Magischer Terror in Deutschland

veröffentlicht am 12.04.2009

geschrieben von Idefix(Gryffindor)
Bilder von Luna May(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 74 >> Klatsch und Tratsch >>

Anfang März stürzte in Köln (Deutschland) das historische Stadtarchiv der Muggel urplötzlich in sich zusammen. Ursache dafür war ein Angriff der „AiGigantes“, einer internationalen magischen Terrororganisation. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von abtrünnigen Magischen Geschöpfen, die mit dem dunklen Lord sympathisieren, und die bisher im Verborgenen geblieben waren.
Nun sind sie mit einem Paukenschlag in die Öffentlichkeit getreten. Einige Riesen, die der „AiGigantes“ angehören, haben das historische Muggel-Stadtarchiv bis auf die Grundmauern zerstört. Auch die anliegenden Muggelgebäude wurden so stark beschädigt, dass ein Abriss der Häuser so gut wie unumgänglich ist. Während Muggel-Hundestaffeln und Katastrophenhelfer nach Verschütteten suchen, sind Zauberer des deutschen Unfallumkehr-Kommandos und zahlreiche Vergiss-Michs seit der Tat unermüdlich im Einsatz, um die Gedächtnisse der Muggel zu modifizieren. Die Muggel sollen glauben, dass der Bau an einer neuen U-Bahn-Strecke (unterirdisches Massenbeförderungsmittel der Muggel), welche sich in der Nähe der Unglücksstelle befindet, die Ursache für den Einsturz ist.

Wie uns ein Vergiss-Mich, der nicht genannt werden möchte, mitteilte, scheint es sich nach Aussagen eines Muggel-Augenzeugen um fünf Riesen gehandelt zu haben, die, mit erschreckender Zielstrebigkeit, genau auf das Stadtarchiv zugelaufen sind, und es mit wenigen Schlägen vollkommen zum Einsturz brachten. Dieses Erlebnis war für den Muggel so erschreckend, dass sein Gedächtnis teilweise gelöscht werden musste. Er wird derzeit mit einer teilweisen Amnesie in einem Muggel-Krankenhaus behandelt.

Das deutsche Zaubereiministerium hat um internationale Hilfe bei der Suche nach den Riesen gebeten. Es scheint nicht ausgeschlossen, dass die Riesen nach ihrer Tat ins Ausland geflüchtet sind und sich dort verborgen halten, um weitere Anschläge auf Muggel-Objekte vorzubereiten. Ein Sprecher des britischen Zaubereiministeriums hat bereits Hilfe bei der magischen Verfolgung der Täter zugesagt.

Wie dem Tagespropheten bekannt wurde, befand sich in dem zerstörten Muggelgebäude nicht nur das historische Stadtarchiv der Stadt Köln, sondern auch eine internationale magische Unterabteilung der Mysteriumsabteilung. Welchen Zweck diese Unterabteilung hatte, ist, wie immer im Fall der Mysteriumsabteilung, absolut mysteriös. Dennoch bleiben wir für Sie dran.

Das die Riesen von der Mysteriumsabteilung gewusst haben und zielgerichtet das Gebäude zerstörten, liegt auf der Hand. Damit handelt es sich bei diesem Angriff um einen gezielten Schlag gegen die Zaubergemeinschaft.
Da Riesen nicht gerade für ihr taktisches Vorgehen bekannt sind, ist zu befürchten, dass auch andere Magische Geschöpfe, die der „AiGigantes“ angehören, an der Planung beteiligt waren und uns noch weitere Anschläge bevorstehen.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne