Der Grimm- ein schlechter Scherz?

veröffentlicht am 07.05.2007

geschrieben von Lea Louvré(Gryffindor)

Archiv >> Ausgabe Nummer 29 >> Reportagen >>

Eines der berühmtesten Omen des Todes-nur ein schlechter Scherz?

Wie wir alle wohl wissen, ist der Grimm eines der bekanntesten Omen des Todes. Der Grimm ist ein halb Wolf-, halb hundeartiges Geschöpf.

Jetzt wurde bekannt, dass D. Fugan, angeklagt wegen Mordes an 2 Menschen, nicht nur einen Doppelmord gestanden, sondern auch behauptet hat, dass er und ein paar andere "Bekannte" sich einen Spass daraus gemacht hätten, die Leute zu erschrecken, indem sie sich als Grimm verkleidet hätten.
Nachvollziehen können wir nichts, aber sich vorzustellen, dass *Die inoffizielle Grimm-Gemeinschaft* (kurz: *DIGG*), so Mr. Fugan, uns nur veräppelt hatte, ist unerhört!
"Nach Aussage Mr. Fugans, haben er und seine *DIGG* während ihrer "Streifzüge" Animagus-Tarnumhänge umgelegt, die sie in das gewünschte Wesen verwandeln. So verbreiteten sie Angst und Schrecken", so Rufus Scrimgeour, regierender Zaubereiminister.

"Die große Frage ist natürlich:", meint Rita Kimmkorn, wiedereingestellte Redakteurin des Tagespropheten, "Warum Daniel Fugan dies in der Öffentlichkeit verraten hat? Doch das werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Jedoch können wir Ihnen versichern, dass alle Möchtegern-Grimms für einige Zeit das Zaubergefängnis Askaban besuchen werden müssen."
"Warum haben sie das getan? Nunja, es gibt sicher viele Antworten, doch dass es einfach nur ein Scherz war, glaube ich weniger.", sagte ein Mitglied des Zaubergamots.
Wir halten Sie auf dem Laufenden.


Leserbriefe


Tagesprophet © Version 2.0 2009 by Vivianne