Auf der Jagd nach dem Schweinehund 2

veröffentlicht am 09.10.2007

geschrieben von Morwenna(Ravenclaw)
Bilder von Jewka(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 44 >> Serien >>

Auf der Jagd nach dem Schweinehund – Teil 2

In der letzten Ausgabe konnten Sie, liebe Leser und Leserinnen, miterleben, wie unsere Reporterin Greta Smith auf der Suche nach dem wahren Schweinehund auf ein gemeines Schimpfwort stieß. Lesen sie heute über ihre weiteren Bemühungen auf der Jagd nach diesem mysteriösen Tier.

Nach der Begegnung mit dem Muggel, der mir so bereitwillig über das angebliche Schimpfwort Schweinehund berichtete, witterte ich eine Verschwörung. Ich war mir nun sicher, dass ich auf der Straße wohl nichts über dieses mysteriöse – ja vielleicht sogar mythische? – Tier erfahren würde. Wenn es das Tier nun aber wirklich nicht gäbe? Oder wenn zumindest die Muggel glaubten, dass es nicht existierte? Dann wäre der richtige Ansatzpunkt für meine weiteren Nachforschungen wohl ein Historiker.

Ich machte mich also auf zur Universität Potsdam, wo ich mich zu den Geschichtswissenschaftlern durchfragte. Dort angekommen fand ich den freundlichen Prof. Dr. Dr. Joachim Müller vor, der auf meine Frage nach dem Schweinehund zu einer längeren Erklärung ansetzte.

Die Quintessenz seines Vortrages sei nun für Sie, liebe Leserinnen und Leser, kurz zusammengefasst:
Schweinehund ist die Bezeichnung für Jagdhunde, die bei der Hatz auf Wildschweine verwendet wurden. Andere Namen für den Schweinehund sind Sauhund, Saupacker oder Packer. Dabei bezeichnet Schweinehund keine Hunderasse, da verschiedene Rassen zu diesem Zweck herangezogen wurden.
Die Einzelheiten der Gefahren und Traditionen der Sauhatz seien dem Leser an dieser Stelle erspart.
Einigermaßen zufriedengestellt verabschiedete ich mich von Prof. Dr. Dr. Müller.

~~~ Fortsetzung folgt ~~~

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne