Duellanten der Länder im Ausschlussverfahren gegeneinander an. Beim Fliegen wurden vier Vorläufe, zwei Halbfinale und ein Finale durchgeführt.
Die Kombi beinhaltete, die Strecke zu fliegen und an zwei bis vier Stationen fünf Quaffel in ein 20 m weit entferntes Tor zu werfen. Pro nicht getroffenen Quaffel gab es eine Strafrunde (1 000m).
Im Kunstfliegen sollten verschiedene Tricks gezeigt werden, die durch bunte Funken untermalt werden konnten und zu einer ausgewählten Musik passen sollten. Dies unterschied sich noch einmal in eine Pflicht (nur vorgegebene Tricks) und eine Kür (vom Wettkämpfer selbst gewählte Tricks).
Beim Zauberschach wurde das Turnier erst in Gruppen gespielt und schließlich im Halbfinale und im Finale der Gewinner erkoren.
In allen Wettkämpfen waren Frauen und Männer getrennt.
Das Ziel eines jeden Wettkämpfers war es, den goldenen Zauberstab zu gewinnen, eine Auszeichnung die nicht größer sein könnte, für den zweiten und dritten Platz gab es den silbernen und den bronzenen Zauberstab.
Es gab sehr viel Spannung in allen Disziplinen, bis schließlich die Sieger der magischen Olympiade feststanden. Bei manchen Teilnehmern gab es auch vereinzelt Tränen aufgrund des nicht erreichten, angestrebten Ziel.
Großbritannien holte im Quidditch und im 1 000m Fliegen Gold und im Kunstfliegen (Quartet) Silber.
„Großbritannien war ein hervorragender Gastgeber und die Spiele waren einmalig“, beantwortete der Minister von Frankreich dem Tagespropheten die Frage, wie er denn die Olympiade fand.
Alles ging ohne Verletzungen von statten.
Ein Ereignis, welches in vier Jahren in Bulgarien erneut stattfinden wird.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne