Amoklauf eines Hauselfen

veröffentlicht am 17.06.2007

geschrieben von Barbara(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 34 >> Neues aus der Zauberwelt >>

Wie dem Tagespropheten heute zugetragen wurde, ist am 8. März das Haus der Familie M. (Name ist der Redaktion bekannt) durch einen Amok laufenden Hauselfen verwüstet worden.
Nach Redaktionsinformationen war die Familie nicht zugegen, als der Hauself Svini jeden Gegenstand, dessen er habhaft werden konnte, in tausend Stücke zerschmetterte. Die drei übrigen Hauselfen konnten ihn nicht davon abhalten. Als die Hausherrin von ihren Einkäufen zurückkehrte, fand sie ihre Habe vollkommen zerstört vor. Der Hausherr war zum Tatzeitpunkt nicht in der Nähe, da er eine Strafe in Askaban verbüßt.
Der Hauself soll Mrs. M. sogar mit einem eingedellten Zauberkessel angegriffen haben und dann verschwunden sein.
Mrs. M. war nicht bereit, sich zu diesem Vorfall zu äußern.

Eine Nachbarin der M.´s, die hier aus verständlichen Gründen nicht namentlich genannt werden möchte, sagte:

"Also, das war ja abzusehen, dass da mal was passieren würde. So wie die ihr Personal behandeln. Ich habe mehrmals erlebt, dass die Hauselfen geschlagen wurden. Und der Sohn erst. Ich will ja nichts gesagt haben, aber der Junge hat sich immer einen Spaß daraus gemacht, die armen Geschöpfe zu quälen. Und angeschrien haben sie die immer. Man hat es in der ganzen Straße gehört. Da können sie fragen, wen sie wollen. Also ein gutes Leben haben die Hauselfen dort nicht. Haben Sie schon gehört, dass ein anderer Hauself dieser Familie durch einen Trick freigekommen ist und jetzt Kleidung trägt? Ja, wirklich. Man sagt, der Hausherr hätte ihm, ohne es zu wissen, eine versteckte Socke gegeben. Der Hauself war frei und hat sich hier überall um Arbeit bemüht. Ich hätte ihn ja gern genommen. Aber der wollte für seine Arbeit bezahlt werden. Können Sie sich das vorstellen? Bezahlung für einen Hauselfen? Also, meiner Meinung nach werden die in diesem Haus total verdorben. Man müsste denen verbieten, Hauselfen zu halten. Aber ich hab ja nichts gesagt."

Der Hauself Svini, hier ein aktuelles Bild,

ist immer noch flüchtig. Die Abteilung zur Führung und Aufsicht Magischer Geschöpfe des Zaubereiministeriums bittet um Mithilfe bei der Aufspürung des Hauselfen.
Es ist äußerste Vorsicht angeraten. Der Hauself Svini ist extrem gefährlich. Sollten Sie ihn sehen, verständigen Sie bitte umgehend das Zaubereiministerium.
Der Tagesprophet wird Sie selbstverständlich wie immer auf dem Laufenden halten.

Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne