Kobold klaut Edelsteine

veröffentlicht am 30.06.2007

geschrieben von AdelheidvonSchaf(Ravenclaw)

Archiv >> Ausgabe Nummer 35 >> Reportagen >>

Ein unglaublich dreister Zwischenfall hat sich vor 3 Tagen in Gringotts ereignet. Wie uns das Zaubereiministerium mitteilte, hat sich der leitende Kobold der Edelstein-Abteilung in Gringotts mit mehreren höchst wertvollen Edelsteinen aus dem Staub gemacht. Der Name des Kobolds wurde der Öffentlichkeit aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht genannt, ist aber natürlich dem Zaubereiministerium bekannt.
Noch weiß niemand, wie genau ihm das gelungen ist, denn Gringotts hat doch mehr Sicherheitsvorkehrungen als nur das berühmte Muggel-Fort-Knox.
Bekannt ist bisher nur, daß Gringotts vor 3 Tagen eine sehr wertvolle Edelsteinsammlung zur Verwahrung bekam. Die Edelsteine wurden von einem Zaubererehepaar nach Gringotts gebracht, die aber darum gebeten haben, daß Ihr Name nicht in der Öffentlichkeit genannt wird.
Bevor diese Edelsteine aber in ein mit noch zusätzlichen Zauberbannen belegtes Verlies gebracht wurden, mussten sie natürlich erst einmal auf Ihre Echtheit hin überprüft werden. Da es sich wie schon gesagt um äußerst wertvolle Edelsteine handelte, überlies man die Überprüfung derselben nicht irgendeinem Kobold, sondern übertrug diese Aufgabe dem Chef-Kobold der Edelstein-Abteilung persönlich.
Dass dies ein großer Fehler sein würde, konnte natürlich niemand ahnen, hatte sich dieser Kobold doch bisher in seiner jahrelangen Tätigkeit in Gringotts völlig untadelig gehalten und galt er doch als einer der besten und seriösesten Mitarbeiter überhaupt. Während der Kobold die Edelsteine wog, wandte das Pärchen ihm kurzzeitig den Rücken zu.

„Wir hatten keine Veranlassung, dem Kobold nicht zu vertrauen", so lässt der Zauberer, der die Edelsteine gebracht hatte, sich zitieren. Und seine Frau ergänzt: "Wir waren ja schließlich nicht in irgendeiner Bank, wir waren in Gringotts. Da ist man sicher. So dachten wir zumindest...."

Während das Paar also dem Kobold kurz den Rücken zukehrte, passierte, was eigentlich nicht passieren darf. Als der Zauberer und die Hexe nämlich nur 1 Minute später zum Schalter schauten, war der Kobold nicht mehr da. Und mit ihm verschwunden waren die wertvollen Edelsteine.
Da die kostbaren Steine auch verschwunden waren, wurde dem Pärchen schlagartig bewusst, dass der Kobold sich mit ihren Edelsteinen aus dem Staub gemacht hatte. Eine sofort eingeleitete Suchaktion blieb erfolglos. Gringotts wurde sofort geschlossen und mit Zaubersprüchen belegt, die ein Herauskommen aus dem Gebäude verhinderten. Alle Lebewesen, die sich zu diesem Zeitpunkt noch in Gringotts befanden, konnten es nicht verlassen. Und dennoch, der Kobold blieb verschwunden.
Auch die Durchsuchung der unzähligen unterirdischen Verliese brachte keinen Erfolg.
Und auch heute, 3 Tage nach dem äußerst dreisten Diebstahl, hat das Zaubereiministerium noch keinen Hinweis, wie der Kobold es geschafft hat, mit den Edelsteinen aus Gringotts zu entkommen. Das Zaubererpärchen hofft natürlich weiterhin, daß Sie ihre Edelsteine wiedersehen. Zur Zeit aber sieht es nicht sehr gut für sie aus. Wenn sich etwas Neues in dieser Sache tut, werden wir Sie, geschätzte Leser des Tagespropheten, natürlich sofort davon in Kenntnis setzen.

 

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne